Egger-Lienz, Albin

Egger-Lienz, Albin: Selbstbildnis
Selbstbildnis
Geburtsdatum:29.01.1868
Geburtsort:Striebach bei Lienz
Sterbedatum:04.11.1926
Sterbeort:Gründerwaldhof
Wirkungsort:Wien, Tirol, München

Gemälde (1 bis 8 von 34) Mehr:  1  2 

Egger-Lienz, Albin: Almlandschaft im Ötztal
Almlandschaft im Ötztal
Egger-Lienz, Albin: Am Kalvarienberg bei Bozen
Am Kalvarienberg bei Bozen
Egger-Lienz, Albin: Christi Auferstehung
Christi Auferstehung
Egger-Lienz, Albin: Das Meer, Katwik
Das Meer, Katwik
Egger-Lienz, Albin: Das Mittagessen
Das Mittagessen
Egger-Lienz, Albin: Das Tischgebet
Das Tischgebet
Egger-Lienz, Albin: Den Namenlosen 1914
Den Namenlosen 1914
Egger-Lienz, Albin: Den Namenlosen 1915
Den Namenlosen 1915

Zeichnungen (1 bis 8 von 29) Mehr:  1  2 

Egger-Lienz, Albin: Ave, Zweiter entwurf
Ave, Zweiter entwurf
Egger-Lienz, Albin: Bäuerin mit gefalteten Händen
Bäuerin mit gefalteten Händen
Egger-Lienz, Albin: Bäuerin mit Kind auf dem Arm
Bäuerin mit Kind auf dem Arm
Egger-Lienz, Albin: Christi Auferstehung, Studie einer Bäuerin
Christi Auferstehung, Studie einer Bäuerin
Egger-Lienz, Albin: Den Namenlosen, Studie
Den Namenlosen, Studie
Egger-Lienz, Albin: Den Namenlosen, Studie
Den Namenlosen, Studie
Egger-Lienz, Albin: Der Auferstandene
Der Auferstandene
Egger-Lienz, Albin: Der Mensch, Fragment eines Gesamtentwurfs
Der Mensch, Fragment eines Gesamtentwurfs

Übersicht der vorhandenen Gemälde

Übersicht der vorhandenen Zeichnungen

/Kunstwerke/R/Egger-Lienz,+Albin/1.rss /Kunstwerke/R/Egger-Lienz,+Albin/2.rss
Lizenz:
Kategorien:

Buchempfehlung

Meyer, Conrad Ferdinand

Gustav Adolfs Page

Gustav Adolfs Page

Im Dreißigjährigen Krieg bejubeln die deutschen Protestanten den Schwedenkönig Gustav Adolf. Leubelfing schwärmt geradezu für ihn und schafft es endlich, als Page in seine persönlichen Dienste zu treten. Was niemand ahnt: sie ist ein Mädchen.

42 Seiten, 3.80 Euro

Im Buch blättern
Ansehen bei Amazon

Buchempfehlung

Geschichten aus dem Sturm und Drang II. Sechs weitere Erzählungen

Geschichten aus dem Sturm und Drang II. Sechs weitere Erzählungen

Zwischen 1765 und 1785 geht ein Ruck durch die deutsche Literatur. Sehr junge Autoren lehnen sich auf gegen den belehrenden Charakter der - die damalige Geisteskultur beherrschenden - Aufklärung. Mit Fantasie und Gemütskraft stürmen und drängen sie gegen die Moralvorstellungen des Feudalsystems, setzen Gefühl vor Verstand und fordern die Selbstständigkeit des Originalgenies. Für den zweiten Band hat Michael Holzinger sechs weitere bewegende Erzählungen des Sturm und Drang ausgewählt.

424 Seiten, 19.80 Euro

Ansehen bei Amazon