Iwanow, Alexander Andrejewitsch

Geburtsdatum:16.07.1806
Geburtsort:St. Petersburg
Sterbedatum:3.07.1858
Sterbeort:St. Petersburg
Wirkungsort:Italien

Gemälde (17)

Iwanow, Alexander Andrejewitsch: Christus erscheint dem Volke
Christus erscheint dem Volke
Iwanow, Alexander Andrejewitsch: Christus erscheint dem Volke, Ausschnitt links
Christus erscheint dem Volke, Ausschnitt links
Iwanow, Alexander Andrejewitsch: Christus erscheint dem Volke, Ausschnitt rechts
Christus erscheint dem Volke, Ausschnitt rechts
Iwanow, Alexander Andrejewitsch: Christus erscheint dem Volke, Detail
Christus erscheint dem Volke, Detail
Iwanow, Alexander Andrejewitsch: Christus erscheint dem Volke, Detail
Christus erscheint dem Volke, Detail
Iwanow, Alexander Andrejewitsch: Christus erscheint dem Volke, Detail
Christus erscheint dem Volke, Detail
Iwanow, Alexander Andrejewitsch: Christus erscheint dem Volke, Detail
Christus erscheint dem Volke, Detail
Iwanow, Alexander Andrejewitsch: Christus erscheint Magdalena nach dem Auferstehung
Christus erscheint Magdalena nach dem Auferstehung
Iwanow, Alexander Andrejewitsch: Der Ast
Der Ast
Iwanow, Alexander Andrejewitsch: Joseph, die Traumdeutung dem Schenken und dem Bäcker gebend
Joseph, die Traumdeutung dem Schenken und dem Bäcker gebend
Iwanow, Alexander Andrejewitsch: Kopf eines Sklaven in zwei Varianten
Kopf eines Sklaven in zwei Varianten
Iwanow, Alexander Andrejewitsch: Kopf Johannes des Täufers
Kopf Johannes des Täufers
Iwanow, Alexander Andrejewitsch: Olivenbaum
Olivenbaum
Iwanow, Alexander Andrejewitsch: Palast am Park Chigi
Palast am Park Chigi
Iwanow, Alexander Andrejewitsch: Porträt der Vittoria Marini
Porträt der Vittoria Marini
Iwanow, Alexander Andrejewitsch: Torre del Greco bei Pompej
Torre del Greco bei Pompej
Iwanow, Alexander Andrejewitsch: Wasser und Steine bei Palazzuola
Wasser und Steine bei Palazzuola

Übersicht der vorhandenen Gemälde

/Kunstwerke/R/Iwanow,+Alexander+Andrejewitsch/1.rss
Lizenz:
Kategorien:

Buchempfehlung

Wette, Adelheid

Hänsel und Gretel. Märchenspiel in drei Bildern

Hänsel und Gretel. Märchenspiel in drei Bildern

1858 in Siegburg geboren, schreibt Adelheit Wette 1890 zum Vergnügen das Märchenspiel »Hänsel und Gretel«. Daraus entsteht die Idee, ihr Bruder, der Komponist Engelbert Humperdinck, könne einige Textstellen zu einem Singspiel für Wettes Töchter vertonen. Stattdessen entsteht eine ganze Oper, die am 23. Dezember 1893 am Weimarer Hoftheater uraufgeführt wird.

40 Seiten, 3.80 Euro

Im Buch blättern
Ansehen bei Amazon

Buchempfehlung

Romantische Geschichten II. Zehn Erzählungen

Romantische Geschichten II. Zehn Erzählungen

Romantik! Das ist auch – aber eben nicht nur – eine Epoche. Wenn wir heute etwas romantisch finden oder nennen, schwingt darin die Sehnsucht und die Leidenschaft der jungen Autoren, die seit dem Ausklang des 18. Jahrhundert ihre Gefühlswelt gegen die von der Aufklärung geforderte Vernunft verteidigt haben. So sind vor 200 Jahren wundervolle Erzählungen entstanden. Sie handeln von der Suche nach einer verlorengegangenen Welt des Wunderbaren, sind melancholisch oder mythisch oder märchenhaft, jedenfalls aber romantisch - damals wie heute. Michael Holzinger hat für den zweiten Band eine weitere Sammlung von zehn romantischen Meistererzählungen zusammengestellt.

428 Seiten, 16.80 Euro

Ansehen bei Amazon