Puvis de Chavannes, Pierre-Cécile

Beruf:Maler
Geburtsdatum:14.12.1824
Geburtsort:Lyon
Sterbedatum:24.10.1898
Sterbeort:Paris
Wirkungsort:Lyon, Paris

Gemälde (10)

Puvis de Chavannes, Pierre-Cécile: Das Lied des Hirten
Das Lied des Hirten
Puvis de Chavannes, Pierre-Cécile: Der Tod und die Mädchen
Der Tod und die Mädchen
Puvis de Chavannes, Pierre-Cécile: Der Traum
Der Traum
Puvis de Chavannes, Pierre-Cécile: Der weiße Felsen
Der weiße Felsen
Puvis de Chavannes, Pierre-Cécile: Die Brieftaube
Die Brieftaube
Puvis de Chavannes, Pierre-Cécile: Die büssende Magdalena
Die büssende Magdalena
Puvis de Chavannes, Pierre-Cécile: Die Hoffnung
Die Hoffnung
Puvis de Chavannes, Pierre-Cécile: Herbst
Herbst
Puvis de Chavannes, Pierre-Cécile: Hl. Maria Magdalena in der Wüste
Hl. Maria Magdalena in der Wüste
Puvis de Chavannes, Pierre-Cécile: Hl. Maria Magdalena in der Wüste, Detail
Hl. Maria Magdalena in der Wüste, Detail

Zeichnungen (1)

Puvis de Chavannes, Pierre-Cécile: Kopfstudie
Kopfstudie

Übersicht der vorhandenen Gemälde

Übersicht der vorhandenen Zeichnungen

/Kunstwerke/R/Puvis+de+Chavannes,+Pierre-C%C3%A9cile/1.rss /Kunstwerke/R/Puvis+de+Chavannes,+Pierre-C%C3%A9cile/2.rss
Lizenz:
Kategorien:
Ähnliche Einträge in anderen Lexika

Buchempfehlung

Schnitzler, Arthur

Der einsame Weg. Schauspiel in fünf Akten

Der einsame Weg. Schauspiel in fünf Akten

Anders als in seinen früheren, naturalistischen Stücken, widmet sich Schnitzler in seinem einsamen Weg dem sozialpsychologischen Problem menschlicher Kommunikation. Die Schicksale der Familie des Kunstprofessors Wegrat, des alten Malers Julian Fichtner und des sterbenskranken Dichters Stephan von Sala sind in Wien um 1900 tragisch miteinander verwoben und enden schließlich alle in der Einsamkeit.

70 Seiten, 4.80 Euro

Im Buch blättern
Ansehen bei Amazon

Buchempfehlung

Geschichten aus dem Sturm und Drang. Sechs Erzählungen

Geschichten aus dem Sturm und Drang. Sechs Erzählungen

Zwischen 1765 und 1785 geht ein Ruck durch die deutsche Literatur. Sehr junge Autoren lehnen sich auf gegen den belehrenden Charakter der - die damalige Geisteskultur beherrschenden - Aufklärung. Mit Fantasie und Gemütskraft stürmen und drängen sie gegen die Moralvorstellungen des Feudalsystems, setzen Gefühl vor Verstand und fordern die Selbstständigkeit des Originalgenies. Michael Holzinger hat sechs eindrucksvolle Erzählungen von wütenden, jungen Männern des 18. Jahrhunderts ausgewählt.

468 Seiten, 19.80 Euro

Ansehen bei Amazon