Schongauer, Martin

Beruf:Kupferstecher, Maler, Zeichner
Geburtsdatum:um 1450
Geburtsort:Colmar
Sterbedatum:02.02.1491
Sterbeort:Breisach
Wirkungsort:Colmar, Breisach

Gemälde (4)

Schongauer, Martin: Anbetung der Hirten
Anbetung der Hirten
Schongauer, Martin: Die Heilige Familie
Die Heilige Familie
Schongauer, Martin: Maria im Rosenhag
Maria im Rosenhag
Schongauer, Martin: Porträt einer jungen Frau
Porträt einer jungen Frau

Zeichnungen (1 bis 8 von 50) Mehr:  1  2  3 

Schongauer, Martin: Armbrustspanner und Armbrust
Armbrustspanner und Armbrust
Schongauer, Martin: Aufblickender Mann mit Hut
Aufblickender Mann mit Hut
Schongauer, Martin: Betende Maria
Betende Maria
Schongauer, Martin: Christus als Weltenrichter
Christus als Weltenrichter
Schongauer, Martin: Das Wappen Odertzheim
Das Wappen Odertzheim
Schongauer, Martin: Der Engel Gabriel für eine Verkündigung Mariä
Der Engel Gabriel
Schongauer, Martin: Engel des Weltgerichts
Engel des Weltgerichts
Schongauer, Martin: Engelskopf
Engelskopf

Grafiken (2)

Schongauer, Martin: Christus vor Pilatus
Christus vor Pilatus
Schongauer, Martin: Die Anbetung der Heiligen Drei Könige
Die Anbetung der Heiligen Drei Könige

Übersicht der vorhandenen Gemälde

Übersicht der vorhandenen Zeichnungen

Übersicht der vorhandenen Grafiken

/Kunstwerke/R/Schongauer,+Martin/1.rss /Kunstwerke/R/Schongauer,+Martin/2.rss /Kunstwerke/R/Schongauer,+Martin/3.rss
Lizenz:
Kategorien:
Ähnliche Einträge in anderen Lexika

Buchempfehlung

Grabbe, Christian Dietrich

Herzog Theodor von Gothland. Eine Tragödie in fünf Akten

Herzog Theodor von Gothland. Eine Tragödie in fünf Akten

Den Bruderstreit der Herzöge von Gothland weiß der afrikanische Anführer der finnischen Armee intrigant auszunutzen und stürzt Gothland in ein blutrünstiges, grausam detailreich geschildertes Massaker. Grabbe besucht noch das Gymnasium als er die Arbeit an der fiktiven, historisierenden Tragödie aufnimmt. Die Uraufführung erlebt der Autor nicht, sie findet erst 65 Jahre nach seinem Tode statt.

244 Seiten, 9.80 Euro

Im Buch blättern
Ansehen bei Amazon

Buchempfehlung

Große Erzählungen der Frühromantik

Große Erzählungen der Frühromantik

1799 schreibt Novalis seinen Heinrich von Ofterdingen und schafft mit der blauen Blume, nach der der Jüngling sich sehnt, das Symbol einer der wirkungsmächtigsten Epochen unseres Kulturkreises. Ricarda Huch wird dazu viel später bemerken: »Die blaue Blume ist aber das, was jeder sucht, ohne es selbst zu wissen, nenne man es nun Gott, Ewigkeit oder Liebe.« Diese und fünf weitere große Erzählungen der Frühromantik hat Michael Holzinger für diese Leseausgabe ausgewählt.

396 Seiten, 19.80 Euro

Ansehen bei Amazon