[54.]

[130] Wem sackpfiffen freüd / kurtzwil gytt

Vnd acht der harpff / vnd luten nytt

Der ghört wol vff den narren schlytt


54. von vngedult der straff

von vngedult der straff

Eyn gwisses zeichen der narrheyt

Ist / das eyn narr nyemer vertreyt

Noch mit gedult gelyden mag

Das man von wysen dingen sag

Eyn wyser gern von wißheyt hört

Do durch syn wißheit wurt gemert

Eyn sackpfiff ist des narren spil

Der harppfen achtet er nit vil[131]

Keyn gůt dem narren jn der welt

Baß dann syn kolb / vnd pfiff gefelt

Kum loßt sich stroffen der verkert

Narren zal ist on end gemert /

O narr gedenck zů aller fryst

Das du eyn mensch / vnd tötlich bist

Vnd nüt dann leym / äsch / erd / vnd myst

Vnd vnder aller creatur

So hat vernunfft jn der natur

Bist du das mynst / vnd eyn byschlack

Eyn abschum / vnd eyn trůsensack

Was überhebst dich dins gewalt /

Dyns adels / richtům / jugent / gestalt /

Sydt als das vnder der sunnen ist

Vnnütz ist / vnd dem wißheyt gbrist /

Wäger das dich eyn wyser stroff

Dann dich anlach eyn narrecht schof

Dann wie eyn brennend dystel kracht

Als ist eyn narr ouch wenn er lacht /

Sellig der mensch der jn jm hat

Allzyt eyn schrecken / wo er gat

Der wysen hertz / truren betracht

Eyn narr alleyn vff pfiffen acht

Man sing vnd sag / man flöh vnd bitt /

Ab syn elff ougen kumbt er nit

Vmb keyn stroff / ler / er ettwas gitt


Quelle:
Sebastian Brant: Das Narrenschiff, Basel 1494, S. 130-132.
Lizenz:
Kategorien:
Ausgewählte Ausgaben von
Das Narrenschiff
Das Narrenschiff
Das Narrenschiff: Mit allen 114 Holzschnitten des Drucks Basel 1494
Das Narrenschiff
Das Narrenschiff: Nach der Erstausgabe (Basel 1494) mit den Zusätzen der Ausgaben von 1495 und 1499 sowie den Holzschnitten der deutschen Originalausgaben (Neudrucke Deutscher Literaturwerke)
Das Narrenschiff:

Buchempfehlung

Aristophanes

Lysistrate. (Lysistrata)

Lysistrate. (Lysistrata)

Nach zwanzig Jahren Krieg mit Sparta treten die Athenerinnen unter Frührung Lysistrates in den sexuellen Generalstreik, um ihre kriegswütigen Männer endlich zur Räson bringen. Als Lampito die Damen von Sparta zu ebensolcher Verweigerung bringen kann, geht der Plan schließlich auf.

58 Seiten, 4.80 Euro

Im Buch blättern
Ansehen bei Amazon

Buchempfehlung

Große Erzählungen der Frühromantik

Große Erzählungen der Frühromantik

1799 schreibt Novalis seinen Heinrich von Ofterdingen und schafft mit der blauen Blume, nach der der Jüngling sich sehnt, das Symbol einer der wirkungsmächtigsten Epochen unseres Kulturkreises. Ricarda Huch wird dazu viel später bemerken: »Die blaue Blume ist aber das, was jeder sucht, ohne es selbst zu wissen, nenne man es nun Gott, Ewigkeit oder Liebe.« Diese und fünf weitere große Erzählungen der Frühromantik hat Michael Holzinger für diese Leseausgabe ausgewählt.

396 Seiten, 19.80 Euro

Ansehen bei Amazon