Hugo von Hofmannsthal

Essays, Reden, Vorträge

Zur Physiologie der modernen Liebe

Erstdruck in: Die Moderne (Berlin), 1. Jg., Nr. 2/3, 8.2.1891.

Das Tagebuch eines Willenskranken

Erstdruck in: Moderne Rundschau (Wien), 3. Bd., 5./6. Heft, 15.6.1891.

Algernon Charles Swinburne

Erstdruck: Deutsche Zeitung (Wien), 5.1.1893.

Die Menschen in Ibsens Dramen

Erstdruck in: Wiener Literaturzeitung, 4. Jg., Heft 1–3, Januar bis März 1893.

Von einem kleinen Wiener Buch

Entstanden 1892. Erstdruck aus dem Nachlaß in: Die Neue Rundschau (Berlin), 82. Jg. 4. Heft, 1971.

Eleonora Duse

Erstdruck in: Moderne Kunst (Berlin), 6. Jg., 17. Heft, Frühlingsnummer 1892.

Gabriele d'Annunzio

Erstdruck in: Frankfurter Zeitung, 9.8.1893.

Poesie und Leben

Erstdruck in: Die Zeit (Wien), 16.5.1896.

Ein Brief

Erstdruck in: Der Tag (Berlin), 18./19.10.1902.

Über Charaktere im Roman und im Drama

Erstdruck in: Neue Freie Presse (Wien), 25.12.1902.

Das Gespräch über Gedichte

Erstdruck in: Die neue Rundschau. 15. Jahrgang der freien Bühne (Berlin), 1. Bd., 2. Heft, Februar 1904.

Shakespeares Könige und große Herren

Erstdruck in: Jahrbuch der Deutschen Shakespeare-Gesellschaft, 41. Jahrgang, Berlin 1905.

Schiller

Erstdruck von Nr. I in: Die Zeit (Wien), 23.4.1905, Erstdruck von Nr. II in: Berliner Tageblatt (Berlin), 1.5.1905.

Der Dichter und diese Zeit

Erstdruck in: Die Neue Rundschau (Berlin), 18. Jg., Heft 3, März 1907.

Balzac

Erstdruck in: Der Tag (Berlin), 22. und 24.3.1908.

Deutsche Erzähler

Erstdruck als Einleitung zu: Deutsche Erzähler. Ausgewählt von Hugo von Hofmannsthal, Bd. 1, Leipzig (Insel) 1912.

Blick auf Jean Paul

Erstdruck in: Neue Freie Presse (Wien), 23.3.1913.

Goethes »West-Östlicher Divan«

Erstdruck in: Neue Freie Presse (Wien), 25.12.1913.

Raoul Richter, 1896

Erstdruck: Raoul Richter zum Gedächtnis. Leipzig (Insel) 1914.

Appell an die oberen Stände

Erstdruck in: Neue Freie Presse (Wien), 8.9.1914.

Grillparzers politisches Vermächtnis

Erstdruck in: Neue Freie Presse (Wien), 16.5.1915.

Österreichische Bibliothek

Erstdruck in: Neue Freie Presse (Wien), 15.8.1915.

Shakespeare und wir

Erstdruck in: Neue Freie Presse (Wien) und Vossische Zeitung (Berlin), 23.4.1916.

Preuße und Österreicher

Erstdruck in: Vossische Zeitung (Berlin), 25.12.1917.

Die Salzburger Festspiele

Erstdruck anonym als Faltprospekt im Verlag der Salzburger Festspielhaus-Gemeinde, Wien [1919].

Ferdinand Raimund

Erstdruck in: Das Tage-Buch (Berlin), 1. Jg., 21. Heft, 5.6.1920.

[Zürcher Rede auf Beethoven]

Erstdruck in: Neue Zürcher Zeitung (Zürich), 19.12.1920.

Rede auf Beethoven

Erstdruck in: Neue Freie Presse (Wien), 12.12.1920.

Rede auf Grillparzer

Erstdruck in: Wissen und Leben (Zürich), 15. Jg., 14. Heft, 1.6.1922.

Drei kleine Betrachtungen

Erstdruck in: Neue Freie Presse (Wien), 27.3.1921.

Worte zum Gedächtnis Molières

Erstdruck in: Neue Freie Presse (Wien), 5.1.1922.

Deutsches Lesebuch

Erstdruck als Vorrede zu: Deutsches Lesebuch. Eine Auswahl deutscher Prosastücke aus den Jahrhundert 1750–1850, München (Verlag der Bremer Presse) 1922.

»Neue deutsche Beiträge«

Erstdruck in: Neue deutsche Beiträge (München), 1. Jg., 1. Heft, 1922.

Blick auf den geistigen Zustand Europas

Entstanden 1922. Erstdruck in: Gesammelte Werke in Einzelausgaben, Bd. 4, Frankfurt (S. Fischer) 1955.

Max Reinhardt

Erstdruck in: Max Reinhardt and his theatre. Herausgegeben von Oliver M. Saylor, New York 1924.

Vermächtnis der Antike

Erstdruck in: Neue Freie Presse (Wien), 6.6.1926.

Das Schrifttum als geistiger Raum der Nation

Erstdruck in: Die neue Rundschau. 38. Jahrgang der freien Bühne (Berlin), 7. Heft, Juli 1927.

Wert und Ehre deutscher Sprache

Erstdruck in: Münchner Neueste Nachrichten, 26.12.1927.

Gotthold Ephraim Lessing

Erstdruck in: Neue Freie Presse (Wien), 20.1.1929.

Quelle:
Hugo von Hofmannsthal: Gesammelte Werke in zehn Einzelbänden. Reden und Aufsätze 1–3. Band 1, Frankfurt a.M. 1979.
Lizenz:
Kategorien:

Buchempfehlung

Stifter, Adalbert

Die Narrenburg

Die Narrenburg

Der junge Naturforscher Heinrich stößt beim Sammeln von Steinen und Pflanzen auf eine verlassene Burg, die in der Gegend als Narrenburg bekannt ist, weil das zuletzt dort ansässige Geschlecht derer von Scharnast sich im Zank getrennt und die Burg aufgegeben hat. Heinrich verliebt sich in Anna, die Tochter seines Wirtes und findet Gefallen an der Gegend.

82 Seiten, 6.80 Euro

Im Buch blättern
Ansehen bei Amazon

Buchempfehlung

Geschichten aus dem Biedermeier III. Neun weitere Erzählungen

Geschichten aus dem Biedermeier III. Neun weitere Erzählungen

Biedermeier - das klingt in heutigen Ohren nach langweiligem Spießertum, nach geschmacklosen rosa Teetässchen in Wohnzimmern, die aussehen wie Puppenstuben und in denen es irgendwie nach »Omma« riecht. Zu Recht. Aber nicht nur. Biedermeier ist auch die Zeit einer zarten Literatur der Flucht ins Idyll, des Rückzuges ins private Glück und der Tugenden. Die Menschen im Europa nach Napoleon hatten die Nase voll von großen neuen Ideen, das aufstrebende Bürgertum forderte und entwickelte eine eigene Kunst und Kultur für sich, die unabhängig von feudaler Großmannssucht bestehen sollte. Für den dritten Band hat Michael Holzinger neun weitere Meistererzählungen aus dem Biedermeier zusammengefasst.

444 Seiten, 19.80 Euro

Ansehen bei Amazon