[O Jesulein zart]

[233] [1.]

O Jesulein zart/

Das Kriplein ist hart/

O Jesulein zart/

Wie ligstu so hart/

Ach schlaff/ ach thu die äugelein zu/

Schlaff vnd gib vns die ewige Ruh/

O Jesulein zart/

Wie ligstu so hart/

O Jesulein zart/

Das Kriplein ist hart.


2.

Schlaff Jesulein wol/

Nichts hinderen sol/

Ochs/ Esel vnd Schaff/

Sein alle entschlaff.

Schlaff Kind/ schlaff thu die äugelein zu/

Schlaff vnd gib vns die ewige Ruh/

Ochs/ Esel vnd Schaff/

Sein alle entschlaff.

Nichts hinderen sol/

Schlaff Jesulein wol.
[234]

3.

Dir Seraphin singt/

Vnd Cherubin klingt/

Viel Engel im Stall/

Die wiegen dich all/

Schlaff Kind/ schlaff thu die äugelein zu/

Schlaff vnd gib vns die ewige Ruh/

Dir Seraphin singt/

Vnd Cherubin klingt/

Viel Engel im Stall/

Die wiegen dich all.


4.

Schweig Eselein still/

Das Kind schlaffen wil.

Ey öchsle schweig still/

Das Kind schlaffen wil.

Schlaff Kind/ schlaff thu die äugelein zu/

Schlaff vnd gib vns die ewige Ruh/

Schweig Eselein still/

Das Kind schlaffen wil.

Ey öchsle schweig still/

Das Kind schlaffen will.


5.

Alleluia.

Alleluia.

Alleluia.

Alleluia.

Alle Alle Alleluia.

Alle Alle Alleluia.

Alleluia.

Alleluia.

Alleluia.

Alleluia.


Quelle:
Friedrich Spee: Die anonymen geistlichen Lieder vor 1623, Berlin 1979, S. 233-235.
Lizenz:
Kategorien:

Buchempfehlung

Gellert, Christian Fürchtegott

Geistliche Oden und Lieder

Geistliche Oden und Lieder

Diese »Oden für das Herz« mögen erbaulich auf den Leser wirken und den »Geschmack an der Religion mehren« und die »Herzen in fromme Empfindung« versetzen, wünscht sich der Autor. Gellerts lyrisches Hauptwerk war 1757 ein beachtlicher Publikumserfolg.

88 Seiten, 5.80 Euro

Im Buch blättern
Ansehen bei Amazon

Buchempfehlung

Große Erzählungen der Frühromantik

Große Erzählungen der Frühromantik

1799 schreibt Novalis seinen Heinrich von Ofterdingen und schafft mit der blauen Blume, nach der der Jüngling sich sehnt, das Symbol einer der wirkungsmächtigsten Epochen unseres Kulturkreises. Ricarda Huch wird dazu viel später bemerken: »Die blaue Blume ist aber das, was jeder sucht, ohne es selbst zu wissen, nenne man es nun Gott, Ewigkeit oder Liebe.« Diese und fünf weitere große Erzählungen der Frühromantik hat Michael Holzinger für diese Leseausgabe ausgewählt.

396 Seiten, 19.80 Euro

Ansehen bei Amazon