Riis, Jacob A.

Beruf:Reporter, Photograph
Geburtsdatum:1849
Geburtsort:Ribe (Dänemark)
Sterbedatum:1914
Sterbeort:Barre (Massachusetts)
Wirkungsort:U.S.A.

Fotografien (1 bis 8 von 109) Mehr:  1  2  3  4  5  6  7 

Riis, Jacob A.: »Abendschule in der Seventh Avenue« (Geleitet von der Kinder Hilfe Gesellschaft)
»Abendschule in der Seventh Avenue« (Geleitet von ...
Riis, Jacob A.: Altbrot Verkäuferin
Altbrot Verkäuferin
Riis, Jacob A.: Altes Haus in einer Nebengasse der Bleecker Street, zwischen der Mercer und Greene Street
Altes Haus in einer Nebengasse der Bleecker Street, ...
Riis, Jacob A.: »Arbeitender Schuster in einem Haus im Hofe der 219 Broome Street. Miete 12$ im Monat«
»Arbeitender Schuster in einem Haus im Hofe der 219 ...
Riis, Jacob A.: Kinder aus einem Armenviertel in Coney Island spielen
Kinder aus einem Armenviertel in Coney Island spielen
Riis, Jacob A.: »Bandits' Roost« 59 1-2 Mulberry Straße
»Bandits' Roost« 59 1-2 Mulberry Straße
Riis, Jacob A.: »Baxter Street Alley im Mulberry Bend« (jetzt zerstört)
»Baxter Street Alley im Mulberry Bend« (jetzt ...
Riis, Jacob A.: »Baxter Street Alley, genau auf der Hinterseite des Bandit's Roost«
»Baxter Street Alley, genau auf der Hinterseite des ...

Übersicht der vorhandenen Fotografien

/Fotografien/R/Riis,+Jacob+A./4.rss

Buchempfehlung

Schnitzler, Arthur

Der Weg ins Freie. Roman

Der Weg ins Freie. Roman

Schnitzlers erster Roman galt seinen Zeitgenossen als skandalöse Indiskretion über das Wiener Gesellschaftsleben. Die Geschichte des Baron Georg von Wergenthin und der aus kleinbürgerlichem Milieu stammenden Anna Rosner zeichnet ein differenziertes, beziehungsreich gespiegeltes Bild der Belle Époque. Der Weg ins Freie ist einerseits Georgs zielloser Wunsch nach Freiheit von Verantwortung gegenüber Anna und andererseits die Frage des gesellschaftlichen Aufbruchs in das 20. Jahrhundert.

286 Seiten, 12.80 Euro

Im Buch blättern
Ansehen bei Amazon

Buchempfehlung

Romantische Geschichten III. Sieben Erzählungen

Romantische Geschichten III. Sieben Erzählungen

Romantik! Das ist auch – aber eben nicht nur – eine Epoche. Wenn wir heute etwas romantisch finden oder nennen, schwingt darin die Sehnsucht und die Leidenschaft der jungen Autoren, die seit dem Ausklang des 18. Jahrhundert ihre Gefühlswelt gegen die von der Aufklärung geforderte Vernunft verteidigt haben. So sind vor 200 Jahren wundervolle Erzählungen entstanden. Sie handeln von der Suche nach einer verlorengegangenen Welt des Wunderbaren, sind melancholisch oder mythisch oder märchenhaft, jedenfalls aber romantisch - damals wie heute. Nach den erfolgreichen beiden ersten Bänden hat Michael Holzinger sieben weitere Meistererzählungen der Romantik zu einen dritten Band zusammengefasst.

456 Seiten, 16.80 Euro

Ansehen bei Amazon