Cézanne, Paul

Cézanne, Paul: Selbstporträt
Selbstporträt
Beruf:Maler, Zeichner
Geburtsdatum:19.01.1839
Geburtsort:Aix-en-Provence (Bouches-du-Rhône)
Sterbedatum:23.10.1906
Sterbeort:Aix-en-Provence
Wirkungsort:Paris, Auvers-sur-Oise, Aix-en-Provence, Marseille

Gemälde (1 bis 8 von 222) Mehr:  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14 

Cézanne, Paul: Am Quai de Bercy in Paris
Am Quai de Bercy in Paris
Cézanne, Paul: Am Ufer der Marne
Am Ufer der Marne
Cézanne, Paul: Bacchanal (Der Liebeskampf)
Bacchanal (Der Liebeskampf)
Cézanne, Paul: Badende
Badende
Cézanne, Paul: Badende
Badende
Cézanne, Paul: Badende
Badende
Cézanne, Paul: Badende
Badende
Cézanne, Paul: Badende
Badende

Zeichnungen (8)

Cézanne, Paul: Baumallee
Baumallee
Cézanne, Paul: Blick in das Arc-Tal mit der Eisenbahnbrücke
Blick in das Arc-Tal
Cézanne, Paul: Der Gärtner Vallier
Der Gärtner Vallier
Cézanne, Paul: Porträt des Kunsthändlers Ambroise Vollards
Porträt des Kunsthändlers Ambroise Vollards
Cézanne, Paul: Skizze nach Pigalles »Liebe und Freundschaft«
Skizze nach Pigalles »Liebe und Freundschaft«
Cézanne, Paul: Studie eines Kartenspielers
Studie eines Kartenspielers
Cézanne, Paul: Studie nach Michelangelos »Sklaven« im Louvre
Studie nach Michelangelos »Sklaven« im Louvre
Cézanne, Paul: Studienblatt, Sitzender weiblicher Akt, Selbstporträt und schlafendes Kind
Studienblatt

Grafiken (5)

Cézanne, Paul: Die Badenden, große Fassung
Die Badenden
Cézanne, Paul: Die Badenden, kleine Fassung
Die Badenden, kleine Fassung
Cézanne, Paul: Kopf eines Mädchens
Kopf eines Mädchens
Cézanne, Paul: Landschaft bei Auvers
Landschaft bei Auvers
Cézanne, Paul: Selbstporträt vor der Staffelei
Selbstporträt vor der Staffelei

Übersicht der vorhandenen Gemälde

Übersicht der vorhandenen Zeichnungen

Übersicht der vorhandenen Grafiken

/Kunstwerke/R/C%C3%A9zanne,+Paul/1.rss /Kunstwerke/R/C%C3%A9zanne,+Paul/2.rss /Kunstwerke/R/C%C3%A9zanne,+Paul/3.rss
Lizenz:
Kategorien:

Buchempfehlung

Wette, Adelheid

Hänsel und Gretel. Märchenspiel in drei Bildern

Hänsel und Gretel. Märchenspiel in drei Bildern

1858 in Siegburg geboren, schreibt Adelheit Wette 1890 zum Vergnügen das Märchenspiel »Hänsel und Gretel«. Daraus entsteht die Idee, ihr Bruder, der Komponist Engelbert Humperdinck, könne einige Textstellen zu einem Singspiel für Wettes Töchter vertonen. Stattdessen entsteht eine ganze Oper, die am 23. Dezember 1893 am Weimarer Hoftheater uraufgeführt wird.

40 Seiten, 3.80 Euro

Im Buch blättern
Ansehen bei Amazon