Zille, Heinrich

Beruf:Maler, Photograph und Grafiker
Geburtsdatum:10. Januar 1858
Geburtsort:Radeburg (Sachsen)
Sterbedatum:9. August 1929
Sterbeort:Berlin
Wirkungsort:Deutschland

Gemälde (7)

Zille, Heinrich: Berliner Strandleben
Berliner Strandleben
Zille, Heinrich: Drücken mußte
Drücken mußte
Zille, Heinrich: Frauen bei der Müllabfuhr
Frauen bei der Müllabfuhr
Zille, Heinrich: Garderobe in einem Vorstadtvarieté
Garderobe in einem Vorstadtvarieté
Zille, Heinrich: Kneipe mit sich unterhaltenden Frauen
Kneipe mit sich unterhaltenden Frauen
Zille, Heinrich: Rotes Kreuz
Rotes Kreuz
Zille, Heinrich: Straßenbahnfahrerin
Straßenbahnfahrerin

Zeichnungen (1 bis 8 von 42) Mehr:  1  2  3 

Zille, Heinrich: Arbeiter mit Weiße
Arbeiter mit Weiße
Zille, Heinrich: Arbeiterwohnung
Arbeiterwohnung
Zille, Heinrich: Bauarbeiter
Bauarbeiter
Zille, Heinrich: Berliner Kinder
Berliner Kinder
Zille, Heinrich: Berlinerinnen
Berlinerinnen
Zille, Heinrich: Budiker
Budiker
Zille, Heinrich: Das Schwein vor und nach dem Krieg
Das Schwein vor und nach dem Krieg
Zille, Heinrich: Der alte Affe kiekt sich imma noch um!
Der alte Affe kiekt sich imma noch um!

Grafiken (1 bis 8 von 30) Mehr:  1  2 

Zille, Heinrich: Das Eiserne Kreuz, fertiges Blatt
Das Eiserne Kreuz, fertiges Blatt
Zille, Heinrich: Des Lebens Bürde
Des Lebens Bürde
Zille, Heinrich: Des Lebens müde
Des Lebens müde
Zille, Heinrich: Die Destille
Die Destille
Zille, Heinrich: Die Engländer führen keine Fahnen im Kriege mit
Die Engländer führen keine Fahnen im Kriege mit
Zille, Heinrich: Die Landpartie: 1
Die Landpartie: 1
Zille, Heinrich: Die Landpartie: 2
Die Landpartie: 2
Zille, Heinrich: Die Landpartie: 3
Die Landpartie: 3

Übersicht der vorhandenen Gemälde

Übersicht der vorhandenen Zeichnungen

Übersicht der vorhandenen Grafiken

/Kunstwerke/R/Zille,+Heinrich/1.rss /Kunstwerke/R/Zille,+Heinrich/2.rss /Kunstwerke/R/Zille,+Heinrich/3.rss
Lizenz:
Kategorien:
Ähnliche Einträge in anderen Lexika

Buchempfehlung

Prévost d'Exiles, Antoine-François

Manon Lescaut

Manon Lescaut

Der junge Chevalier des Grieux schlägt die vom Vater eingefädelte Karriere als Malteserritter aus und flüchtet mit Manon Lescaut, deren Eltern sie in ein Kloster verbannt hatten, kurzerhand nach Paris. Das junge Paar lebt von Luft und Liebe bis Manon Gefallen an einem anderen findet. Grieux kehrt reumütig in die Obhut seiner Eltern zurück und nimmt das Studium der Theologie auf. Bis er Manon wiedertrifft, ihr verzeiht, und erneut mit ihr durchbrennt. Geldsorgen und Manons Lebenswandel lassen Grieux zum Falschspieler werden, er wird verhaftet, Manon wieder untreu. Schließlich landen beide in Amerika und bauen sich ein neues Leben auf. Bis Manon... »Liebe! Liebe! wirst du es denn nie lernen, mit der Vernunft zusammenzugehen?« schüttelt der Polizist den Kopf, als er Grieux festnimmt und beschreibt damit das zentrale Motiv des berühmten Romans von Antoine François Prévost d'Exiles.

142 Seiten, 8.80 Euro

Im Buch blättern
Ansehen bei Amazon

Buchempfehlung

Romantische Geschichten III. Sieben Erzählungen

Romantische Geschichten III. Sieben Erzählungen

Romantik! Das ist auch – aber eben nicht nur – eine Epoche. Wenn wir heute etwas romantisch finden oder nennen, schwingt darin die Sehnsucht und die Leidenschaft der jungen Autoren, die seit dem Ausklang des 18. Jahrhundert ihre Gefühlswelt gegen die von der Aufklärung geforderte Vernunft verteidigt haben. So sind vor 200 Jahren wundervolle Erzählungen entstanden. Sie handeln von der Suche nach einer verlorengegangenen Welt des Wunderbaren, sind melancholisch oder mythisch oder märchenhaft, jedenfalls aber romantisch - damals wie heute. Nach den erfolgreichen beiden ersten Bänden hat Michael Holzinger sieben weitere Meistererzählungen der Romantik zu einen dritten Band zusammengefasst.

456 Seiten, 16.80 Euro

Ansehen bei Amazon