Ludwig Börne

Briefe aus Paris

Quelle:
Ludwig Börne: Sämtliche Schriften. Band 3, Düsseldorf 1964.
Die »Briefe« wurden zuerst in den »Gesammelten Schriften« veröffentlicht – der erste Teil als Band 9 und 10, der zweite Teil als Band 11 und 12 bei Hoffmann und Campe in Hamburg (1832 bzw. 1833). Der dritte Teil, der die Bände 13 und 14 der Ausgabe füllte, erschien in Paris, da die Veröffentlichung in Deutschland verboten worden war.
Lizenz:
Kategorien:
Ausgewählte Ausgaben von
Briefe aus Paris
Gesammelte Schriften: Band 8. Briefe aus Paris (1830-1833)
Briefe aus Paris
Briefe aus Paris

Buchempfehlung

Raabe, Wilhelm

Der Hungerpastor

Der Hungerpastor

In der Nachfolge Jean Pauls schreibt Wilhelm Raabe 1862 seinen bildungskritisch moralisierenden Roman »Der Hungerpastor«. »Vom Hunger will ich in diesem schönen Buche handeln, von dem, was er bedeutet, was er will und was er vermag.«

340 Seiten, 14.80 Euro

Im Buch blättern
Ansehen bei Amazon

Buchempfehlung

Große Erzählungen der Spätromantik

Große Erzählungen der Spätromantik

Im nach dem Wiener Kongress neugeordneten Europa entsteht seit 1815 große Literatur der Sehnsucht und der Melancholie. Die Schattenseiten der menschlichen Seele, Leidenschaft und die Hinwendung zum Religiösen sind die Themen der Spätromantik. Michael Holzinger hat elf große Erzählungen dieser Zeit zu diesem Leseband zusammengefasst.

430 Seiten, 19.80 Euro

Ansehen bei Amazon