Poetisch Gedicht von dem H. Francisco Xavier der Gesellschafft JESV, alß er in Jappon schiffen vvollte, alda die Heidnische Völcker zu bekehren

[103] 1.

Alß in Jappon weit entlegen

Dachte dieser Gottes man/[103]

Alle waren jhm entgegen/

Fielens jhn mit worten an/

Wind/ vnd wetter/ meer/ vnd wällen

Mahltens jhm für augen dar/

Redten vil von vngefällen/

Von gewitter/ vnd gefahr.


2.

Schweiget/ schweiget von gewitter/

Ach von winden schweiget still:

Nie noch warer held/ noch Ritter

Achtet solcher kinderspiel.

Lasset wind/ vnd wetter blasen/

Flam der lieb vom blasen wächst:

Lasset meer/ vnd wällen rasen/

Wällen gehn zum himmel nächst.


3.

Ey doch lasset ab von schertzen/

Schröcket mich mit keiner noth;

Noch Soldat/ noch Martis hertzen/

Förchten immer kraut/ vnd loth.

Spieß/ vnd pfeil/ vnd blosse degen/

Rohr- pistoll- vnd Büxsen-spieß.1

Macht Soldaten mehr verwegen/

Vnd sie lockt zum ehrenpreiß.


4.

Lasset nur jhr hörner wetzen

Wind/ vnd wetter vngestumm/[104]

Laßt de brummend wällen schtzen/

Vnd die Trommen schlagen

Nord/ vnd Suden/ Ost/ vnd Westen/

Kämpffen last auff saltzem feld;

Nie wirds dem an ruh gebresten/

Wer nur frid im hertzen helt.


5.

Wer wils vber Meer nit wagen/

Vber tausent wässer wildt/

Dem es mit dem pfeil/ vnd bogen

Nach viel tausent Seelen gilt?

Wem wil grausen vor den winden?

Förchten jhre flügel naß?

Der nur seelen denckt zu finden/

Seelen schön ohn alle maß?


6.

Eia starck/ vnd freche wällen/

Eia starck vnd stoltze windt/

Ihr mich nimmer sollet fellen/

Euch zu stehn ich bin gesinnt/

Seelen/ seelen/ muß ich haben

Sattlet euch nur höltzen Roß/2

Ihr must vber wällen traben/

Nur von vfer drucket loß.

1

Pulver.

2

Schiff.

Quelle:
Friedrich Spee: Trutznachtigall, Halle a.d.S. 1936, S. 103-105.
Lizenz:
Kategorien:
Ausgewählte Ausgaben von
Trutznachtigall
Sämtliche Schriften: Trutz-Nachtigall: Bd 1

Buchempfehlung

Platen, August von

Gedichte. Ausgabe 1834

Gedichte. Ausgabe 1834

Die letzte zu Lebzeiten des Autors, der 1835 starb, erschienene Lyriksammlung.

242 Seiten, 12.80 Euro

Im Buch blättern
Ansehen bei Amazon

Buchempfehlung

Große Erzählungen der Hochromantik

Große Erzählungen der Hochromantik

Zwischen 1804 und 1815 ist Heidelberg das intellektuelle Zentrum einer Bewegung, die sich von dort aus in der Welt verbreitet. Individuelles Erleben von Idylle und Harmonie, die Innerlichkeit der Seele sind die zentralen Themen der Hochromantik als Gegenbewegung zur von der Antike inspirierten Klassik und der vernunftgetriebenen Aufklärung. Acht der ganz großen Erzählungen der Hochromantik hat Michael Holzinger für diese Leseausgabe zusammengestellt.

390 Seiten, 19.80 Euro

Ansehen bei Amazon