Leoninischer Vertrag

[44] Leonīnischer Vertrag (lat. sociĕtas leonīna, »Löwengesellschaft«), Gesellschaftsvertrag, bei dem ein Teilhaber allen Nachteil trägt, der andere allen Nutzen (Löwenanteil) zieht.

Quelle:
Brockhaus' Kleines Konversations-Lexikon, fünfte Auflage, Band 2. Leipzig 1911., S. 44.
Lizenz:
Faksimiles:
Kategorien: