Lenbach, Franz von

Geburtsdatum:13.12.1836
Geburtsort:Schrobenhausen (Oberbayern)
Sterbedatum:06.05.1904
Sterbeort:München
Wirkungsort:München, Wien, Berlin, Rom

Gemälde (1 bis 8 von 68) Mehr:  1  2  3  4 

Lenbach, Franz von: Adolf Oberländer
Adolf Oberländer
Lenbach, Franz von: Adolf von Schack
Adolf von Schack
Lenbach, Franz von: Anna Schubart
Anna Schubart
Lenbach, Franz von: Bäuerin mit Kind
Bäuerin mit Kind
Lenbach, Franz von: Bildnis eines Arabers
Bildnis eines Arabers
Lenbach, Franz von: Charlotte von Hornstein
Charlotte von Hornstein
Lenbach, Franz von: Clementine Schön-Renz
Clementine Schön-Renz
Lenbach, Franz von: Clementine Schön-Renz mit Tochter
Clementine Schön-Renz mit Tochter

Zeichnungen (1 bis 8 von 10) Mehr:  1 

Lenbach, Franz von: Bauerngehöft unter kahlen Bäumen
Bauerngehöft unter kahlen Bäumen
Lenbach, Franz von: Dorfweg mit Kirchturm
Dorfweg mit Kirchturm
Lenbach, Franz von: Eingeschlafener Bauernjunge
Eingeschlafener Bauernjunge
Lenbach, Franz von: Fachwerkhaus in Braubach
Fachwerkhaus in Braubach
Lenbach, Franz von: Innenhof der Schlossruine Ehrenberg
Innenhof der Schlossruine Ehrenberg
Lenbach, Franz von: Karl Eduard von Liphart
Karl Eduard von Liphart
Lenbach, Franz von: Straßenbild in Kairo
Straßenbild in Kairo
Lenbach, Franz von: Studien nach einem schreitenden Hirtenknaben
Studien nach einem schreitenden Hirtenknaben

Übersicht der vorhandenen Gemälde

Übersicht der vorhandenen Zeichnungen

/Kunstwerke/R/Lenbach,+Franz+von/1.rss /Kunstwerke/R/Lenbach,+Franz+von/2.rss
Lizenz:
Kategorien:
Ähnliche Einträge in anderen Lexika

Buchempfehlung

Aristophanes

Die Vögel. (Orinthes)

Die Vögel. (Orinthes)

Zwei weise Athener sind die Streitsucht in ihrer Stadt leid und wollen sich von einem Wiedehopf den Weg in die Emigration zu einem friedlichen Ort weisen lassen, doch keiner der Vorschläge findet ihr Gefallen. So entsteht die Idee eines Vogelstaates zwischen der Menschenwelt und dem Reich der Götter. Uraufgeführt während der Dionysien des Jahres 414 v. Chr. gelten »Die Vögel« aufgrund ihrer Geschlossenheit und der konsequenten Konzentration auf das Motiv der Suche nach einer besseren als dieser Welt als das kompositorisch herausragende Werk des attischen Komikers. »Eulen nach Athen tragen« und »Wolkenkuckucksheim« sind heute noch geläufige Redewendungen aus Aristophanes' Vögeln.

78 Seiten, 4.80 Euro

Im Buch blättern
Ansehen bei Amazon

Buchempfehlung

Geschichten aus dem Biedermeier. Neun Erzählungen

Geschichten aus dem Biedermeier. Neun Erzählungen

Biedermeier - das klingt in heutigen Ohren nach langweiligem Spießertum, nach geschmacklosen rosa Teetässchen in Wohnzimmern, die aussehen wie Puppenstuben und in denen es irgendwie nach »Omma« riecht. Zu Recht. Aber nicht nur. Biedermeier ist auch die Zeit einer zarten Literatur der Flucht ins Idyll, des Rückzuges ins private Glück und der Tugenden. Die Menschen im Europa nach Napoleon hatten die Nase voll von großen neuen Ideen, das aufstrebende Bürgertum forderte und entwickelte eine eigene Kunst und Kultur für sich, die unabhängig von feudaler Großmannssucht bestehen sollte. Dass das gelungen ist, zeigt Michael Holzingers Auswahl von neun Meistererzählungen aus der sogenannten Biedermeierzeit.

434 Seiten, 19.80 Euro

Ansehen bei Amazon