Mengs, Anton Raphael

Mengs, Anton Raphael: Selbstporträt
Selbstporträt
Geburtsdatum:22.03.1728
Geburtsort:Aussig (Böhmen)
Sterbedatum:29.06.1779
Sterbeort:Rom
Wirkungsort:Rom, Madrid, Dresden

Gemälde (13)

Mengs, Anton Raphael: Allegorie der Geschichte
Allegorie der Geschichte
Mengs, Anton Raphael: Das Urteil des Paris
Das Urteil des Paris
Mengs, Anton Raphael: Das Urteil des Paris, Detail
Das Urteil des Paris, Detail
Mengs, Anton Raphael: Maria Luisa von Parma, Prinzessin von Asturien
Maria Luisa von Parma, Prinzessin von Asturien
Mengs, Anton Raphael: Perseus und Andromedar
Perseus und Andromedar
Mengs, Anton Raphael: Perseus und Andromedar, Detail
Perseus und Andromedar, Detail
Mengs, Anton Raphael: Porträt des Kurfürsten Friedrich Christian
Porträt des Kurfürsten Friedrich Christian
Mengs, Anton Raphael: Porträt des Sänfers Domenico Annibali
Porträt des Sänfers Domenico Annibali
Mengs, Anton Raphael: Porträt eines Architekten
Porträt eines Architekten
Mengs, Anton Raphael: Porträt eines Mannes (Johann Joachim Winckelmann)
Porträt eines Mannes
Mengs, Anton Raphael: Selbstporträt
Selbstporträt
Mengs, Anton Raphael: Selbstporträt in rotem Mantel
Selbstporträt in rotem Mantel
Mengs, Anton Raphael: Verkündigung
Verkündigung

Übersicht der vorhandenen Gemälde

/Kunstwerke/R/Mengs,+Anton+Raphael/1.rss
Lizenz:
Kategorien:

Buchempfehlung

Jean Paul

Flegeljahre. Eine Biographie

Flegeljahre. Eine Biographie

Ein reicher Mann aus Haßlau hat sein verklausuliertes Testament mit aberwitzigen Auflagen für die Erben versehen. Mindestens eine Träne muss dem Verstorbenen nachgeweint werden, gemeinsame Wohnung soll bezogen werden und so unterschiedliche Berufe wie der des Klavierstimmers, Gärtner und Pfarrers müssen erfolgreich ausgeübt werden, bevor die Erben an den begehrten Nachlass kommen.

386 Seiten, 11.80 Euro

Im Buch blättern
Ansehen bei Amazon

Buchempfehlung

Romantische Geschichten II. Zehn Erzählungen

Romantische Geschichten II. Zehn Erzählungen

Romantik! Das ist auch – aber eben nicht nur – eine Epoche. Wenn wir heute etwas romantisch finden oder nennen, schwingt darin die Sehnsucht und die Leidenschaft der jungen Autoren, die seit dem Ausklang des 18. Jahrhundert ihre Gefühlswelt gegen die von der Aufklärung geforderte Vernunft verteidigt haben. So sind vor 200 Jahren wundervolle Erzählungen entstanden. Sie handeln von der Suche nach einer verlorengegangenen Welt des Wunderbaren, sind melancholisch oder mythisch oder märchenhaft, jedenfalls aber romantisch - damals wie heute. Michael Holzinger hat für den zweiten Band eine weitere Sammlung von zehn romantischen Meistererzählungen zusammengestellt.

428 Seiten, 16.80 Euro

Ansehen bei Amazon