Die gesponß Jesu klaget jhren hertzenbrand

[7] 1.

Gleich früh wan sich entzündet

Der silber weiße tag;

Vnd vns die Sonn verkündet/

Waß nachts verborgen lag:

Die lieb in meinem hertzen

Ein flämlein stecket an;

Daß brint gleich einer kertzen/

So niemand leschen kan.
[7]

2.

Wan schon Ichs schlag in Winde/

Gen Ost- vnd Norden brauß;

Doch ruh/ noch rast ich finde/

Last nie sich blasen auß.

O wee der qual/ vnd peine!

Wo soll mich wenden hin?

Den gantzen tag ich weine/

Weil stäts in schmertzen bin.


3.

Wann wider dann entflogen

Der Tag zur Nacht hinein/

Vnd sich gar tieff gebogen

Die Sonn/ vnd Sonnenschein;

Daß Flämlein so mich queelet

Noch bleibt in voller glut;

All stundt/ so viel man zehlet/

Michs je noch brennen thut.


4.

Daß Flämlein daß ich meine/

Ist JESV süsser nam;

Eß zehret Marck vnd Beine/

Frißt ein gar wundersam.

O süssigkeit in schmertzen!

O schmertz in süssigkeit!

Ach bleibe doch im Hertzen/

Bleib doch in Ewigkeit.
[8]

5.

Ob schon in pein/ vnd qualen

Mein Leben schwindet hinn/

Wan JEsu Pfeil vnd Stralen

Durchstreichet Muth vnd Sinn;

Doch nie so gar mich zehret

Die Liebe JESV mein/

Alß gleich sie wider nehret/

Vnd schenckt auch frewden ein.

6.

O Flämlein süß ohn massen!

O bitter auch ohn ziel!

Du machest mich verlassen

All ander Frewd/ vnd Spiel;

Du zündest mein gemüthe/

Bringst mir groß Hertzen leidt/

Du kühlest mein Geblüthe/

Bringst auch ergetzligkeit.


7.

Ade zu tausent Jahren/

O Welt zu guter nacht:

Ade laß mich nun fahren/

Ich längst hab dich veracht.

In JESV lieb Ich lebe/

Sag dir von Hertzen grund:

In lauter Frewd Ich schwebe/

Wie sehr ich bin verwund.

Quelle:
Friedrich Spee: Trutznachtigall, Halle a.d.S. 1936, S. 7-9.
Lizenz:
Kategorien:
Ausgewählte Ausgaben von
Trutznachtigall
Sämtliche Schriften: Trutz-Nachtigall: Bd 1

Buchempfehlung

Droste-Hülshoff, Annette von

Gedichte (Die Ausgabe von 1844)

Gedichte (Die Ausgabe von 1844)

Nach einem schmalen Band, den die Droste 1838 mit mäßigem Erfolg herausgab, erscheint 1844 bei Cotta ihre zweite und weit bedeutendere Lyrikausgabe. Die Ausgabe enthält ihre Heidebilder mit dem berühmten »Knaben im Moor«, die Balladen, darunter »Die Vergeltung« und neben vielen anderen die Gedichte »Am Turme« und »Das Spiegelbild«. Von dem Honorar für diese Ausgabe erwarb die Autorin ein idyllisches Weinbergshaus in Meersburg am Bodensee, wo sie vier Jahre später verstarb.

220 Seiten, 11.80 Euro

Im Buch blättern
Ansehen bei Amazon

Buchempfehlung

Romantische Geschichten. Elf Erzählungen

Romantische Geschichten. Elf Erzählungen

Romantik! Das ist auch – aber eben nicht nur – eine Epoche. Wenn wir heute etwas romantisch finden oder nennen, schwingt darin die Sehnsucht und die Leidenschaft der jungen Autoren, die seit dem Ausklang des 18. Jahrhundert ihre Gefühlswelt gegen die von der Aufklärung geforderte Vernunft verteidigt haben. So sind vor 200 Jahren wundervolle Erzählungen entstanden. Sie handeln von der Suche nach einer verlorengegangenen Welt des Wunderbaren, sind melancholisch oder mythisch oder märchenhaft, jedenfalls aber romantisch - damals wie heute. Michael Holzinger hat für diese preiswerte Leseausgabe elf der schönsten romantischen Erzählungen ausgewählt.

442 Seiten, 16.80 Euro

Ansehen bei Amazon