Industrie

[815] Industrie (franz., v. lat. industrĭa, »Fleiß, Betriebsamkeit«), im weitern Sinne soviel wie Gewerbe der Stoffveredelung (Gewerbfleiß), im engern Sinne der gewerbliche Großbetrieb (Fabrik-, Hausindustrie) im Gegensatz zum Handwerk. Vgl. Gewerbe und Gewerbestatistik.

Quelle:
Meyers Großes Konversations-Lexikon, Band 9. Leipzig 1907, S. 815.
Lizenz:
Faksimiles:
Kategorien: