Zurück | Vorwärts
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Oberkategorien: Band
's Gravenhage

's Gravenhage [Meyers-1905]

's Gravenhage , Stadt, s. Haag .

Lexikoneintrag zu »'s Gravenhage«. Meyers Großes Konversations-Lexikon, Band 18. Leipzig 1909, S. 397.
Ä

Ä [Meyers-1905]

Ä , ä , Umlaut , s. »A«.

Lexikoneintrag zu »Ä«. Meyers Großes Konversations-Lexikon, Band 1. Leipzig 1905, S. 2.
à

à [Meyers-1905]

à (franz.), in Rechnungen, Preislisten etc. vor dem Preis einer Ware soviel wie »zu«, »für«, z. B. 30 kg à (oder a) 2 Mk. (30 kg, deren jedes 2 Mk. kostet).

Lexikoneintrag zu »à«. Meyers Großes Konversations-Lexikon, Band 1. Leipzig 1905, S. 2.
a cappella

a cappella [Meyers-1905]

a cappella (ital.), »im Kapellstil«, mehrstimmiger Gesang ohne Instrumentalbegleitung; vgl. Kapelle .

Lexikoneintrag zu »a cappella«. Meyers Großes Konversations-Lexikon, Band 1. Leipzig 1905, S. 70.
à cheval-Stellung

à cheval-Stellung [Meyers-1905]

à cheval- Stellung (spr. a-schwall-), eine Truppenstellung zu beiden Seiten eines Verkehrswegs, eines Dammes etc., so daß die Richtung der letztern die Frontlinie nahezu senkrecht schneidet.

Lexikoneintrag zu »à cheval-Stellung«. Meyers Großes Konversations-Lexikon, Band 1. Leipzig 1905, S. 78.
à condition

à condition [Meyers-1905]

à condition (franz., spr. kongdißjóng), auf Bedingung , bedingungsweise (»bedw.«), insbes. von Waren , die der Empfänger im Fall des Nichtabsatzes oder der Nichtverwendung zurückgeben darf; findet besonders beim Buchhandel statt.

Lexikoneintrag zu »à condition«. Meyers Großes Konversations-Lexikon, Band 1. Leipzig 1905, S. 86.
a conto

a conto [Meyers-1905]

a conto , s. a konto .

Lexikoneintrag zu »a conto«. Meyers Großes Konversations-Lexikon, Band 1. Leipzig 1905, S. 87.
à coup perdu

à coup perdu [Meyers-1905]

à coup perdu (franz., spr. ku perdǖ), aufs Geratewohl, auf gut Glück .

Lexikoneintrag zu »à coup perdu«. Meyers Großes Konversations-Lexikon, Band 1. Leipzig 1905, S. 87.
A dato

A dato [Meyers-1905]

A dato (lat.), s. Dato .

Lexikoneintrag zu »A dato«. Meyers Großes Konversations-Lexikon, Band 1. Leipzig 1905, S. 98.
A découvert

A découvert [Meyers-1905]

A découvert (franz., spr. dekuwǟr, »ungedeckt«) verkaufen , Wertpapiere oder Waren verkaufen, ohne sie zu besitzen.

Lexikoneintrag zu »A découvert«. Meyers Großes Konversations-Lexikon, Band 1. Leipzig 1905, S. 99.
a dirittūra

a dirittūra [Meyers-1905]

a dirittūra (ital.), s. Adrittura .

Lexikoneintrag zu »a dirittūra«. Meyers Großes Konversations-Lexikon, Band 1. Leipzig 1905, S. 110.
à discrétion

à discrétion [Meyers-1905]

à discrétion (franz., spr. diskrēßjóng), nach Belieben, auf Gnade oder Ungnade .

Lexikoneintrag zu »à discrétion«. Meyers Großes Konversations-Lexikon, Band 1. Leipzig 1905, S. 110.
A dur

A dur [Meyers-1905]

A dur (ital. La maggiore , franz. La majeur , engl. A major ), in der Musik soviel wie A mit großer Terz ; A dur - Akkord = a cis e; A dur - Tonart mit drei vorgezeichneten Kreuzen , s. Tonart .

Lexikoneintrag zu »A dur«. Meyers Großes Konversations-Lexikon, Band 1. Leipzig 1905, S. 124.
à fonds perdu

à fonds perdu [Meyers-1905]

à fonds perdu (franz., spr. fong perdǖ), schenkungsweise, nicht rückzahlbar (von Zuschüssen); s. Fonds .

Lexikoneintrag zu »à fonds perdu«. Meyers Großes Konversations-Lexikon, Band 1. Leipzig 1905, S. 133.
à jour

à jour [Meyers-1905]

à jour (franz., spr. schūr), zu Tage, durchsichtig; von Rechnungsbüchern etc.: bis auf den laufenden Tag in Ordnung . à. j . gefaßte Edelsteine sind solche, bei denen die Fassung den Stein nur an den Kanten festhält, seine Rückseite frei und unbedeckt ...

Lexikoneintrag zu »à jour«. Meyers Großes Konversations-Lexikon, Band 1. Leipzig 1905, S. 216.
à jour-Arbeit

à jour-Arbeit [Meyers-1905]

à jour- Arbeit , s. Durchbrucharbeit .

Lexikoneintrag zu »à jour-Arbeit«. Meyers Großes Konversations-Lexikon, Band 1. Leipzig 1905, S. 216.
à jour-Stoffe

à jour-Stoffe [Meyers-1905]

à jour- Stoffe , durchsichtige, durchbrochene Gewebe , aus Seide oder seinen Baumwollengarnen , mit leinwandartigem Grund, während auf den durchsichtigen Stellen vier Fäden zusammendrehen, so daß Löcher im Gewebe entstehen (s. Abbild.). Die Musterung ist gestreift oder karriert. A jour-Gewebe. Zur ...

Lexikoneintrag zu »à jour-Stoffe«. Meyers Großes Konversations-Lexikon, Band 1. Leipzig 1905, S. 216.
a konto

a konto [Meyers-1905]

a konto (ital.), auf Rechnung, auf Abschlag . a k. stellen oder schreiben heißt eine empfangene Zahlung auf die laufende Rechnung setzen, sie gutschreiben. a k.- Zahlung , soviel wie Teilzahlung auf eine Schuld .

Lexikoneintrag zu »a konto«. Meyers Großes Konversations-Lexikon, Band 1. Leipzig 1905, S. 232.
à l'estompe

à l'estompe [Meyers-1905]

à l'estompe (franz., spr. -stóngp'), mit dem Wischer gezeichnet.

Lexikoneintrag zu »à l'estompe«. Meyers Großes Konversations-Lexikon, Band 1. Leipzig 1905, S. 292.
à la baisse

à la baisse [Meyers-1905]

à la baisse (franz.), s. Baisse .

Lexikoneintrag zu »à la baisse«. Meyers Großes Konversations-Lexikon, Band 1. Leipzig 1905, S. 248.
Zurück | Vorwärts

Artikel 1 - 20

Buchempfehlung

Hoffmann, E. T. A.

Die Serapionsbrüder

Die Serapionsbrüder

Als Hoffmanns Verleger Reimer ihn 1818 zu einem dritten Erzählzyklus - nach den Fantasie- und den Nachtstücken - animiert, entscheidet sich der Autor, die Sammlung in eine Rahmenhandlung zu kleiden, die seiner Lebenswelt entlehnt ist. In den Jahren von 1814 bis 1818 traf sich E.T.A. Hoffmann regelmäßig mit literarischen Freunden, zu denen u.a. Fouqué und Chamisso gehörten, zu sogenannten Seraphinen-Abenden. Daraus entwickelt er die Serapionsbrüder, die sich gegenseitig als vermeintliche Autoren ihre Erzählungen vortragen und dabei dem serapiontischen Prinzip folgen, jede Form von Nachahmungspoetik und jeden sogenannten Realismus zu unterlassen, sondern allein das im Inneren des Künstlers geschaute Bild durch die Kunst der Poesie der Außenwelt zu zeigen. Der Zyklus enthält unter anderen diese Erzählungen: Rat Krespel, Die Fermate, Der Dichter und der Komponist, Ein Fragment aus dem Leben dreier Freunde, Der Artushof, Die Bergwerke zu Falun, Nußknacker und Mausekönig, Der Kampf der Sänger, Die Automate, Doge und Dogaresse, Meister Martin der Küfner und seine Gesellen, Das fremde Kind, Der unheimliche Gast, Das Fräulein von Scuderi, Spieler-Glück, Der Baron von B., Signor Formica

746 Seiten, 24.80 Euro

Im Buch blättern
Ansehen bei Amazon