Main de gloire

[127] Main de gloire (franz., spr. mäng dö glŭār', »Ruhmeshand«), im franz. Aberglauben eine zu denselben Zwecken wie der Diebsdaumen (s. d.) dienende getrocknete Menschenhand.

Quelle:
Meyers Großes Konversations-Lexikon, Band 13. Leipzig 1908, S. 127.
Lizenz:
Faksimiles:
Kategorien: