Daumier, Honoré: Ein guter Vater, der seinem Sohn die Milch der guten Prinzipien zu trinken gibt

Daumier, Honoré: Ein guter Vater, der seinem Sohn die Milch der guten Prinzipien zu trinken gibt
Künstler:Daumier, Honoré
Entstehungsjahr:1847
Maße:24,9 × 20 cm
Technik:Lithographie
Aufbewahrungsort:Frankreich
Sammlung:Privatsammlung
Epoche:Karikatur
Land:Frankreich
Ähnliche Einträge in anderen Lexika

Adelung-1793: Trinken · Milch-Krystall, der · Milch-Cur, die · Laxir-Milch, die · Milch, die

Brockhaus-1809: Majorat-Güter · Transito-Güter

Brockhaus-1837: Milch

Brockhaus-1911: Milch · Milch [2] · Sperrige Güter · Trennung der Güter · Geschlossene Güter · Guter Glaube · Güter

DamenConvLex-1834: Milch- und Molkenkur · Milch

Herder-1854: Milch

Lueger-1904: Feuergefährliche Güter

Meyers-1905: Prinzipĭen · Milch [2] · Milch, vegetabile · Kondensierte Milch · Milch [1] · Vegetabile Milch · Blauwerden der Milch · Landwirtschaftliche Güter · Guter Ton · Zählende Güter · Lehntäfelige Güter · Zerschlagung der Güter · Sattelfreie Güter · Mathildische Güter · Deserierte Güter · Errungene Güter · Geistliche Güter · Beschlossene Güter · Bewegliche Güter · Bruderschaft guter Werke · Geschlossene Güter · Guter Montag · Guter Name · Guter Taktteil · Güter · Guter Glaube · Guter Hirt

Pierer-1857: Trinken · Dicke Milch · Saure Milch · Milch · Geronnene Milch · Arabische Milch · Abgelassene Milch · Recht guter Hirsch · Lübische Güter · Niederfällige Güter · Unbewegliche Güter · Untheilbare Güter · Walzende Güter · Rutzauer Güter · Wohlerworbene Güter · Höfische Güter · Deutschherrige Güter · Einschichtige Güter · Erblose Güter · Anfällige Güter · Beschlossene Güter · Beschockte Güter · Güter · Guter Freitag · Guter Heinrich · Errungene Güter · Gehuste Güter · Geistliche Güter

Buchempfehlung

Diderot, Denis

Die Nonne. Sittenroman aus dem 18. Jahrhundert

Die Nonne. Sittenroman aus dem 18. Jahrhundert

Im Jahre 1758 kämpft die Nonne Marguerite Delamarre in einem aufsehenerregenden Prozeß um die Aufhebung ihres Gelübdes. Diderot und sein Freund Friedrich Melchior Grimm sind von dem Vorgang fasziniert und fingieren einen Brief der vermeintlich geflohenen Nonne an ihren gemeinsamen Freund, den Marquis de Croismare, in dem sie ihn um Hilfe bittet. Aus dem makaberen Scherz entsteht 1760 Diderots Roman "La religieuse", den er zu Lebzeiten allerdings nicht veröffentlicht. Erst nach einer 1792 anonym erschienenen Übersetzung ins Deutsche erscheint 1796 der Text im französischen Original, zwölf Jahre nach Diderots Tod. Die zeitgenössische Rezeption war erwartungsgemäß turbulent. Noch in Meyers Konversations-Lexikon von 1906 wird der "Naturalismus" des Romans als "empörend" empfunden. Die Aufführung der weitgehend werkgetreuen Verfilmung von 1966 wurde zunächst verboten.

106 Seiten, 6.80 Euro

Im Buch blättern
Ansehen bei Amazon