Daumier, Honoré

Beruf:Maler, Lithograf, Karikaturist
Geburtsdatum:26.02.1808
Geburtsort:Marseille
Sterbedatum:11.02.1879
Sterbeort:Valmondois (Seine-et-Oise)
Wirkungsort:Paris

Gemälde (1 bis 8 von 61) Mehr:  1  2  3  4 

Daumier, Honoré: Abteil dritter Klasse
Abteil dritter Klasse
Daumier, Honoré: Badende junge Mädchen
Badende junge Mädchen
Daumier, Honoré: Crispin und Scapin
Crispin und Scapin
Daumier, Honoré: Das Atelier
Das Atelier
Daumier, Honoré: Der Grafikliebhaber
Der Grafikliebhaber
Daumier, Honoré: Der Künstler vor Notre-Dame
Der Künstler vor Notre-Dame
Daumier, Honoré: Der Kupferstichhändler
Der Kupferstichhändler
Daumier, Honoré: Der Kupferstichliebhaber
Der Kupferstichliebhaber

Zeichnungen (1 bis 8 von 36) Mehr:  1  2 

Daumier, Honoré: Aufruhr
Aufruhr
Daumier, Honoré: Bettlerin und zwei Kinder
Bettlerin und zwei Kinder
Daumier, Honoré: Bildnis eines jungen Mädchens, Jeanette
Bildnis eines jungen Mädchens, Jeanette
Daumier, Honoré: Das entscheidemde Argument
Das entscheidemde Argument
Daumier, Honoré: Der Athlet
Der Athlet
Daumier, Honoré: Der junge Läufer
Der junge Läufer
Daumier, Honoré: Der Kunstliebhaber
Der Kunstliebhaber
Daumier, Honoré: Der Richter
Der Richter

Grafiken (1 bis 8 von 385) Mehr:  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24 

Daumier, Honoré: 1871
1871
Daumier, Honoré: – »Ich habe drei und eine halbe Stunde geredet.«; – »Bekommen Sie Stundenlohn«
»Bekommen Sie Stundenlohn«
Daumier, Honoré: – »Ihr Prozess ist im Gange.«; – »Und ich laufe hinterher.«
»Ihr Prozess ist im Gange.«
Daumier, Honoré: – »Sie haben verloren, obwohl Sie so sicher waren zu gewinnen.«; – »Nun ja – ich habe 2000 Mark verdient.«
Sie haben verloren...
Daumier, Honoré: – »Versäumen sie nicht, mir zu antworten, auch ich werde ihnen replezieren … das gibt auf jeden Fall zwei Fälle mehr, die unsere Klienten zahlen müssen«
– »Versäumen sie nicht, mir zu antworten, auch ...
Daumier, Honoré: – »Wenn es nur nicht zwölf Diebstähle wären!«, – »Zwölf Prachtvoll! daraus können wir einen Komplex konstruieren.«
»Wenn es nur nicht zwölf Diebstähle wären!«
Daumier, Honoré: – »Wovon haben Sie in der fraglichen Zeit gelebt«; – »Vom Unterhalt.«
»Wovon haben Sie in der fraglichen Zeit gelebt
Daumier, Honoré: 1830 und 1833
1830 und 1833

Übersicht der vorhandenen Gemälde

Übersicht der vorhandenen Zeichnungen

Übersicht der vorhandenen Grafiken

/Kunstwerke/R/Daumier,+Honor%C3%A9/1.rss /Kunstwerke/R/Daumier,+Honor%C3%A9/2.rss /Kunstwerke/R/Daumier,+Honor%C3%A9/3.rss
Lizenz:
Kategorien:

Buchempfehlung

Mickiewicz, Adam

Pan Tadeusz oder Die letzte Fehde in Litauen

Pan Tadeusz oder Die letzte Fehde in Litauen

Pan Tadeusz erzählt die Geschichte des Dorfes Soplicowo im 1811 zwischen Russland, Preußen und Österreich geteilten Polen. Im Streit um ein Schloß verfeinden sich zwei Adelsgeschlechter und Pan Tadeusz verliebt sich in Zosia. Das Nationalepos von Pan Tadeusz ist Pflichtlektüre in Polens Schulen und gilt nach der Bibel noch heute als meistgelesenes Buch.

266 Seiten, 14.80 Euro

Im Buch blättern
Ansehen bei Amazon

Buchempfehlung

Große Erzählungen der Frühromantik

Große Erzählungen der Frühromantik

1799 schreibt Novalis seinen Heinrich von Ofterdingen und schafft mit der blauen Blume, nach der der Jüngling sich sehnt, das Symbol einer der wirkungsmächtigsten Epochen unseres Kulturkreises. Ricarda Huch wird dazu viel später bemerken: »Die blaue Blume ist aber das, was jeder sucht, ohne es selbst zu wissen, nenne man es nun Gott, Ewigkeit oder Liebe.« Diese und fünf weitere große Erzählungen der Frühromantik hat Michael Holzinger für diese Leseausgabe ausgewählt.

396 Seiten, 19.80 Euro

Ansehen bei Amazon