Daumier, Honoré: Das neue Paris

Daumier, Honoré: Das neue Paris
Künstler:Daumier, Honoré
Entstehungsjahr:1862
Maße:26,8 × 22,6 cm
Technik:Lithographie
Aufbewahrungsort:Frankreich
Sammlung:Privatsammlung
Epoche:Karikatur
Land:Frankreich
Ähnliche Einträge in anderen Lexika

Adelung-1793: Neue (1), das · Neue (2), die

Brockhaus-1809: Das Departement Paris · Das neue Rom · Paris [2] · Paris · Gabriel Honore' Riquetti Graf von Mirabeau

Brockhaus-1837: Paris [2] · Paris [1]

Brockhaus-1911: Paris [3] · Paris [4] · Paris [2] · Paris · Paris [7] · Klein-Paris · Paris [5] · Paris [6] · Neue Hebriden · Neue Freie Presse · Neue Preußische Zeitung · Neue Welt · Neue Republik

DamenConvLex-1834: Arkadien (das neue) · Saison in Paris und London · Paris (Mythologie) · Paris (Geographie)

Eisler-1912: Fabri, Honoré

Hederich-1770: Paris

Herder-1854: Paris [1] · Paris [2] · Paris [3] · Daumier · Neue Welt

Lemery-1721: Herba Paris

Lueger-1904: Blanc de Meudon, d'Orléans, de Paris, de Rouen, de Troyes

Meyers-1905: Paris Hill · Paris und Vienne · Pāris · Mathēns Paris · Parīs · Paris vaut bien une messe · Paris [4] · Paris [5] · Paris [3] · Paris [1] · Paris [2] · Johann von Paris · Jehan de Paris · Kommune von Paris · Klein-Paris · Jean de Paris · Deutscher Hilfsverein in Paris · Franz von Paris · Graf von Paris · Daumier · Saint-Honoré · Salvo honōre · Neue Ära · Hebriden, Neue · Neue deutsche soziale Partei · Maas, Neue · Neue · Neue Ansprüche · Neue Freie Presse · Neue Sterne · Neue Welt · Neue Republik · Neue Rundschau · Neue Preußische (†) Zeitung · Neue Hebriden · Neue Zürcher Zeitung und schweizerisches Handelsblatt · Neue Rechnung

Pierer-1857: Mal de Paris · Parīs [1] · Paris [1] · Mariton de Paris · Cul de Paris · Charbon de Paris · Pāris [1] · Paris [2] · Daumier · Honöre · Honore · Neue Yssel · Neue Würze · Neue Tempelherrn · Neue Benedicte · Neue Manichäer · Neue Lichter · Neue Hebriden · Neue Pfalz · Neue Welt · Neue Sterne · Neue Propheten

Buchempfehlung

Prévost d'Exiles, Antoine-François

Manon Lescaut

Manon Lescaut

Der junge Chevalier des Grieux schlägt die vom Vater eingefädelte Karriere als Malteserritter aus und flüchtet mit Manon Lescaut, deren Eltern sie in ein Kloster verbannt hatten, kurzerhand nach Paris. Das junge Paar lebt von Luft und Liebe bis Manon Gefallen an einem anderen findet. Grieux kehrt reumütig in die Obhut seiner Eltern zurück und nimmt das Studium der Theologie auf. Bis er Manon wiedertrifft, ihr verzeiht, und erneut mit ihr durchbrennt. Geldsorgen und Manons Lebenswandel lassen Grieux zum Falschspieler werden, er wird verhaftet, Manon wieder untreu. Schließlich landen beide in Amerika und bauen sich ein neues Leben auf. Bis Manon... »Liebe! Liebe! wirst du es denn nie lernen, mit der Vernunft zusammenzugehen?« schüttelt der Polizist den Kopf, als er Grieux festnimmt und beschreibt damit das zentrale Motiv des berühmten Romans von Antoine François Prévost d'Exiles.

142 Seiten, 8.80 Euro

Im Buch blättern
Ansehen bei Amazon