Schwarzburg

[139] Schwarzburg, souveränes deutsches Fürstenhaus, erscheint als gräfl. um die Mitte des 12. Jahrh., kommt durch Günther 1349 für sehr kurze Zeit auf den Kaiserthron, theilt sich mehrmals, bis seit 1599 die Linien S.-Rudolstadt u. S.-Sondershausen übrig blieben, die 1754 reichsfürstl. wurden.

Quelle:
Herders Conversations-Lexikon. Freiburg im Breisgau 1857, Band 5, S. 139.
Lizenz:
Faksimiles:
Kategorien: