Albert, Joseph: München, Maximilianstraße – Denkmal König Maximilians II.

Albert, Joseph: München, Maximilianstraße – Denkmal König Maximilians II.
Fotograf:Albert, Joseph
Entstehungsjahr:um 1875
Maße:408 x 313 mm
Aufbewahrungsort:München
Sammlung:Geheimes Hausarchiv
Land:Deutschland
Kommentar:Architektur
Ähnliche Einträge in anderen Lexika

Adelung-1793: München · König (2), der · Affen-König, der · Arsenik-König, der · König (1), der

Brockhaus-1809: München · Römischer König · Der König Theodorich

Brockhaus-1837: München · König

Brockhaus-1911: München · München-Gladbach · König-Oskar-Fjord · König-Oskar II.-Land · König-Otto-Bad · Mit Gott für König und Vaterland · König-Wilhelms-Kanal · König [2] · König · Deutscher König · König [3] · König-Karl-Land · König [5] · König [4]

DamenConvLex-1834: München · Denkmal · Heinrich IV., König von Frankreich · Friedrich II., König von Preußen · Gustav Adolph, König von Schweden · Wilhelm I., König von England · Philipp II., König von Spanien · Heinrich VIII., König von England · Elisabeth von Frankreich, Schwester König Ludwig's XVI. · Dávid, König in Israel · Agamemnon, König von Argos · Elisabeth, König Heinrich's VII. von England Gemahlin · Franz I., König von Frankreich · Elisabeth, König Karl's IX. Gemahlin · Elisabeth, König Jakob's I. Tochter

Eisler-1912: König, Edm · König, Edmund

Goetzinger-1885: König der Spielleute

Herder-1854: München · König [3] · König [4] · Allerchristlichster König · König [2] · Allergläubigster König · Apostolischer König · König [1]

Lueger-1904: Denkmal · König

Meyers-1905: Maximilianische (Maximilians-) Türme · München · München-Gladbach · Lysikrătes-Denkmal · Denkmal · König Oskar-Land · Deutscher König · Apostolischer König · König Karl-Land · König Oskar II.-Land · König Karls-Südland

Pierer-1857: München · München-Rienburg · Baiern-München · Denkmal

Sulzer-1771: Denkmal

Buchempfehlung

Prévost d'Exiles, Antoine-François

Manon Lescaut

Manon Lescaut

Der junge Chevalier des Grieux schlägt die vom Vater eingefädelte Karriere als Malteserritter aus und flüchtet mit Manon Lescaut, deren Eltern sie in ein Kloster verbannt hatten, kurzerhand nach Paris. Das junge Paar lebt von Luft und Liebe bis Manon Gefallen an einem anderen findet. Grieux kehrt reumütig in die Obhut seiner Eltern zurück und nimmt das Studium der Theologie auf. Bis er Manon wiedertrifft, ihr verzeiht, und erneut mit ihr durchbrennt. Geldsorgen und Manons Lebenswandel lassen Grieux zum Falschspieler werden, er wird verhaftet, Manon wieder untreu. Schließlich landen beide in Amerika und bauen sich ein neues Leben auf. Bis Manon... »Liebe! Liebe! wirst du es denn nie lernen, mit der Vernunft zusammenzugehen?« schüttelt der Polizist den Kopf, als er Grieux festnimmt und beschreibt damit das zentrale Motiv des berühmten Romans von Antoine François Prévost d'Exiles.

142 Seiten, 8.80 Euro

Im Buch blättern
Ansehen bei Amazon