Rudolfinische Tafeln

[235] Rudolfinische Tafeln (Tabulae Rudolphinae), nach dem Kaiser Rudolf II. benannte, von Kepler auf Grund der Beobachtungen Tycho Brahes berechnete Tafeln des Laufes der Himmelskörper, zuerst (lat.) 1627 in Ulm veröffentlicht. Vgl. Planetentafeln.

Quelle:
Meyers Großes Konversations-Lexikon, Band 17. Leipzig 1909, S. 235.
Lizenz:
Faksimiles:
Kategorien: