Graff, Philipp: Franz Hermann Schulze-Delizsch. Abgeordneter der Frankfurter Nationalversammlung, Berlin

Graff, Philipp: Franz Hermann Schulze-Delizsch. Abgeordneter der Frankfurter Nationalversammlung, Berlin
Fotograf:Graff, Philipp
Entstehungsjahr:um 1848
Maße:70 x 61 mm
Technik:Daguerreotypie
Aufbewahrungsort:Dresden
Sammlung:Staatliche Kunstsammlungen, Kupferstichkabinett
Land:Deutschland
Kommentar:Porträt
Ähnliche Einträge in anderen Lexika

Adelung-1793: Schulze, der

Brockhaus-1809: Anton Graff

Brockhaus-1837: Abgeordneter · Schulze

Brockhaus-1911: Nationalversammlung · Graff · Graff [2] · Schulze [2] · Schulze Gävernitz · Schulze [6] · Schulze-Delitzsch · Schulze [5] · Schulze [3] · Schulze [4] · Schulze · Frankfurter Fürstentag · Frankfurter Blau · Frankfurter Attentat · Frankfurter Parlament · Frankfurter Union · Frankfurter System · Frankfurter Schwarz

DamenConvLex-1834: Schulze, Ernst

Eisler-1912: Schulze, Gottlob Ernst

Herder-1854: Nationalversammlung · Graff [2] · Graff [1] · Schulze [2] · Schulze [3] · Schulze [4] · Schulze [5] · Schulze [6] · Schulze [1] · Frankfurter Attentat · Frankfurter Receß

Lueger-1904: Frankfurter Ventilhähne

Meyers-1905: Abgeordneter · Nationalversammlung · Graff · Schulze [2] · Schulze [1] · Schulze-Gävernitz · Schulze-Smidt · Schulze-Delitzsch · Schulze-Delitzsche Genossenschaften · Frankfurter gelehrte Anzeigen · Frankfurter Journal · Frankfurter Fürstentag · Frankfurter Attentat · Frankfurter Friede · Frankfurter Parlament · Frankfurter Verständigung · Frankfurter Union · Frankfurter Zeitung · Frankfurter Rezeß · Frankfurter System

Pagel-1901: Schulze, Franz Eilhard

Pataky-1898: Schulze-Smidt, Bernhardine · Schulze-Smidt, Frau Bernhardine · Schulze-Kummerfeld, Caroline · Schulze, Frau Margarete · Schulze, J.

Pierer-1857: Abgeordneter · Nationalversammlung · Graff Reynett · Graff · Schulze [2] · Schulze [1] · Frankfurter Pillen · Frankfurter Attentat · Frankfurter Receß · Frankfurter Würste · Frankfurter Schwarz

Schmidt-1902: Schulze, Johann Peter

Buchempfehlung

Wieland, Christoph Martin

Geschichte der Abderiten

Geschichte der Abderiten

Der satirische Roman von Christoph Martin Wieland erscheint 1774 in Fortsetzung in der Zeitschrift »Der Teutsche Merkur«. Wielands Spott zielt auf die kleinbürgerliche Einfalt seiner Zeit. Den Text habe er in einer Stunde des Unmuts geschrieben »wie ich von meinem Mansardenfenster herab die ganze Welt voll Koth und Unrath erblickte und mich an ihr zu rächen entschloß.«

270 Seiten, 9.60 Euro

Im Buch blättern
Ansehen bei Amazon