Graff, Philipp: Franz Hermann Schulze-Delizsch. Abgeordneter der Frankfurter Nationalversammlung, Berlin

Graff, Philipp: Franz Hermann Schulze-Delizsch. Abgeordneter der Frankfurter Nationalversammlung, Berlin
Fotograf:Graff, Philipp
Entstehungsjahr:um 1848
Maße:70 x 61 mm
Technik:Daguerreotypie
Aufbewahrungsort:Dresden
Sammlung:Staatliche Kunstsammlungen, Kupferstichkabinett
Land:Deutschland
Kommentar:Porträt
Ähnliche Einträge in anderen Lexika

Adelung-1793: Schulze, der

Brockhaus-1809: Anton Graff

Brockhaus-1837: Abgeordneter · Schulze

Brockhaus-1911: Nationalversammlung · Graff · Graff [2] · Schulze [2] · Schulze Gävernitz · Schulze [6] · Schulze-Delitzsch · Schulze [5] · Schulze [3] · Schulze [4] · Schulze · Frankfurter Fürstentag · Frankfurter Blau · Frankfurter Attentat · Frankfurter Parlament · Frankfurter Union · Frankfurter System · Frankfurter Schwarz

DamenConvLex-1834: Schulze, Ernst

Eisler-1912: Schulze, Gottlob Ernst

Herder-1854: Nationalversammlung · Graff [2] · Graff [1] · Schulze [2] · Schulze [3] · Schulze [4] · Schulze [5] · Schulze [6] · Schulze [1] · Frankfurter Attentat · Frankfurter Receß

Lueger-1904: Frankfurter Ventilhähne

Meyers-1905: Abgeordneter · Nationalversammlung · Graff · Schulze [2] · Schulze [1] · Schulze-Gävernitz · Schulze-Smidt · Schulze-Delitzsch · Schulze-Delitzsche Genossenschaften · Frankfurter gelehrte Anzeigen · Frankfurter Journal · Frankfurter Fürstentag · Frankfurter Attentat · Frankfurter Friede · Frankfurter Parlament · Frankfurter Verständigung · Frankfurter Union · Frankfurter Zeitung · Frankfurter Rezeß · Frankfurter System

Pagel-1901: Schulze, Franz Eilhard

Pataky-1898: Schulze-Smidt, Bernhardine · Schulze-Smidt, Frau Bernhardine · Schulze-Kummerfeld, Caroline · Schulze, Frau Margarete · Schulze, J.

Pierer-1857: Abgeordneter · Nationalversammlung · Graff Reynett · Graff · Schulze [2] · Schulze [1] · Frankfurter Pillen · Frankfurter Attentat · Frankfurter Receß · Frankfurter Würste · Frankfurter Schwarz

Schmidt-1902: Schulze, Johann Peter

Buchempfehlung

Grabbe, Christian Dietrich

Hannibal

Hannibal

Grabbe zeigt Hannibal nicht als großen Helden, der im sinnhaften Verlauf der Geschichte eine höhere Bestimmung erfüllt, sondern als einfachen Menschen, der Gegenstand der Geschehnisse ist und ihnen schließlich zum Opfer fällt. »Der Dichter ist vorzugsweise verpflichtet, den wahren Geist der Geschichte zu enträtseln. Solange er diesen nicht verletzt, kommt es bei ihm auf eine wörtliche historische Treue nicht an.« C.D.G.

68 Seiten, 4.80 Euro

Im Buch blättern
Ansehen bei Amazon