Carracci, Agostino: Folge von »Heilgen Frauen« [3]

Carracci, Agostino: Folge von »Heilgen Frauen«, Hl. Lucia
Künstler:Carracci, Agostino
Langtitel:Folge von »Heilgen Frauen«, Hl. Lucia
Entstehungsjahr:1581
Maße:12,2 × 9,4 cm
Technik:Kupferstich
Aufbewahrungsort:London
Sammlung:British Museum, Department of Prints and Drawings
Epoche:Barock
Land:Italien
Ähnliche Einträge in anderen Lexika

Adelung-1793: Folge (3), die · Folge (2), die · Folge (1), die

Brockhaus-1809: Agostino Steffani

Brockhaus-1837: Frauen

Brockhaus-1911: Carracci · Niedere Frauen · Frauen vom guten Hirten

DamenConvLex-1834: Frauen · Griechenland (Frauen) · Europa (Frauen) · Frankreich (Frauen) · Italien (Frauen) · Spanien (Frauen) · Türkei (Frauen) · Rom (Frauen) · Russland (Frauen) · Erla, die Frauen von · Amerika (Frauen) · Arabien (Frauen) · Aegypten (Frauen) · Afrika (Frauen) · Asien (Frauen) · Deutschland (Frauen) · England (Frauen) · Brasilien (Frauen) · China (Frauen)

Eisler-1904: Folge

Goetzinger-1885: Frauen

Herder-1854: Agostino

Kirchner-Michaelis-1907: Folge

Meyers-1905: Agostīno Veneziāno · Carracci · Frauen von der heiligen Dreifaltigkeit · Rotes Kreuz für Frauen und Jungfrauen · Frauen vom heiligen Maurus und von der Vorsehung · Frauen vom (zum) guten Hirten · Folge

Pagel-1901: Morselli, Enrico Agostino

Pataky-1898: Frauen-Zeitung, landwirtschaftliche · Frauen-Zeitung, Dresdener · Merkbüchlein für Frauen u. Jungfrauen · Meisternovellen deutscher Frauen · Frauen-Zeitung · Den Frauen · An die deutschen Frauen · Frauen-Alblum · Frauen, unserer, Leben

Pierer-1857: Agostino, St. · Agostino · Carracci · Nipote dei Carracci · Unserer Lieben Frauen · Pythagoreische Frauen · Unserer lieben Frauen · Weiße Frauen · Arme Frauen · Bettstroh unserer lieben Frauen · Frauen-Wörth · Eilende Folge · Folge

Buchempfehlung

Chamisso, Adelbert von

Peter Schlemihls wundersame Geschichte

Peter Schlemihls wundersame Geschichte

In elf Briefen erzählt Peter Schlemihl die wundersame Geschichte wie er einem Mann begegnet, der ihm für viel Geld seinen Schatten abkauft. Erst als es zu spät ist, bemerkt Peter wie wichtig ihm der nutzlos geglaubte Schatten in der Gesellschaft ist. Er verliert sein Ansehen und seine Liebe trotz seines vielen Geldes. Doch Fortuna wendet sich ihm wieder zu.

56 Seiten, 3.80 Euro

Im Buch blättern
Ansehen bei Amazon