Böhmische Sprache

[32] Böhmische Sprache (von den Böhmen selbst Czechische Sprache genannt), ist eine der 4 Sprachen, welche die nordwestliche Gruppe des Slawischen Sprachstammes bilden, u. wird unter den mittleren u. unteren Ständen des inneren Böhmens, Mährens u. Oberungarns von den Slowaken gesprochen, ist auch im Geschäftsleben u. beim Unterricht gebräuchlich. Das Böhmische wird jetzt mit lateinischen, früher gewöhnlich mit deutschen Buchstaben geschrieben; die Anzahl der Buchstaben ist verschieden, je nachdem man die accentuirten Vocale u. punctirten Laute als besondere Buchstaben aufführt, in letzterem Falle kommt die Zahl 42 heraus:


a = ă

á = ā

b = b

c = z

č = tsch

d' = dj od. di

e = ĕ

é = ē

ẽ = je od. ie

f = f

g = j

ǧ = g

h = h

ch = ch

i = ī

í od. j = ī

k = k

l = l

m = m

n = n

ñ = nj od. ni

o = o

ó od. ů = ō, ũ

p = p

p = pj od. pi

q = q (nur in fremden Wörten)

r = r

ř = rs, rsch

s od. s = ss (scharfes s)

ss, ß, š = scharfes sch

t = t

Böhmische Sprache = tj od. ti

v = v

u = ŭ

ú = ū (wird zu an)

w = w

x = x (nur in Fremdwörtern)

y = y

ý = y

z = s

ž = weiches sch


Die Substantiva haben 3 Genera, sie werden, da es keinen Artikel im Böhmischen gibt, durch die Endungen u. Bedeutungen des Wortes unterschieden; 3 Numeri: Singular, Dual (der jedoch seltener u. nicht in allen Casus vorkommt) u. Plural, u. 7 Casus: Nominativ, Accusativ, Genitiv, Dativ, Localis, Instrumentalis od. Sociativ u. Vocativ. Die Adjectiva werden eigens declinirt; die Comparation geschieht, indem man im Comparativ ... egssj od. ... ẽgssj anhängt, im Superlativ vor diese Bildung noch ney setzt. Von den Pronominen werden die Personalia ganz besonders declinirt, dagegen dse Possessiva, Demonstrativa, Relativa u. Interrogativa schließen sich an die Declination der anderen Nomina an. Das Verbum hat in der [32] Bildung 6, in der Flexion nur 1 Form, nach welcher Transitiva, Intransitiva u. Neutra gehen; das Passivum wird durch das Hülfsverbum umschrieben; es gibt 5 Modi: Indicativ, Imperativ, Conjunctiv, Optativ, Participium od. Transgressivum; sie werden gebildet in 3 Temporibus: Präsens, Präteritum, Futurum; das Imperfectum ist veraltet; jeder Modus hat 3 Personen u. 2 Numeri, die Personen werden durch besondere Endungen ausgedrückt. Die inflexibilen Wörter sind: Adverbia (die auch comparirt werden), Präpositionen, Conjunctionen u. Interjectionen. Für die Wortfolge gibt es keine bindenden Gesetze, als Verständlichkeit u. Vermeidung von Zweideutigkeit. Der Anfang des Vaterunsers lautet: Otče náš genz gsi na nebesjch; poswẽt se gméno twé etc., d.i. Vater unser welcher bist in Himmeln; heilige sich Name dein etc. Neueste Grammatiken von Negedly, Prag 1821, 1822 u. 1831; Jos. Dobrowsky, Prag 1809 u. 1819; von Trnka, Wien 1832; von Burian, 1840, von Koneczny, 1842 bis 1846, 2 Bde.; Ziak, 2. A. 1846; Hattala, Srovnávaci mluvnice jazyka českého a slowenského, Prag 1857. Wörterbücher von Tomso, Prag 1791; von Chmela; von Hanka, ebd. 1833; von Joseph Jungmann, 1835–39, 5 Bde.; von Franto-Schumansky, 1851.

Quelle:
Pierer's Universal-Lexikon, Band 3. Altenburg 1857, S. 32-33.
Lizenz:
Faksimiles:
32 | 33
Kategorien:
Ähnliche Einträge in anderen Lexika

Adelung-1793: Sprache, die

Brockhaus-1809: Die Sprache

Brockhaus-1837: Römische Sprache und Literatur · Spanische Sprache, Literatur und Kunst · Sprache · Griechische Sprache und Literatur · Hebräische Sprache und Literatur · Niederländische Kunst, Literatur, Sprache und Wissenschaft

Brockhaus-1911: Böhmische Sprache und Literatur · Böhmische Brüder · Böhmische Schweiz · Böhmische Steine · Böhmische Kämme · Sächsisch-Böhmische Schweiz · Böhmische Deïsten · Böhmische Dörfer · Irische Sprache und Literatur · Georgische Sprache · Friesische Sprache · Französische Sprache · Gotische Sprache · Holländische Sprache und Literatur · Hebräische Sprache · Griechische Sprache · Kroatische Sprache · Koreanische Sprache · Kymrische Sprache · Lettische Sprache · Lateinische Sprache · Katalanische Sprache · Italienische Sprache · Isländische Sprache und Literatur · Japanische Sprache · Jenische Sprache · Javanische Sprache · Flämische Sprache und Literatur · Arabische Sprache und Schrift · Angelsächsische Sprache und Literatur · Armenische Sprache · Balinesische Sprache · Äthiopische Sprache · Altnordische Sprache und Literatur · Altbaktrische Sprache · Altpreußische Sprache · Amharische Sprache · Altslawische Sprache · Deutsche Sprache · Dänische Sprache und Literatur · Englische Sprache · Finnische Sprache und Literatur · Estnische Sprache und Literatur · Bengalische Sprache · Baltische Sprache · Bulgarische Sprache · Cornische Sprache · Chinesische Sprache, Schrift und Literatur

DamenConvLex-1834: Böhmische Glaswaaren · Böhmische Edelsteine · Böhmische Brüder

Goetzinger-1885: Böhmische Brüder

Herder-1854: Böhmische Steine · Böhmische Brüder

Lueger-1904: Erde, böhmische · Böhmische Erde

Meyers-1905: Böhmische Sprache · Böhmische Schweiz · Böhmische Literatur · Deklaration, böhmische · Böhmische Weine · Böhmische Steine · Böhmische Dörfer · Böhmische Brüder · Böhmische Bäder · Böhmische Kompaktaten · Böhmische Kämme · Böhmische goldene Bulle

Pierer-1857: Böhmische Literatur · Böhmische Mythologie · Böhmische Granaten · Böhmische Kappe · Böhmische Steine · Böhmische Weine · Böhmische Polirsteine · Böhmische Schocke · Böhmische goldene Bulle · Böhmische Brüder · Böhmische Compactaten · Böhmische Amazonen · Böhmische Bäder · Böhmische Dörfer · Böhmische Glaswaaren · Böhmische Confession · Böhmische Dächer

Roell-1912: Böhmische Westbahn · Böhmische Nordbahn · Böhmische Kommerzialbahnen

Buchempfehlung

Wieland, Christoph Martin

Geschichte der Abderiten

Geschichte der Abderiten

Der satirische Roman von Christoph Martin Wieland erscheint 1774 in Fortsetzung in der Zeitschrift »Der Teutsche Merkur«. Wielands Spott zielt auf die kleinbürgerliche Einfalt seiner Zeit. Den Text habe er in einer Stunde des Unmuts geschrieben »wie ich von meinem Mansardenfenster herab die ganze Welt voll Koth und Unrath erblickte und mich an ihr zu rächen entschloß.«

270 Seiten, 9.60 Euro

Im Buch blättern
Ansehen bei Amazon

Buchempfehlung

Romantische Geschichten. Elf Erzählungen

Romantische Geschichten. Elf Erzählungen

Romantik! Das ist auch – aber eben nicht nur – eine Epoche. Wenn wir heute etwas romantisch finden oder nennen, schwingt darin die Sehnsucht und die Leidenschaft der jungen Autoren, die seit dem Ausklang des 18. Jahrhundert ihre Gefühlswelt gegen die von der Aufklärung geforderte Vernunft verteidigt haben. So sind vor 200 Jahren wundervolle Erzählungen entstanden. Sie handeln von der Suche nach einer verlorengegangenen Welt des Wunderbaren, sind melancholisch oder mythisch oder märchenhaft, jedenfalls aber romantisch - damals wie heute. Michael Holzinger hat für diese preiswerte Leseausgabe elf der schönsten romantischen Erzählungen ausgewählt.

442 Seiten, 16.80 Euro

Ansehen bei Amazon