Garten [2]

[937] Garten, das ungestüme, oft in Rauben ausartende Betteln der dienstlosen Landsknechte im 16. Jahrh.; diese Landsknechte hießen Gartende Knechte.

Quelle:
Pierer's Universal-Lexikon, Band 6. Altenburg 1858, S. 937.
Lizenz:
Faksimiles:
Kategorien: