Quelle:
Christoph Martin Wieland: Werke. Band 4, München 1964 ff..
Wieland veröffentlichte seine Gedichte, wie die meisten anderen Werke, zuerst in der von ihm selbst 1773-1789 in 68 Bänden herausgegebenen Zeitschrift »Der Teutsche Merkur«. Einige frühe Gedichte wurden erstmals gedruckt in: Fragmente in der erzählenden Dichtart; mit einigen anderen Gedichten, hg. von Joh. J. Bodmer, Zürich (Orell) 1755; und in: Gedichte, Zürich (Füeßli) 1766.
Lizenz:
Kategorien:
Ausgewählte Ausgaben von
Gedichte
C. M. Wielands sämtliche Werke: Band IX. Gedichte
Auserlesene Gedichte: Die Fünf Lezten Gesänge Des Oberon Und Geron Der Biederherzige, Volume 4
C. M. Wielands Sämmtliche Werke: Musarion. Aspasia. Gedichte An Olympia. Die Erste Liebe. Der Mönch Und Die Nonne. Das Leben Ein Traum. Bruchstücke Von Psyche... Neunter Band
Wielands Oberon: Ein Gedicht in Vierzehn Ges Ngen