A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Oberkategorien: Band
Quacksalber

Quacksalber [Brockhaus-1837]

Quacksalber oder Afterarzt wird Jemand genannt, der ohne eigentliche ärztliche Bildung und Einsicht mehr und weniger aufs Gerathewohl Kranken Rathschläge und Heilmittel ertheilt, und quacksalbern heißt daher auf solche Weise Krankheiten behandeln. Sonst waren Quacksalber und Marktschreier auf allen Messen ...

Lexikoneintrag zu »Quacksalber«. Brockhaus Bilder-Conversations-Lexikon, Band 3. Leipzig 1839., S. 602.
Quaden

Quaden [Brockhaus-1837]

Quaden (die) waren ein deutscher Volksstamm, welcher seine Wohnsitze in frühester Zeit südl. von den Karpaten und westl. von der Theiß hatte. Seine westl. Nachbarn waren die Markomannen (s.d.), mit denen er auch gewöhnlich, und besonders in den Kämpfen ...

Lexikoneintrag zu »Quaden«. Brockhaus Bilder-Conversations-Lexikon, Band 3. Leipzig 1839., S. 602.
Quadern

Quadern [Brockhaus-1837]

Quadern , Quaderstücke und Steine werden würfelartig oder länglich viereckig geformte und mindestens an einer Seite glatt und rechtwinklich behauene Bausteine aus Steinbrüchen genannt, wozu am gewöhnlichsten Sandstein angewendet wird.

Lexikoneintrag zu »Quadern«. Brockhaus Bilder-Conversations-Lexikon, Band 3. Leipzig 1839., S. 602.
Quadragesima

Quadragesima [Brockhaus-1837]

Quadragesima und quaresima heißt in der katholischen Kirche das große Fasten vor Ostern , weil dasselbe 40 Tage dauert, weshalb man auch den ersten Fastensonntag quadragesima , den vierzigsten Tag vor Ostern , nannte; er hat jedoch auch den Namen Invocavit von der ...

Lexikoneintrag zu »Quadragesima«. Brockhaus Bilder-Conversations-Lexikon, Band 3. Leipzig 1839., S. 602-603.
Quadrant

Quadrant [Brockhaus-1837]

Quadrant heißt überhaupt der vierte Theil eines Kreises , demnach ein Bogen von 90 Grad ; sodann ein mit einem solchen Bogen versehenes astronomisches Instrument , an dem sich Dioptern und an den vollkommenern Dioptern mit Fernröhren befinden. Die Höhen der Gestirne und ...

Lexikoneintrag zu »Quadrant«. Brockhaus Bilder-Conversations-Lexikon, Band 3. Leipzig 1839., S. 603.
Quadrat

Quadrat [Brockhaus-1837]

Quadrat , abgekürzt mit ! bezeichnet, heißt ein Viereck mit vier gleichen Seiten und vier rechten Winkeln ; es wird verschobenes Quadrat, auch Rhombus genannt, wenn es zwar vier gleiche Seiten, aber keine rechten Winkel , sondern zwei einander gegenüberliegende stumpfe und zwei spitzige ...

Lexikoneintrag zu »Quadrat«. Brockhaus Bilder-Conversations-Lexikon, Band 3. Leipzig 1839., S. 603.
Quadriga

Quadriga [Brockhaus-1837]

Quadrīga hieß bei den alten Römern ein mit vier Pferden nebeneinander bespannter, zweiräderiger Wagen von der Art, wie sie bei den Wettkämpfen im Circus maximus zu Rom und bei den festlichen Spielen der Griechen gewöhnlich waren. Das potsdamer Thor in ...

Lexikoneintrag zu »Quadriga«. Brockhaus Bilder-Conversations-Lexikon, Band 3. Leipzig 1839., S. 603.
Quadrille

Quadrille [Brockhaus-1837]

Quadrille heißt ein franz. Tanz von lebhaftem, heiterm Charakter , der von vier Paaren mit verschiedenen Touren nach einer Melodie getanzt wird, welche aus zwei jedesmal zu wiederholenden Theilen von acht Takten besteht. Bei Kampf- und Ritterspielen und Carrousels (s.d ...

Lexikoneintrag zu »Quadrille«. Brockhaus Bilder-Conversations-Lexikon, Band 3. Leipzig 1839., S. 603.
Quadrupel

Quadrupel [Brockhaus-1837]

Quadrupel bedeutet vierfach; in mehren Spielen , z.B. im Whist, Toccadegli, Billard, wird von Dem die Partie quadrupel verloren und demnach vierfach bezahlt, welcher gar nichts angelegt oder gezählt hat. – Quadrupel heißt die größte span. Goldmünze, weil sie vier Pistolen ...

Lexikoneintrag zu »Quadrupel«. Brockhaus Bilder-Conversations-Lexikon, Band 3. Leipzig 1839., S. 603.
Quagga

Quagga [Brockhaus-1837]

Quagga (der) ist ein zum Geschlecht des Pferdes gehöriges Säugthier, welches heerdenweise die Ebenen des südl. Afrika bewohnt und von Pflanzenkost lebt. Den Namen hat es von seinem ihm ähnlich lautenden Geschrei, hält der Größe nach eine Art Mitte zwischen ...

Lexikoneintrag zu »Quagga«. Brockhaus Bilder-Conversations-Lexikon, Band 3. Leipzig 1839., S. 603-604.
Quäker

Quäker [Brockhaus-1837]

Quäker , ein engl. Ausdruck, welcher Zitterer bedeutet, ist der Name der Anhänger einer um 1650 in England entstandenen und außerdem vorzüglich in Nordamerika zahlreichen Religionssekte, deren Stifter ein gewisser Georg Fox , geb. 1624, war. In seinem 19. Jahre faßte dieser ...

Lexikoneintrag zu »Quäker«. Brockhaus Bilder-Conversations-Lexikon, Band 3. Leipzig 1839., S. 604-605.
Qualificiren

Qualificiren [Brockhaus-1837]

Qualificiren heißt sich zu etwas eignen, zu etwas befähigt sein, und Qualificationen nennt man diejenigen Eigenschaften, welche Jemanden zu etwas, z.B. zur Verwaltung eines Amtes, geschickt machen.

Lexikoneintrag zu »Qualificiren«. Brockhaus Bilder-Conversations-Lexikon, Band 3. Leipzig 1839., S. 605.
Qualität

Qualität [Brockhaus-1837]

Qualität und

Lexikoneintrag zu »Qualität«. Brockhaus Bilder-Conversations-Lexikon, Band 3. Leipzig 1839., S. 605.
Quantität

Quantität [Brockhaus-1837]

Quantität . Unter der Qualität eines Gegenstandes versteht man dessen Beschaffenheit oder die sämmtlichen Eigenschaften desselben, und etwas qualitativ betrachten heißt, es in Hinsicht seiner Eigenschaften in Erwägung ziehen, die Quantität jedoch ausgenommen, welche so viel wie Größe, Umfang, die Menge ...

Lexikoneintrag zu »Quantität«. Brockhaus Bilder-Conversations-Lexikon, Band 3. Leipzig 1839., S. 605.
Quarantaine

Quarantaine [Brockhaus-1837]

Quarantaine und Contumaz nennt man sowol die Zeit als auch die in Hafenplätzen und an den Grenzen der europ. Türkei beständig bestehenden, außerdem zuweilen vorübergehend eingerichteten Anstalten, während der und wo Schiffe mit ihren Ladungen, Mannschaften und Reisenden oder zu ...

Lexikoneintrag zu »Quarantaine«. Brockhaus Bilder-Conversations-Lexikon, Band 3. Leipzig 1839., S. 605-606.
Quarré

Quarré [Brockhaus-1837]

Quarré oder Carré sind franz. Worte , welche Viereck und eigentlich Quadrat bedeuten und vorzugsweise in militairischer Beziehung von einer Vertheidigungsstellung des Fußvolks gegen die Reiterei gebraucht werden. Das Fußvolk bildet zu dem Ende ein Viereck , welches nach allen vier Seiten ...

Lexikoneintrag zu »Quarré«. Brockhaus Bilder-Conversations-Lexikon, Band 3. Leipzig 1839., S. 606.
Quart

Quart [Brockhaus-1837]

Quart heißt eigentlich der vierte Theil oder das Viertel von einem Ganzen und ist der Name eines an verschiedenen Orten üblichen Getreide - und auch Flüssigkeitsmaßes (s. Maß), das aber keineswegs immer das Viertel eines größern Maßes darstellt. Vom Format des ...

Lexikoneintrag zu »Quart«. Brockhaus Bilder-Conversations-Lexikon, Band 3. Leipzig 1839., S. 606.
Quarte

Quarte [Brockhaus-1837]

Quarte . In der Musik wird unter Quarte ein Intervall von vier aufeinanderfolgenden Notenstufen verstanden, das von dreierlei Art, nämlich eine reine oder kleine Quart eine verminderte und eine übermäßige sein kann. Auf der Violine heißt ferner die A-Saite die ...

Lexikoneintrag zu »Quarte«. Brockhaus Bilder-Conversations-Lexikon, Band 3. Leipzig 1839., S. 606.
Quartett

Quartett [Brockhaus-1837]

Quartett , lat. quatuor , wird eine musikalische Composition für vier Singstimmen, für vier beliebige und meist obligate (s.d.) Instrumente , im beschränktesten Sinne aber für zwei Violinen, eine Bratsche und ein Violoncell genannt. In der Regel besteht ein solches Quartett aus ...

Lexikoneintrag zu »Quartett«. Brockhaus Bilder-Conversations-Lexikon, Band 3. Leipzig 1839., S. 606-607.
Quartier

Quartier [Brockhaus-1837]

Quartier . Dieser franz. Ausdruck bezeichnet eigentlich das Viertel von einem Ganzen, ist auch hin und wieder als Name für Maße in diesen Sinne gebräuchlich und bedeutet ebenso ein Stadtviertel, jedoch auch ganz im Allgemeinen überhaupt einen Stadttheil. Man nennt ferner ...

Lexikoneintrag zu »Quartier«. Brockhaus Bilder-Conversations-Lexikon, Band 3. Leipzig 1839., S. 607.

Artikel 4.835 - 4.854

Buchempfehlung

Schnitzler, Arthur

Therese. Chronik eines Frauenlebens

Therese. Chronik eines Frauenlebens

Therese gibt sich nach dem frühen Verfall ihrer Familie beliebigen Liebschaften hin, bekommt ungewollt einen Sohn, den sie in Pflege gibt. Als der später als junger Mann Geld von ihr fordert, kommt es zur Trgödie in diesem Beziehungsroman aus der versunkenen Welt des Fin de siècle.

226 Seiten, 8.80 Euro

Im Buch blättern
Ansehen bei Amazon

Buchempfehlung

Große Erzählungen der Spätromantik

Große Erzählungen der Spätromantik

Im nach dem Wiener Kongress neugeordneten Europa entsteht seit 1815 große Literatur der Sehnsucht und der Melancholie. Die Schattenseiten der menschlichen Seele, Leidenschaft und die Hinwendung zum Religiösen sind die Themen der Spätromantik. Michael Holzinger hat elf große Erzählungen dieser Zeit zu diesem Leseband zusammengefasst.

430 Seiten, 19.80 Euro

Ansehen bei Amazon