William Shakespeare

König Heinrich IV.

Zweiter Teil

Personen

König Heinrich IV.


Prinz Heinrich von Wales

Thomas, Herzog von Clarence

Prinz Johann von Lancaster

Prinz Humphrey von Gloster, Söhne des Königs


Graf von Warwick

Graf von Westmoreland

Gower

Harcourt, von des Königs Partei


Der Oberrichter von der königlichen Bank


Ein Unterbeamter im Gefolge des Oberrichters


Graf von Northumberland,

Scroop, Erzbischof von York

Lord Mowbray

Lord Hastings

Lord Bardolph, Feinde des Königs


Sir John Colevile


Travers und Morton, Bediente Northumberlands


Falstaff


Bardolph

Pistol


Ein Page


Poins und Peto, Begleiter Prinz Heinrichs


Schaal und Stille, Friedensrichter auf dem Lande


David, Schaals Bedienter


Schimmelig, Schatte, Warze, Schwächlich und Bullenkalb, Rekruten


Klaue und Schlinge, Gerichtsdiener


Ein Pförtner[279]


Lady Northumberland


Lady Percy


Frau Hurtig, Wirtin


Dortchen Lakenreißer


Lords und andres Gefolge, Offiziere, Soldaten, Bote, Küfer, Büttel, Kammerdiener usw.[280]


Quelle:
William Shakespeare: Sämtliche Werke in vier Bänden. Band 3, Berlin: Aufbau, 1975, S. 279-281.
Erstmals ins Deutsche übersetzt von Christoph Martin Wieland (1764). Die vorliegende Übersetzung stammt von August Wilhelm Schlegel. Erstdruck in: Shakspeare's dramatische Werke. Übersetzt von August Wilhelm Schlegel, Bd. 6, Berlin (Johann Friedrich Unger) 1800.
Lizenz:
Kategorien:

Buchempfehlung

Wieland, Christoph Martin

Musarion. Ein Gedicht in drei Buechern

Musarion. Ein Gedicht in drei Buechern

Nachdem Musarion sich mit ihrem Freund Phanias gestrittet hat, flüchtet sich dieser in sinnenfeindliche Meditation und hängt zwei radikalen philosophischen Lehrern an. Musarion provoziert eine Diskussion zwischen den Philosophen, die in einer Prügelei mündet und Phanias erkennen lässt, dass die beiden »nicht ganz so weise als ihr System sind.«

52 Seiten, 4.80 Euro

Im Buch blättern
Ansehen bei Amazon

Buchempfehlung

Geschichten aus dem Sturm und Drang II. Sechs weitere Erzählungen

Geschichten aus dem Sturm und Drang II. Sechs weitere Erzählungen

Zwischen 1765 und 1785 geht ein Ruck durch die deutsche Literatur. Sehr junge Autoren lehnen sich auf gegen den belehrenden Charakter der - die damalige Geisteskultur beherrschenden - Aufklärung. Mit Fantasie und Gemütskraft stürmen und drängen sie gegen die Moralvorstellungen des Feudalsystems, setzen Gefühl vor Verstand und fordern die Selbstständigkeit des Originalgenies. Für den zweiten Band hat Michael Holzinger sechs weitere bewegende Erzählungen des Sturm und Drang ausgewählt.

424 Seiten, 19.80 Euro

Ansehen bei Amazon