Kategorie: Märchen/Sage (1.816 Artikel)
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Oberkategorien: Literaturgattung

Verschiedene Zwergsagen [Literatur]

Verschiedene Zwergsagen.

Literatur im Volltext: Heinrich Pröhle: Unterharzische Sagen. Aschersleben 1856, S. 102.: Verschiedene Zwergsagen

Vom Blitzschwaben, und was sich sonst ereignet [Literatur]

Vom Blitzschwaben, und was sich sonst ereignet. Nachdem sich die Landsleute das »G'segn' Gott!« und »Dank Gott!« zugetrunken hatten, fing der Seehaas an zu erzählen, sagend: Wie daß in dem großen Wald am Bodensee ein fürchterliches Thier hause ...

Literatur im Volltext: Ludwig Aurbacher: Ein Volksbüchlein. Band 1, Leipzig [um 1878/79], S. 143-144.: Vom Blitzschwaben, und was sich sonst ereignet

Vom Gelbfüßler, und was sich weiter begeben [Literatur]

Vom Gelbfüßler, und was sich weiter begeben. Man erzählt, daß als die von Bopfingen ihrem Herzog die jährliche Abgabe, die in Eiern bestanden, einstmals geben wollten, hätten sie die Eier in einen Krättenwagen gethan, und damit recht viele hinein gingen ...

Literatur im Volltext: Ludwig Aurbacher: Ein Volksbüchlein. Band 1, Leipzig [um 1878/79], S. 141-142.: Vom Gelbfüßler, und was sich weiter begeben

Vom Knöpfleschwaben, und was sich weiter zugetragen [Literatur]

Vom Knöpfleschwaben, und was sich weiter zugetragen. In dem gesegneten Schwabenland, besonders in jener Gegend, wovon so eben Meldung geschehen, besteht die löbliche Gewohnheit, daß man täglichs Tags fünf Mal ißt, und zwar fünf Mal Suppe, und zwei Mal dazu ...

Literatur im Volltext: Ludwig Aurbacher: Ein Volksbüchlein. Band 1, Leipzig [um 1878/79], S. 142-143.: Vom Knöpfleschwaben, und was sich weiter zugetragen

Vom Spiegelschwaben und dem Allgäuer [Literatur]

Vom Spiegelschwaben und dem Allgäuer, und was ferner geschehen. Zu derselbigen Zeit waren die Fazinetle noch nicht im Brauch, und daher schlenzten einige das Ding gleich von sich weg, was jetzt die vornehmen Leute in den Sack stecken; andere schmierten ...

Literatur im Volltext: Ludwig Aurbacher: Ein Volksbüchlein. Band 1, Leipzig [um 1878/79], S. 144-145.: Vom Spiegelschwaben und dem Allgäuer

Von der Kappel zum schwäbischen Heiland [Literatur]

Von der Kappel zum schwäbischen Heiland. Die Ueberlinger, als sie die That ihres Landsmanns vernommen, und das erbeutete Siegeszeichen gesehen, beschlossen einmüthiglich, eine fromme Stiftung zu machen und sie erbauten eine Feld-Kappel am See, wo der Spieß aufgehängt werden ...

Literatur im Volltext: Ludwig Aurbacher: Ein Volksbüchlein. Band 1, Leipzig [um 1878/79], S. 184.: Von der Kappel zum schwäbischen Heiland

Von einem Abenteuer, das der Spiegelschwab mit einem Pfaffen [Literatur]

Von einem Abenteuer, das der Spiegelschwab mit einem Pfaffen gehabt. Wenn die Höllenqualen bekehren würden, so wäre der Teufel schon längst ein Heiliger. Bei dem Spiegelschwaben hat die Hölle nichts verfangen. Davon gibt folgendes Stücklein ein Zeugniß. Vor Pähl, auf ...

Literatur im Volltext: Ludwig Aurbacher: Ein Volksbüchlein. Band 2, Leipzig [um 1878/79], S. 191-192.: Von einem Abenteuer, das der Spiegelschwab mit einem Pfaffen

Von einem fahrenden Schüler [Literatur]

Von einem fahrenden Schüler, und was er von Schwabenstreichen erfahren. In der Herberg, wo die sieben Schwaben diesmal übernachteten, trafen sie einen fahrenden Schüler an, und als sie ihn fragten, was er für ein Landsmann sei, und was er auf ...

Literatur im Volltext: Ludwig Aurbacher: Ein Volksbüchlein. Band 1, Leipzig [um 1878/79], S. 165-166.: Von einem fahrenden Schüler

Von einem Handel, den der Spiegelschwab angerichtet [Literatur]

Von einem Handel, den der Spiegelschwab angerichtet, jedoch wieder schlichtet. Auf dem Schrannenplatz, links, sah der Knöpfleschwab ein Haus, vor welchem ein Zeichen hing, er wußte nicht, was er daraus machen sollte. Er ging also hinein, und machte die Stubenthür ...

Literatur im Volltext: Ludwig Aurbacher: Ein Volksbüchlein. Band 2, Leipzig [um 1878/79], S. 165-166.: Von einem Handel, den der Spiegelschwab angerichtet

Von Kaufbeurer Stücklein [Literatur]

Von Kaufbeurer Stücklein. – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – Es wäre noch viel davon zu erzählen; aber schweig, Heinz! es mühet den Kunzen. Schweigen ist ein' edle Kunst, Viel Waschen bringt Ungunst.

Literatur im Volltext: Ludwig Aurbacher: Ein Volksbüchlein. Band 2, Leipzig [um 1878/79], S. 170.: Von Kaufbeurer Stücklein

Von zwei schwäbischen Afterhelden [Literatur]

Von zwei schwäbischen Afterhelden, dem Mucken- und dem Suppenschwaben. Wie sie noch brüderlich mit einander zechen, kommt die Kellnerin und sagt: »es seien zwei Schwaben draußen, der Mucken- und der Suppenschwab; die wollten gegen Trinkgeld den Hasen zeigen, das Unthier ...

Literatur im Volltext: Ludwig Aurbacher: Ein Volksbüchlein. Band 2, Leipzig [um 1878/79], S. 180-182.: Von zwei schwäbischen Afterhelden

Voreilige Nachahmungssucht und ihre Folgen [Literatur]

Voreilige Nachahmungssucht und ihre Folgen. Franz hatte sich gewöhnt alles was er sah und hörte nachzuäffen, daher bekam er auch den Beinamen, Aeffchen. Einst versuchte die Mutter eine Suppe in der Küche, um zu sehen, ob sie hinlänglich gesalzen sei ...

Literatur im Volltext: Karoline Stahl: Fabeln, Mährchen und Erzählungen für Kinder. Nürnberg 1821, S. 95-98.: Voreilige Nachahmungssucht und ihre Folgen

Wales [Märchen]

Wales • Julius Rodenberg: Ein Herbst in Wales. Land und Leute, Märchen und Lieder Hannover: Rümpler, 1857.

Märchen der Welt im Volltext: Wales

Wallonien [Märchen]

Wallonien • Nikolaus Warker: Sagen, Geschichten, Legenden und Märchen aus der Provinz Luxemburg Arlon: Willems, 1889/90. • Oskar Dähnhardt: Naturgeschichtliche Märchen 7. Aufl. Leipzig/Berlin: 1925.

Märchen der Welt im Volltext: Wallonien

Walpurgis [Literatur]

Walpurgis. In der Walpurgisnacht steckt man Hollunderzweige an den Rand der Flachsfelder und springt darüber; und so hoch man springt, so hoch wächst in dem Jahre der Flachs. Wer einen körperlichen Schaden hat muß in der Walpurgisnacht vor elf Uhr ...

Literatur im Volltext: Emil Sommer: Sagen, Märchen und Gebräuche aus Sachsen und Thüringen 1. Halle 1846, S. 148-149.: Walpurgis

Was für eine Gefahr dem Spiegelschwaben gedroht [Literatur]

Was für eine Gefahr dem Spiegelschwaben gedroht, und wie er sich daraus errettet. Durch Memmingen gehen wir nicht, obwol drin gute digene Würste zu haben sind, sagte der Spiegelschwab. Und als man ihn fragte: warum? so sagte er: darum; und ...

Literatur im Volltext: Ludwig Aurbacher: Ein Volksbüchlein. Band 1, Leipzig [um 1878/79], S. 154-155.: Was für eine Gefahr dem Spiegelschwaben gedroht

Wassermann, Wassernix. [Literatur]

Wassermann, Wassernix. Um die Kinder davon abzuhalten, daß sie zu nahe ans Wasser gehen, sagt man ihnen, da unten sitze der Wassermann oder Wassernix, der sei ganz schwarz und fürchterlich, und ziehe sie mit seinem langen Hamen zu sich hinunter ...

Literatur im Volltext: Adalbert Kuhn: Märkische Sagen und Märchen nebst einem Anhange von Gebräuchen und Aberglauben. Berlin 1843, S. 373-374.: Wassermann, Wassernix.

Weihnachten und Neujahr [Literatur]

Weihnachten und Neujahr. In der Altmark, aber auch in der Prignitz und im Mecklenburgischen, zieht einige Tage vor Weihnachten der Klas oder Klas Bur in scheußlicher Gestalt (gewöhnlich in weißem Laken) mit dem freundlicher gekleideten heiligen Christ umher, examinirt Kinder ...

Literatur im Volltext: Adalbert Kuhn: Märkische Sagen und Märchen nebst einem Anhange von Gebräuchen und Aberglauben. Berlin 1843, S. 345-354.: Weihnachten und Neujahr

Weißrußland [Märchen]

Weißrußland • August von Löwis of Menar: Russische Volksmärchen Wien: Ludwig, 1910.

Märchen der Welt im Volltext: Weißrußland

Welchen Bericht der Spiegelschwab von seinem Weibe [Literatur]

Welchen Bericht der Spiegelschwab von seinem Weibe abstattet. Als sie sich nun bei einem Krug Bier gütlich thaten, fragte der Gevattersmann, zum Zeitvertreib, nach dessen Weib, was sie mache, der Drache. Der Spiegelschwab, ob der Frage verstimmt, antwortete, ergrimmt: »sie ...

Literatur im Volltext: Ludwig Aurbacher: Ein Volksbüchlein. Band 2, Leipzig [um 1878/79], S. 167-168.: Welchen Bericht der Spiegelschwab von seinem Weibe

Artikel 1.729 - 1.748

Buchempfehlung

Wieland, Christoph Martin

Musarion. Ein Gedicht in drei Buechern

Musarion. Ein Gedicht in drei Buechern

Nachdem Musarion sich mit ihrem Freund Phanias gestrittet hat, flüchtet sich dieser in sinnenfeindliche Meditation und hängt zwei radikalen philosophischen Lehrern an. Musarion provoziert eine Diskussion zwischen den Philosophen, die in einer Prügelei mündet und Phanias erkennen lässt, dass die beiden »nicht ganz so weise als ihr System sind.«

52 Seiten, 4.80 Euro

Im Buch blättern
Ansehen bei Amazon

Buchempfehlung

Geschichten aus dem Biedermeier. Neun Erzählungen

Geschichten aus dem Biedermeier. Neun Erzählungen

Biedermeier - das klingt in heutigen Ohren nach langweiligem Spießertum, nach geschmacklosen rosa Teetässchen in Wohnzimmern, die aussehen wie Puppenstuben und in denen es irgendwie nach »Omma« riecht. Zu Recht. Aber nicht nur. Biedermeier ist auch die Zeit einer zarten Literatur der Flucht ins Idyll, des Rückzuges ins private Glück und der Tugenden. Die Menschen im Europa nach Napoleon hatten die Nase voll von großen neuen Ideen, das aufstrebende Bürgertum forderte und entwickelte eine eigene Kunst und Kultur für sich, die unabhängig von feudaler Großmannssucht bestehen sollte. Dass das gelungen ist, zeigt Michael Holzingers Auswahl von neun Meistererzählungen aus der sogenannten Biedermeierzeit.

434 Seiten, 19.80 Euro

Ansehen bei Amazon