Burkhard Waldis

Gedichte

Geistliche Lieder

Die meisten von Waldis' Psalmliedern scheinen in den letzten dreißiger Jahren gedichtet zu sein, mit Ausnahme des Psalm 127, der vom Jahre 1527 stammt. Sie wurden größtenteils erstmals gedruckt in: Der Psalter, In Newe Gesangs weise vnd künstliche Reimen gebracht, durch Burcardum Waldis etc., Frankfurt am Main (Christian Egenolff) 1553.

De 127. psalm

1. [Wo Godt nicht sulffs dat huß vpricht]

Erstdruck: De parabell vam vorlorn Szohn Luce am xv. etc., Riga 1527.

2. [Wo Godt nicht sülffst dat huß vpprycht]

Erstdruck in: Rostocker Gesangbuch von 1531, Blatt K 6. Nachher steht das Lied mit einer Strophe vermehrt hochdeutsch in dem Psalter von 1553, aus welchem ich es unter Nro. 782 aufgenommen.

De Lauesangk

Erstdruck in: Rostocker Gesangbuch von 1531.

De Lauesangk

Erstdruck in: Rostocker Gesangbuch von 1531.

Psalm 11. In domino confido

Erstdruck in: Der Psalter, Frankfurt 1553. Das Lied steht in den Straßburger Gesangbüchern von 1562 und 1566 und in dem von Joh. Fischart von 1576.

Psalm. 12. Saluum me far deus

Erstdruck in: Der Psalter, Frankfurt 1553. Das Lied findet sich in den Straßburger Gesangbüchern von 1562 und 1566.

Psalm. 13. Vsquequo domine

Erstdruck in: Der Psalter, Frankfurt 1553. Das Lied steht plattdeutsch im Alten-Stettiner Gesangbuch von 1576.

Psal. 15. Domine quis habitabit

Erstdruck in: Der Psalter, Frankfurt 1553. Das Lied steht plattdeutsch im Alten-Stettiner GB. von 1576.

Psalm. 16. Conserna me domine

Erstdruck in: Der Psalter, Frankfurt 1553. Das Lied steht in den Straßburger Gesangbüchern von 1562, 1566 und 1569, in dem von Joh. Fischart von 1576 und in dem Nürnberger von 1611.

Psalm. 19. Cœli enarrant

Erstdruck in: Der Psalter, Frankfurt 1553. Das Lied steht in den Straßburger Gesangbüchern von 1562, 1566 und 1569, in dem Joh. Fischartschen von 1576 und in dem Nürnberger von 1611.

Psalm. 21. Domine in uirtute

Erstdruck in: Der Psalter, Frankfurt 1553. Das Lied steht in den Straßburger Gesangbüchern von 1562 und 1569 und dem Joh. Fischartschen von 1576.

Psalm. 22. Deus deus meus

Erstdruck in: Der Psalter, Frankfurt 1553. Das Lied steht in dem Quartgesangbuch der Brüdergemeinde von 1566, bei Keuchenthal 1573, Alten-Stettin 1576 und Zinkeisen 1584.

Psalm. 23. Dominus regit me

Erstdruck in: Der Psalter, Frankfurt 1553. Das Lied steht in den Straßburger Gesangbüchern von 1562 und 1566.

Psalm. 25. Ad te domine leuaui

Erstdruck in: Der Psalter, Frankfurt 1553. Das Lied ist nach dem von Andreas Knöpken gemacht, welches Burkart Waldis hinter seiner Parabel von 1527 mitteilte. Es steht in dem großen Brüdergesangbuch von 1566, in dem Frankfurter Gesangbuch von 1569, und in dem Zinkeisenschen von 1581.

Psalm. 32. Beati quorum

Erstdruck in: Der Psalter, Frankfurt 1553. Das Lied steht in dem Bonnischen Gesangbuch von 1561, in dem Straßburger von 1568, in dem Frankfurter von 1569, in dem Alten-Stettiner von 1576 und in dem Züricher von 1599.

Psalm. 34. Benedicam Dominum

Erstdruck in: Der Psalter, Frankfurt 1553. Das Lied steht in dem Zinkeisenschen Gesangbuch von 1584.

Psalm. 39. Dixi custodiam

Erstdruck in: Der Psalter, Frankfurt 1553. Das Lied steht im Straßburger Gesangbuche von 1568.

Psal. 48. Magnus Dominus

Erstdruck in: Der Psalter, Frankfurt 1553. Das Lied steht in dem Straßburger Gesangbuch von 1568.

Psalm. 49. Andite hær omnes

Erstdruck in: Der Psalter, Frankfurt 1553. Das Lied steht im Zinkeisenschen Gesangbuche von 1584.

Psalm. 50. Deus deorum dominus

Erstdruck in: Der Psalter, Frankfurt 1553. Das Lied steht im Straßburger Gesangbuch von 1569.

Psalm. 61. Exandi deus

Erstdruck in: Der Psalter, Frankfurt 1553. Das Lied steht im Alten-Stettiner Gesangbuch von 1576.

Psalm. 64. Exaudi deus

Erstdruck in: Der Psalter, Frankfurt 1553. Das Lied steht im Zinkeisenschen Gesangbuche von 1584.

Psalm. 65. Te deret hymnus

Erstdruck in: Der Psalter, Frankfurt 1553. Das Lied steht in dem Alten-Stettiner Gesangbuch von 1576 und in dem Greifswalder von 1592.

Psalm. 67. Deus misereatur

Erstdruck in: Der Psalter, Frankfurt 1553. Das Lied steht in den Nürnberger Christlichen Hausgesengen II., 1570.

Psalm. 70. Deus in adiutorium

Erstdruck in: Der Psalter, Frankfurt 1553. Das Lied steht in den Straßburger Gesangbüchern von 1562, 1566 und 1569, in dem Joh. Fischartschen von 1576 und in dem Greifswalder von 1592.

Psal. 72. Deus iudicium tuum

Erstdruck in: Der Psalter, Frankfurt 1553. Das Lied steht im Quartgesangbuch der Brüdergemeinde von 1566, im Zinkeisenschen Gesangbuch von 1584 und im Greifswalder von 1592.

Psalm. 75. Confitebimur tibi

Erstdruck in: Der Psalter, Frankfurt 1553. Das Lied steht in dem Bonnischen Gesangbuche von 1561, in dem Straßburger von 1568, in dem Frankfurter von 1569 und in dem Zinkeisenschen von 1584.

Psalm. 82. Deus stetit

Erstdruck in: Der Psalter, Frankfurt 1553. Das Lied steht in dem Alten-Stettiner Gesangbuch von 1576 und in dem Zinkeisenschen von 1584.

Psalm. 84. Quam dilerta

Erstdruck in: Der Psalter, Frankfurt 1553. Das Lied steht in dem Frankfurter Gesangbuch von 1569 und in dem Zinkeisenschen von 1584.

Psal. 85. Benedixisti domine

Erstdruck in: Der Psalter, Frankfurt 1553. Das Lied im Zinkeisenschen Gesangbuche von 1584.

Psal. 86. Inclina domine

Erstdruck in: Der Psalter, Frankfurt 1553.

Psalm. 91. Qui habitat in

Erstdruck in: Der Psalter, Frankfurt 1553. Das Lied steht im Quartgesangbuche der Brüdergemeinde von 1566.

Psal. 93. Dominus regnauit

Erstdruck in: Der Psalter, Frankfurt 1553. Das Lied steht in dem Frankfurter Gesangbuch von 1569 und in dem Zinkeisenschen von 1584.

Psal. 98. Cantate domino

Erstdruck in: Der Psalter, Frankfurt 1553. Das Lied steht in dem Quartgesangbuch der Brüdergemeinde von 1566, in dem Frankfurter Gesangbuch von 1569 und in dem Zinkeisenschen von 1584.

Psal. 103. Benedic anima mea

Erstdruck in: Der Psalter, Frankfurt 1553. Das Lied steht in den Nürnberger Christlichen Hausgesängen II., 1570.

Psal. 110. Dixit Dominus domino meo

Erstdruck in: Der Psalter, Frankfurt 1553. Das Lied steht in dem Bonnischen Gesangbuche von 1561, in dem Straßburger von 1568, in dem Frankfurter von 1569, in dem Alten-Stettiner von 1576, in dem Zinkeisenschen von 1584, in dem Leipziger von 1586 und in dem Greifswalder von 1592.

Psal. 116. Dilexi quoniam exau

Erstdruck in: Der Psalter, Frankfurt 1553. Das Lied steht in dem Straßburger Gesangbuch von 1569, in dem Fischartschen von 1576 und in dem Greifswalder von 1592.

Psal. 117. Laudate dominum omnes

Erstdruck in: Der Psalter, Frankfurt 1553. Das Lied steht in den Straßburger Gesangbüchern 1562, 1566 und 1569 und in dem Joh. Fischartschen von 1576.

Psal. 120. Ad dominum cum

Erstdruck in: Der Psalter, Frankfurt 1553. Das Lied steht in dem Straßburger Gesangbuch von 1569, in dem Frankfurter von 1569, in dem Joh. Fischartschen von 1576, in dem Zinkeisenschen von 1584 und in dem Greifswalder von 1592.

Psal. 121. Leuaui oculos meos

Erstdruck in: Der Psalter, Frankfurt 1553. Das Lied steht in dem großen Straßburger Gesangbuch von 1560, in dem Bonnischen von 1561, in den Straßburger Gesangbüchern von 1562, 1566, 1568 und 1569, in dem Frankfurter von 1569, in dem Alten- Stettiner von 1576, in dem Zinkeisenschen von 1584, in dem Greifswalder von 1592 und in dem Nürnberger von 1611.

Psal. 125. Qui confidunt

Erstdruck in: Der Psalter, Frankfurt 1553. Das Lied steht in den Straßburger Gesangbüchern von 1562, 1566 und 1569 und in dem Joh. Fischartschen von 1576.

Psal. 126. In conuertendo

Erstdruck in: Der Psalter, Frankfurt 1553. Das Lied steht in dem Züricher Gesangbuche von 1599.

Psal. 127. Nisi dominus

Erstdruck auf hochdeutsch in: De Psalter, In Newe Gesangs weise vnd künstliche Reimen gebracht, durch Burcardum Waldis etc., Frankfurt am Main (Christian Egenolff) 1553. Es findet sich in dem Bonnischen Gesangbuche von 1561.

Psal. 128. Beati omnes qui

Erstdruck in: Der Psalter, Frankfurt 1553. Das Lied steht in dem Frankfurter Gesangbuch von 1569 und in dem Zinkeisenschen von 1584.

Psal. 131. Domine non est

Erstdruck in: Der Psalter, Frankfurt 1553. Das Lied steht im Bonnischen Gesangbuche von 1561, in dem Straßburger von 1568, in dem Frankfurter von 1569 und in dem Zinkeisenschen von 1584.

Psalm. 141. Domine clamaui

Erstdruck in: Der Psalter, Frankfurt 1553. Das Lied steht in dem Frankfurter Gesangbuch von 1569 und in dem Zinkeisenschen von 1584.

Psal. 142. Vore mea ad dominum

Erstdruck in: Der Psalter, Frankfurt 1553. Das Lied steht in den Straßburger Gesangbüchern von 1562, 1566 und 1569 und in dem Alten-Stettiner von 1576.

Psalm. 143. Domine exaudi

Erstdruck in: Der Psalter, Frankfurt 1553. Das Lied steht in dem Alten-Stettiner Gesangbuche von 1576 und in dem Greifswalder von 1592.

Psalm. 145. Exaltabo te Deus

Erstdruck in: Der Psalter, Frankfurt 1553. Das Lied steht in dem Alten-Stettiner Gesangbuch von 1576 und in dem Greifswalder von 1592.

Psalm 148. Laud. dom. de cœlis

Erstdruck in: Der Psalter, Frankfurt 1553. Das Lied steht in dem Frankfurter Gesangbuch von 1569 und in dem Zinkeisenschen von 1584.

Psal. 149. Cantate dom

Erstdruck in: Der Psalter, Frankfurt 1553. Das Lied steht in dem Zinkeisenschen Gesangbuche von 1584.

Psal. 150. Laud. dom. in sanctis

Erstdruck in: Der Psalter, Frankfurt 1553. Das Lied steht in den Straßburger Gesangbüchern von 1562, 1566 und 1569, in dem Zinkeisenschen Gesangbuche von 1584 und in dem Greifswalder von 1592.

Hertzog Heinrichs vō Braunschweigs klage Liedt

Erstdruck: 4 Blätter in 8°, ohne Anzeige von Ort und Jahr, [1542].

Buchempfehlung

Schnitzler, Arthur

Flucht in die Finsternis

Flucht in die Finsternis

Robert ist krank und hält seinen gesunden Bruder für wahnsinnig. Die tragische Geschichte um Geisteskrankheit und Tod entstand 1917 unter dem Titel »Wahn« und trägt autobiografische Züge, die das schwierige Verhältnis Schnitzlers zu seinem Bruder Julius reflektieren. »Einer von uns beiden mußte ins Dunkel.«

74 Seiten, 3.80 Euro

Im Buch blättern
Ansehen bei Amazon

Buchempfehlung

Geschichten aus dem Biedermeier. Neun Erzählungen

Geschichten aus dem Biedermeier. Neun Erzählungen

Biedermeier - das klingt in heutigen Ohren nach langweiligem Spießertum, nach geschmacklosen rosa Teetässchen in Wohnzimmern, die aussehen wie Puppenstuben und in denen es irgendwie nach »Omma« riecht. Zu Recht. Aber nicht nur. Biedermeier ist auch die Zeit einer zarten Literatur der Flucht ins Idyll, des Rückzuges ins private Glück und der Tugenden. Die Menschen im Europa nach Napoleon hatten die Nase voll von großen neuen Ideen, das aufstrebende Bürgertum forderte und entwickelte eine eigene Kunst und Kultur für sich, die unabhängig von feudaler Großmannssucht bestehen sollte. Dass das gelungen ist, zeigt Michael Holzingers Auswahl von neun Meistererzählungen aus der sogenannten Biedermeierzeit.

434 Seiten, 19.80 Euro

Ansehen bei Amazon