A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Oberkategorien: Band
Ν, ν, νῦ

Ν, ν, νῦ [Pape-1880]

Ν, ν, νῦ , dreizehnter Buchstabe des griechischen Alphabets; als Zahlzeichen ν' = 50, ,ν = 50000. – Vor den Gaumbuchstaben geht es in das nasale γ über, ἔγγονος, ἐγκαίριος, ἐγχώριος, ἐγξέω ; – vor den Lippenbuchstaben in μ, σύμβιος, συμπότης, συμφυής, σύμψηφος . – Den Liquidis wird ...

Wörterbucheintrag Griechisch-Deutsch zu »Ν, ν, νῦ«. Wilhelm Pape: Handwörterbuch der griechischen Sprache. Braunschweig 1914, Band 2, S. 226-227.
να-κόρος

να-κόρος [Pape-1880]

να-κόρος , = νεωκόρος , Inscr .

Wörterbucheintrag Griechisch-Deutsch zu »να-κόρος«. Wilhelm Pape: Handwörterbuch der griechischen Sprache. Braunschweig 1914, Band 2, S. 228.
νάβα

νάβα [Pape-1880]

νάβα erklärt Suid . τὸ πορϑμεῖον παρὰ Ῥωμαίοις .

Wörterbucheintrag Griechisch-Deutsch zu »νάβα«. Wilhelm Pape: Handwörterbuch der griechischen Sprache. Braunschweig 1914, Band 2, S. 227.
ναβαισατρεῦ

ναβαισατρεῦ [Pape-1880]

ναβαισατρεῦ sagt der Triballer Ar. Av . 1615, ja wohl.

Wörterbucheintrag Griechisch-Deutsch zu »ναβαισατρεῦ«. Wilhelm Pape: Handwörterbuch der griechischen Sprache. Braunschweig 1914, Band 2, S. 227.
νάβλα

νάβλα [Pape-1880]

νάβλα , ἡ , = Folgdm, Soph. frg . 728, VLL.; Sp . auch ναῦλα .

Wörterbucheintrag Griechisch-Deutsch zu »νάβλα«. Wilhelm Pape: Handwörterbuch der griechischen Sprache. Braunschweig 1914, Band 2, S. 227.
νάβλας

νάβλας [Pape-1880]

νάβλας , ὁ , Sp . auch ναύλας , ein musikalisches Saiteninstrument, Philem . bei Ath . IV, 175 d u. Poll . 4, 61; bei Ath . a. a. O. steht auch der gen . νάβλα u. heißt es eine Erfindung der Phönicier; bei Clem. Al . ein Instrument ...

Wörterbucheintrag Griechisch-Deutsch zu »νάβλας«. Wilhelm Pape: Handwörterbuch der griechischen Sprache. Braunschweig 1914, Band 2, S. 227.
ναβλιστής

ναβλιστής [Pape-1880]

ναβλιστής , ὁ , der das Instrument νάβλας spielt, Euphor . bei Ath . IV, 182; vgl. Perizon . zu Ael. V. H . 3, 34.

Wörterbucheintrag Griechisch-Deutsch zu »ναβλιστής«. Wilhelm Pape: Handwörterbuch der griechischen Sprache. Braunschweig 1914, Band 2, S. 227.
ναβλιστο-κτυπεύς

ναβλιστο-κτυπεύς [Pape-1880]

ναβλιστο-κτυπεύς , ὁ, = Vorigem, Man . 4, 185.

Wörterbucheintrag Griechisch-Deutsch zu »ναβλιστο-κτυπεύς«. Wilhelm Pape: Handwörterbuch der griechischen Sprache. Braunschweig 1914, Band 2, S. 227.
νάγμα

νάγμα [Pape-1880]

νάγμα , τό , das Aufgeschüttete u. Zusammengedrückte (s. νάσσω ), bei Ios . eine steinerne Mauer.

Wörterbucheintrag Griechisch-Deutsch zu »νάγμα«. Wilhelm Pape: Handwörterbuch der griechischen Sprache. Braunschweig 1914, Band 2, S. 227.
ναειδαμῶς

ναειδαμῶς [Pape-1880]

ναειδαμῶς , soll nach Hesych . der Ggstz von οὐδαμῶς sein, richtig ναιδαμῶς .

Wörterbucheintrag Griechisch-Deutsch zu »ναειδαμῶς«. Wilhelm Pape: Handwörterbuch der griechischen Sprache. Braunschweig 1914, Band 2, S. 227.
νάεῤῥα

νάεῤῥα [Pape-1880]

νάεῤῥα , ἡ , nach Hesych . = δέσποινα , vielleicht für νάειρα = ναέτειρα .

Wörterbucheintrag Griechisch-Deutsch zu »νάεῤῥα«. Wilhelm Pape: Handwörterbuch der griechischen Sprache. Braunschweig 1914, Band 2, S. 227.
ναεστήρ

ναεστήρ [Pape-1880]

ναεστήρ , ῆρος, ὁ , poet. = Folgdm; Antp. Thess . 24 (VII, 409); Agath . 62 (IX, 155); Coluth . 235.

Wörterbucheintrag Griechisch-Deutsch zu »ναεστήρ«. Wilhelm Pape: Handwörterbuch der griechischen Sprache. Braunschweig 1914, Band 2, S. 227.
ναέτης

ναέτης [Pape-1880]

ναέτης , ὁ , Bewohner, Einwohner, wie ναιέτης , Archi . 5 (XI, 207), Ep. ad . 427 (IX, 535) u. öfter in der Anth .; χώρας , Ephipp. com . bei Ath . VIII, 348 e.

Wörterbucheintrag Griechisch-Deutsch zu »ναέτης«. Wilhelm Pape: Handwörterbuch der griechischen Sprache. Braunschweig 1914, Band 2, S. 227.
νᾱέτωρ

νᾱέτωρ [Pape-1880]

νᾱέτωρ , ορος, ὁ , der Fließende, von νάω , Hesych .

Wörterbucheintrag Griechisch-Deutsch zu »νᾱέτωρ«. Wilhelm Pape: Handwörterbuch der griechischen Sprache. Braunschweig 1914, Band 2, S. 227.
ναθμός

ναθμός [Pape-1880]

ναθμός , ὁ, = νασμός (?).

Wörterbucheintrag Griechisch-Deutsch zu »ναθμός«. Wilhelm Pape: Handwörterbuch der griechischen Sprache. Braunschweig 1914, Band 2, S. 227.
ναί

ναί [Pape-1880]

ναί , bejahendes Adverbium, bestätigend, daß Etwas so sei, nae , ja, fürwahr ; ναὶ μὰ τόδε σκῆπτρον , wahrlich bei diesem Scepter, Il . 1, 234, vgl. H. h. Merc . 460; ναὶ δὴ ταῦτά γε πάντα κατὰ μοῖραν ἔειπες , Il . 8, 146. 18, 128 ...

Wörterbucheintrag Griechisch-Deutsch zu »ναί«. Wilhelm Pape: Handwörterbuch der griechischen Sprache. Braunschweig 1914, Band 2, S. 227.
νᾱϊάς

νᾱϊάς [Pape-1880]

νᾱϊάς , άδος, ἡ , die Najade, Fluß- od. Wassernymphe, gew. im plur . αἱ Ναϊάδες , Eur . u. folgde Dichter; auch in späterer Prosa. – Auch ναΐς, ναΐδος , Anyte , 10 (IX, 745), Alciphr . 3, 11.

Wörterbucheintrag Griechisch-Deutsch zu »νᾱϊάς«. Wilhelm Pape: Handwörterbuch der griechischen Sprache. Braunschweig 1914, Band 2, S. 227.
ναιδαμῶς

ναιδαμῶς [Pape-1880]

ναιδαμῶς , nach οὐδαμῶς gebildet, als Ggstz dazu, verstärktes ναί , allerdings.

Wörterbucheintrag Griechisch-Deutsch zu »ναιδαμῶς«. Wilhelm Pape: Handwörterbuch der griechischen Sprache. Braunschweig 1914, Band 2, S. 227.
νᾱΐδιον

νᾱΐδιον [Pape-1880]

νᾱΐδιον , τό , dim . von ναός, ξύλινον , Pol . 6, 53, 4, von den über die Ahnenbilder gesetzten Gehäusen.

Wörterbucheintrag Griechisch-Deutsch zu »νᾱΐδιον«. Wilhelm Pape: Handwörterbuch der griechischen Sprache. Braunschweig 1914, Band 2, S. 227.
ναιετάω

ναιετάω [Pape-1880]

ναιετάω , 1) wohnen ; Ἄρνῃ ναιετάοντα , in Arne, Il . 7, 9, wie Κρήτῃ Od . 17, 523; gewöhnlich ἐν Ἤλιδι ναιετάασκεν , Il . 11, 623; ᾗ ἐνὶ ναιετάασκε , Od . 15, 384; ἐπὶ χϑονί , 6, 153, wie Hes. O . 564; auch ὑπὸ χϑονί , Th ...

Wörterbucheintrag Griechisch-Deutsch zu »ναιετάω«. Wilhelm Pape: Handwörterbuch der griechischen Sprache. Braunschweig 1914, Band 2, S. 227.

Artikel 58.233 - 58.252

Buchempfehlung

Prévost d'Exiles, Antoine-François

Manon Lescaut

Manon Lescaut

Der junge Chevalier des Grieux schlägt die vom Vater eingefädelte Karriere als Malteserritter aus und flüchtet mit Manon Lescaut, deren Eltern sie in ein Kloster verbannt hatten, kurzerhand nach Paris. Das junge Paar lebt von Luft und Liebe bis Manon Gefallen an einem anderen findet. Grieux kehrt reumütig in die Obhut seiner Eltern zurück und nimmt das Studium der Theologie auf. Bis er Manon wiedertrifft, ihr verzeiht, und erneut mit ihr durchbrennt. Geldsorgen und Manons Lebenswandel lassen Grieux zum Falschspieler werden, er wird verhaftet, Manon wieder untreu. Schließlich landen beide in Amerika und bauen sich ein neues Leben auf. Bis Manon... »Liebe! Liebe! wirst du es denn nie lernen, mit der Vernunft zusammenzugehen?« schüttelt der Polizist den Kopf, als er Grieux festnimmt und beschreibt damit das zentrale Motiv des berühmten Romans von Antoine François Prévost d'Exiles.

142 Seiten, 8.80 Euro

Im Buch blättern
Ansehen bei Amazon

Buchempfehlung

Romantische Geschichten II. Zehn Erzählungen

Romantische Geschichten II. Zehn Erzählungen

Romantik! Das ist auch – aber eben nicht nur – eine Epoche. Wenn wir heute etwas romantisch finden oder nennen, schwingt darin die Sehnsucht und die Leidenschaft der jungen Autoren, die seit dem Ausklang des 18. Jahrhundert ihre Gefühlswelt gegen die von der Aufklärung geforderte Vernunft verteidigt haben. So sind vor 200 Jahren wundervolle Erzählungen entstanden. Sie handeln von der Suche nach einer verlorengegangenen Welt des Wunderbaren, sind melancholisch oder mythisch oder märchenhaft, jedenfalls aber romantisch - damals wie heute. Michael Holzinger hat für den zweiten Band eine weitere Sammlung von zehn romantischen Meistererzählungen zusammengestellt.

428 Seiten, 16.80 Euro

Ansehen bei Amazon