A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Oberkategorien: Band
Ε

Ε [Pape-1880]

Ε , ε, ἒ ψιλόν , fünfter Buchstabe im griechischen Alphabet; als Zahlzeichen ε' = 5, der fünfte; ,ε = 5000. Als einzelner Buchstabe wurde es von den Aelteren εἶ genannt, vgl. Plat. Crat . 402 e 426 c, u. öfter; Ath . XI, 450 c ...

Wörterbucheintrag Griechisch-Deutsch zu »Ε«. Wilhelm Pape: Handwörterbuch der griechischen Sprache. Braunschweig 1914, Band 1, S. 697.
ἔ

[Pape-1880]

ἔ , gew. doppelt ἒ ἔ, oder viermal, VLL. ἐπίῤῥημα σχετλιαστικόν , Ausruf des Schmerzes u. der Trauer, weh! weh! Tragg ., wie Aesch. Ag . 1085; Soph. O. C . 147 u. sonst; in den mss . oft mit spir. asper , wie es auch Bekk ...

Wörterbucheintrag Griechisch-Deutsch zu »ἔ«. Wilhelm Pape: Handwörterbuch der griechischen Sprache. Braunschweig 1914, Band 1, S. 697.
ἕ

[Pape-1880]

ἕ , enclitisch, pron . 3. Person, s. οὗ ; ep. ἑέ , Il . 20, 171. 24, 134.

Wörterbucheintrag Griechisch-Deutsch zu »ἕ«. Wilhelm Pape: Handwörterbuch der griechischen Sprache. Braunschweig 1914, Band 1, S. 697.
ἐ-πράϋντος

ἐ-πράϋντος [Pape-1880]

ἐ-πράϋντος , nicht zu besänftigen, s. ἀπρήϋντος .

Wörterbucheintrag Griechisch-Deutsch zu »ἐ-πράϋντος«. Wilhelm Pape: Handwörterbuch der griechischen Sprache. Braunschweig 1914, Band 1, S. 338.
ἐ-προ-φάσιστος

ἐ-προ-φάσιστος [Pape-1880]

ἐ-προ-φάσιστος , keine Ausrede machend, bereitwillig, σύμμαχοι Xen. Cyr . 2, 4, 10; Sp .; ἀπροφασίστως, στρατεύειν Thuc . 1, 49; Dem . 59, 101; Pol . 1, 55, 4 u. öfter; auch ἀπροφάσιστα , Eur ...

Wörterbucheintrag Griechisch-Deutsch zu »ἐ-προ-φάσιστος«. Wilhelm Pape: Handwörterbuch der griechischen Sprache. Braunschweig 1914, Band 1, S. 340.
ἐ-προ-φίδητος

ἐ-προ-φίδητος [Pape-1880]

ἐ-προ-φίδητος , nicht schonend, Maneth . 5, 267, l, d .

Wörterbucheintrag Griechisch-Deutsch zu »ἐ-προ-φίδητος«. Wilhelm Pape: Handwörterbuch der griechischen Sprache. Braunschweig 1914, Band 1, S. 340.
ἐ-προς-ωπο-λήπτως

ἐ-προς-ωπο-λήπτως [Pape-1880]

ἐ-προς-ωπο-λήπτως , N. T ., ohne Ansehen der Person; auch adj . bei K. S ., wie Schol. Pind. Ol . 3, 19.

Wörterbucheintrag Griechisch-Deutsch zu »ἐ-προς-ωπο-λήπτως«. Wilhelm Pape: Handwörterbuch der griechischen Sprache. Braunschweig 1914, Band 1, S. 340.
ἐ-πτερύομαι

ἐ-πτερύομαι [Pape-1880]

ἐ-πτερύομαι , fliegen, Arat . 1009 (also α euphonicum ).

Wörterbucheintrag Griechisch-Deutsch zu »ἐ-πτερύομαι«. Wilhelm Pape: Handwörterbuch der griechischen Sprache. Braunschweig 1914, Band 1, S. 340.
ἔα

ἔα [Pape-1880]

ἔα , auch verdoppelt, ἔα, ἔα , VLL. ἐπίῤῥημα ἐκπληκτικόν , Ausruf der Ueberraschung, Bestürzung, oder des Unwillens, oh! ach! Tragg ., bes. vor Fragen, ἔα, τί χρῆμα ; Aesch. Prom . 298; ἔα, ἔα μάλα, πῶς ἔχει ; Ch . 857; ἔα ἔα, ἄπεχε, φεῦ Prom . 688 ...

Wörterbucheintrag Griechisch-Deutsch zu »ἔα«. Wilhelm Pape: Handwörterbuch der griechischen Sprache. Braunschweig 1914, Band 1, S. 697.
ἔα [2]

ἔα [2] [Pape-1880]

ἔα , ep. u. ion. = ἦν , ich war; Il . 4, 321. 5, 887. Ion. Prosa auch ἔας, ἔατε .

Wörterbucheintrag Griechisch-Deutsch zu »ἔα [2]«. Wilhelm Pape: Handwörterbuch der griechischen Sprache. Braunschweig 1914, Band 1, S. 697.
ἑάαν

ἑάαν [Pape-1880]

ἑάαν , var. lect. Hom. Odyss . 5, 290, s. s. v . ἑῶμεν .

Wörterbucheintrag Griechisch-Deutsch zu »ἑάαν«. Wilhelm Pape: Handwörterbuch der griechischen Sprache. Braunschweig 1914, Band 1, S. 697.
ἐάν

ἐάν [Pape-1880]

ἐάν ( εἰ – ἄν ), in dieser Form erst nachhom., bes. att.; zsgzgn ἤν , schon Hom ., u. seltener ἄν ; 1) Bedingungspartikel, wann, wenn , in gutem Griech. nur mit dem Conjunctiv . Man sehe über diese Construction, den conjunctiv. conditional ., das Genauere s. v ...

Wörterbucheintrag Griechisch-Deutsch zu »ἐάν«. Wilhelm Pape: Handwörterbuch der griechischen Sprache. Braunschweig 1914, Band 1, S. 697.
ἑανη-φόρος

ἑανη-φόρος [Pape-1880]

ἑανη-φόρος , ein seines Gewand tragend; ἠώς Antimach . bei Hesych .

Wörterbucheintrag Griechisch-Deutsch zu »ἑανη-φόρος«. Wilhelm Pape: Handwörterbuch der griechischen Sprache. Braunschweig 1914, Band 1, S. 697.
ἑανός

ἑανός [Pape-1880]

ἑανός , bei Homer in zehn sicheren und einer unsicheren Stelle. Letztere ist Iliad . 14, 172 ἀλείψατο δὲ λίπ' ἐλαίῳ ἀμβροσίῳ ἑδανῷ, τό ῥά οἱ τεϑυωμένον ἦεν , var. lect . ἑανῷ . Unter den sicheren Stellen sind nach Buttmann Lexil. 2 S ...

Wörterbucheintrag Griechisch-Deutsch zu »ἑανός«. Wilhelm Pape: Handwörterbuch der griechischen Sprache. Braunschweig 1914, Band 1, S. 697-698.
ἔαρ

ἔαρ [Pape-1880]

ἔαρ , ἔαρος, τό , der Frühling ; entstanden aus Fέσαρ , Wurzel vas ; Latein. vêr , entst. aus veser, Altnotd. vâr, Kirchenslav. vesna, Sanskr. vasantas, Lit. vasara »der Sommer«, s. Curtius Grundz. d. Griech. Etym . 1 S. 43. 355. – In Att. Prosa nomin. accus ...

Wörterbucheintrag Griechisch-Deutsch zu »ἔαρ«. Wilhelm Pape: Handwörterbuch der griechischen Sprache. Braunschweig 1914, Band 1, S. 698.
ἔαρ [2]

ἔαρ [2] [Pape-1880]

ἔαρ , ἔαρος , auch εἶαρ , Blut, Saft , der Abstammung nach wohl verschieden von ἔαρ der Frühling, s. Curtius Grundz. d. Griech. Etym . 1 S. 365. Nic. Al . 87 εἶαρ ἐλαίης = Oel; vgl. Callim. frgm . 201; Geop . = Saft, der im Frühling in ...

Wörterbucheintrag Griechisch-Deutsch zu »ἔαρ [2]«. Wilhelm Pape: Handwörterbuch der griechischen Sprache. Braunschweig 1914, Band 1, S. 698.
ἐαρί-δρεπτοι

ἐαρί-δρεπτοι [Pape-1880]

ἐαρί-δρεπτοι , λοιβαί , im Frühling gepflückt, Pind. frg . 45, 7.

Wörterbucheintrag Griechisch-Deutsch zu »ἐαρί-δρεπτοι«. Wilhelm Pape: Handwörterbuch der griechischen Sprache. Braunschweig 1914, Band 1, S. 698.
ἐαρί-δροπος

ἐαρί-δροπος [Pape-1880]

ἐαρί-δροπος , Erkl. des Vorigen, Dion. Hal .

Wörterbucheintrag Griechisch-Deutsch zu »ἐαρί-δροπος«. Wilhelm Pape: Handwörterbuch der griechischen Sprache. Braunschweig 1914, Band 1, S. 698.
ἐαρίζω

ἐαρίζω [Pape-1880]

ἐαρίζω , 1) den Frühling zubringen; Xen. An . 3, 5, 15; Ath . XII, 513 f. – 2) Frühling haben, wie im Frühling grünen u. blühen, Sp .; auch im med ., λειμῶνες ἄνϑεσιν ἐαριζόμενοι Plat. Ax . 371 c.

Wörterbucheintrag Griechisch-Deutsch zu »ἐαρίζω«. Wilhelm Pape: Handwörterbuch der griechischen Sprache. Braunschweig 1914, Band 1, S. 698.
ἐαρινός

ἐαρινός [Pape-1880]

ἐαρινός , zum Frühling gehörig; ὥρα , Frühlingszeit, Pol . 2, 54, 5; Plut. Num 19; ϑάλπος Xen. Cyr . 8, 6, 22; – poet. εἰαρινός , z. B. ὥρη Il . 16, 463; ἄνϑεα 2, 471; πλόος Hes. O . 676 u. öfter in der Anthol . Att ...

Wörterbucheintrag Griechisch-Deutsch zu »ἐαρινός«. Wilhelm Pape: Handwörterbuch der griechischen Sprache. Braunschweig 1914, Band 1, S. 698.

Artikel 23.693 - 23.712

Buchempfehlung

Stifter, Adalbert

Feldblumen

Feldblumen

Der junge Wiener Maler Albrecht schreibt im Sommer 1834 neunzehn Briefe an seinen Freund Titus, die er mit den Namen von Feldblumen überschreibt und darin überschwänglich von seiner Liebe zu Angela schwärmt. Bis er diese in den Armen eines anderen findet.

90 Seiten, 5.80 Euro

Im Buch blättern
Ansehen bei Amazon

Buchempfehlung

Große Erzählungen der Frühromantik

Große Erzählungen der Frühromantik

1799 schreibt Novalis seinen Heinrich von Ofterdingen und schafft mit der blauen Blume, nach der der Jüngling sich sehnt, das Symbol einer der wirkungsmächtigsten Epochen unseres Kulturkreises. Ricarda Huch wird dazu viel später bemerken: »Die blaue Blume ist aber das, was jeder sucht, ohne es selbst zu wissen, nenne man es nun Gott, Ewigkeit oder Liebe.« Diese und fünf weitere große Erzählungen der Frühromantik hat Michael Holzinger für diese Leseausgabe ausgewählt.

396 Seiten, 19.80 Euro

Ansehen bei Amazon