A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Oberkategorien: Band
τ ρο-μετωπίδιον

τ ρο-μετωπίδιον [Pape-1880]

τ ρο-μετωπίδιον , τό , die vordere od. obere Stirn; bei Her . 7, 70 ἵππων προμετωπίδια die abgezogene Haut des Pferdekopfes.

Wörterbucheintrag Griechisch-Deutsch zu »τ ρο-μετωπίδιον«. Wilhelm Pape: Handwörterbuch der griechischen Sprache. Braunschweig 1914, Band 2, S. 734.
τ [2]

τ [2] [Pape-1880]

τ , apostrophirt, sowohl für τέ , und, als für τοί vor ἄν u. ἄρα , wo dann richtiger eine Krasis angenommen und τἄν, τἄρα (s. Wolf's Anal . 2 p. 431, oder τἆρα nach Buttmann), μεντἄν geschrieben wird; einzeln steht τ' elidirt ...

Wörterbucheintrag Griechisch-Deutsch zu »τ [2]«. Wilhelm Pape: Handwörterbuch der griechischen Sprache. Braunschweig 1914, Band 2, S. 1063.
Τ, τ, ταῦ

Τ, τ, ταῦ [Pape-1880]

Τ, τ, ταῦ , τό , indecl., neunzehnter Buchstabe im griechischen Alphabet; als Zahlzeichen τ' = 300, aber ,τ = 300000. In Handschriften und ältern Drucken findet sich auch die Form Τ . Bei Doriern u. Aeolern tritt es für σ ein, τύ für σύ ...

Wörterbucheintrag Griechisch-Deutsch zu »Τ, τ, ταῦ«. Wilhelm Pape: Handwörterbuch der griechischen Sprache. Braunschweig 1914, Band 2, S. 1062-1063.
τα-μάλιστα

τα-μάλιστα [Pape-1880]

τα-μάλιστα , adv ., statt τὰ μάλιστα , = μάλιστα .

Wörterbucheintrag Griechisch-Deutsch zu »τα-μάλιστα«. Wilhelm Pape: Handwörterbuch der griechischen Sprache. Braunschweig 1914, Band 2, S. 1065.
τα-πρῶτα

τα-πρῶτα [Pape-1880]

τα-πρῶτα , adv ., statt τὰ πρῶτα , zuerst , Il . 1, 6 u. sonst.

Wörterbucheintrag Griechisch-Deutsch zu »τα-πρῶτα«. Wilhelm Pape: Handwörterbuch der griechischen Sprache. Braunschweig 1914, Band 2, S. 1069.
ταβαίτας

ταβαίτας [Pape-1880]

ταβαίτας , ὁ , ein hölzerner Becher, persisch, Amyntas bei Ath . XI, 500 c.

Wörterbucheintrag Griechisch-Deutsch zu »ταβαίτας«. Wilhelm Pape: Handwörterbuch der griechischen Sprache. Braunschweig 1914, Band 2, S. 1063.
τάβαλα

τάβαλα [Pape-1880]

τάβαλα , τά , pers. statt τύμπανα , die Pauken, Hesych .

Wörterbucheintrag Griechisch-Deutsch zu »τάβαλα«. Wilhelm Pape: Handwörterbuch der griechischen Sprache. Braunschweig 1914, Band 2, S. 1063.
τάβλα

τάβλα [Pape-1880]

τάβλα , ἡ , das Spiel- od. Würfelbrett, aus dem lat. tabula gebildet, VLL.

Wörterbucheintrag Griechisch-Deutsch zu »τάβλα«. Wilhelm Pape: Handwörterbuch der griechischen Sprache. Braunschweig 1914, Band 2, S. 1063.
ταβλίζω

ταβλίζω [Pape-1880]

ταβλίζω , Würfel spielen, VLL.

Wörterbucheintrag Griechisch-Deutsch zu »ταβλίζω«. Wilhelm Pape: Handwörterbuch der griechischen Sprache. Braunschweig 1914, Band 2, S. 1063.
ταβλιόπη

ταβλιόπη [Pape-1880]

ταβλιόπη , ἡ , nach Καλλιόπη kom. gebildetes Wort, das Würfelspiel, Pallad . 53 (XI, 373).

Wörterbucheintrag Griechisch-Deutsch zu »ταβλιόπη«. Wilhelm Pape: Handwörterbuch der griechischen Sprache. Braunschweig 1914, Band 2, S. 1063.
ταβλιστήριον

ταβλιστήριον [Pape-1880]

ταβλιστήριον , τό , der Ort, wo mit Würfeln gespielt wird, VLL.

Wörterbucheintrag Griechisch-Deutsch zu »ταβλιστήριον«. Wilhelm Pape: Handwörterbuch der griechischen Sprache. Braunschweig 1914, Band 2, S. 1063.
ταβλιστής

ταβλιστής [Pape-1880]

ταβλιστής , ὁ , der Würfelspieler, Sp .

Wörterbucheintrag Griechisch-Deutsch zu »ταβλιστής«. Wilhelm Pape: Handwörterbuch der griechischen Sprache. Braunschweig 1914, Band 2, S. 1063.
ταβυρίτης

ταβυρίτης [Pape-1880]

ταβυρίτης , ὁ , f. L. = ἀταβυρίτης .

Wörterbucheintrag Griechisch-Deutsch zu »ταβυρίτης«. Wilhelm Pape: Handwörterbuch der griechischen Sprache. Braunschweig 1914, Band 2, S. 1063.
ταγ-οῦχος

ταγ-οῦχος [Pape-1880]

ταγ-οῦχος , ὁ , der die Herrschaft hat, Machthaber, Befehlshaber, Aesch. Eum . 286, wo α kurz ist; daß man deshalb nicht zu ändern hat, zeigt die Bemerkung zu ταγός .

Wörterbucheintrag Griechisch-Deutsch zu »ταγ-οῦχος«. Wilhelm Pape: Handwörterbuch der griechischen Sprache. Braunschweig 1914, Band 2, S. 1063.
τἀγαθά

τἀγαθά [Pape-1880]

τἀγαθά , att. zsgzgn statt τὰ ἀγαϑά .

Wörterbucheintrag Griechisch-Deutsch zu »τἀγαθά«. Wilhelm Pape: Handwörterbuch der griechischen Sprache. Braunschweig 1914, Band 2, S. 1063.
ταγαῖος

ταγαῖος [Pape-1880]

ταγαῖος , befohlen, auf Befehl gethan, thuend, Hesych .

Wörterbucheintrag Griechisch-Deutsch zu »ταγαῖος«. Wilhelm Pape: Handwörterbuch der griechischen Sprache. Braunschweig 1914, Band 2, S. 1063.
ταγγή

ταγγή [Pape-1880]

ταγγή , ἡ , auch τάγγος, τό , 1) das Ranzigsein, -werden. Daher – 2) eine Art Geschwulst, Hippocr . u. sp. Medic .

Wörterbucheintrag Griechisch-Deutsch zu »ταγγή«. Wilhelm Pape: Handwörterbuch der griechischen Sprache. Braunschweig 1914, Band 2, S. 1063.
ταγγίασις

ταγγίασις [Pape-1880]

ταγγίασις , ἡ , = Vorigem, sp. Medic .

Wörterbucheintrag Griechisch-Deutsch zu »ταγγίασις«. Wilhelm Pape: Handwörterbuch der griechischen Sprache. Braunschweig 1914, Band 2, S. 1063.
ταγγίζω

ταγγίζω [Pape-1880]

ταγγίζω , ranzig sein, werden, sp. Medic . u. Geopon .

Wörterbucheintrag Griechisch-Deutsch zu »ταγγίζω«. Wilhelm Pape: Handwörterbuch der griechischen Sprache. Braunschweig 1914, Band 2, S. 1063.
τάγγος

τάγγος [Pape-1880]

τάγγος , τό , = ταγγή , zw.

Wörterbucheintrag Griechisch-Deutsch zu »τάγγος«. Wilhelm Pape: Handwörterbuch der griechischen Sprache. Braunschweig 1914, Band 2, S. 1063.

Artikel 86.594 - 86.613

Buchempfehlung

Stifter, Adalbert

Bunte Steine. Ein Festgeschenk 1852

Bunte Steine. Ein Festgeschenk 1852

Noch in der Berufungsphase zum Schulrat veröffentlicht Stifter 1853 seine Sammlung von sechs Erzählungen »Bunte Steine«. In der berühmten Vorrede bekennt er, Dichtung sei für ihn nach der Religion das Höchste auf Erden. Das sanfte Gesetz des natürlichen Lebens schwebt über der idyllischen Welt seiner Erzählungen, in denen überraschende Gefahren und ausweglose Situationen lauern, denen nur durch das sittlich Notwendige zu entkommen ist.

230 Seiten, 9.60 Euro

Im Buch blättern
Ansehen bei Amazon

Buchempfehlung

Geschichten aus dem Sturm und Drang. Sechs Erzählungen

Geschichten aus dem Sturm und Drang. Sechs Erzählungen

Zwischen 1765 und 1785 geht ein Ruck durch die deutsche Literatur. Sehr junge Autoren lehnen sich auf gegen den belehrenden Charakter der - die damalige Geisteskultur beherrschenden - Aufklärung. Mit Fantasie und Gemütskraft stürmen und drängen sie gegen die Moralvorstellungen des Feudalsystems, setzen Gefühl vor Verstand und fordern die Selbstständigkeit des Originalgenies. Michael Holzinger hat sechs eindrucksvolle Erzählungen von wütenden, jungen Männern des 18. Jahrhunderts ausgewählt.

468 Seiten, 19.80 Euro

Ansehen bei Amazon