Gesellschaft für vervielfältigende Kunst

[721] Gesellschaft für vervielfältigende Kunst, ein 1871 in Wien zur Förderung aller Zweige der graphischen Künste gegründeter Verein, der zurzeit (1904) 100 Gründer und etwa 1200 Mitglieder umfaßt. Die Gründer zahlen einen jährlichen Beitrag von 100 oder einen einmaligen Beitrag von 2000 Mk., die Mitglieder einen jährlichen Beitrag von 30 Mk. An der Spitze der G. steht ein Kuratorium, dessen Präsident Graf Abensperg-Traun ist, und ein Verwaltungsrat, dessen Präsident L. v. Wieser bis zu seinem Tode (1902) war und gegenwärtig (1904) Regierungsrat E. Leisching ist. Die Mitglieder erhalten das Publikationsorgan der G., die seit 1879 erscheinende Zeitschrift »Die graphischen Künste« mit einer Beilage »Mitteilungen der G. s. v. K.« und seit 1897 mit Beigabe einer »Jahresmappe« mit 6 Originalblättern und von Prämienblättern, und haben außerdem gewisse Anrechte und Vorzugspreise für die außerordentlichen Veröffentlichungen der G. Außer mehreren Sonderabzügen aus den »Graphischen Künsten« sind davon hervorzuheben: das »Galeriewerk« älterer und neuerer Meister mit Blättern hervorragender Stecher, »Die Landesgemäldegalerie in Budapest«, Rethels »Hannibalzug«, »Die Galerie Schack«, »Die vervielfältigende Kunst der Gegenwart« (Holzschnitt, Kupferstich, Radierung, Lithographie, 4 Bde.), »Der Kupferstich in der Schule und unter[721] dem Einfluß des Rubens«, »Original-Radierungen Düsseldorfer Künstler« (Bd. 1–5), »Die Theater Wiens«, »Hausschatz älterer Kunst«, »Die Gemäldesammlung des Herrn R. Kann in Paris« u. »Geschichte des deutschen, niederländischen und französischen Kupferstichs im 15. Jahrhundert«. Unter den einzeln erschienenen Kupferstichen sind besonders Raffaels Schule von Athen von L. Jacoby und Holbeins Madonna des Bürgermeisters Meyer von D. Raab hervorzuheben. Die G. hat eine eigne Kupferdruckerei und galvanoplastische Anstalt. Vgl. v. Lützow, Geschichte der G. s. v. K. 1871–1895 (Wien 1895).

Quelle:
Meyers Großes Konversations-Lexikon, Band 7. Leipzig 1907, S. 721-722.
Lizenz:
Faksimiles:
721 | 722
Kategorien:
Ähnliche Einträge in anderen Lexika

Adelung-1793: Gesellschaft, die · Religions-Gesellschaft, die · Radier-Kunst, die · Probier-Kunst, die · Kunst, die · Für

Brockhaus-1809: Arcadische Gesellschaft · Die Arkadische Gesellschaft (Arcadia) · Die fruchtbringende Gesellschaft · Die schwarze Kunst

Brockhaus-1837: Gesellschaft · Schwarze Kunst · Niederländische Kunst, Literatur, Sprache und Wissenschaft · Spanische Sprache, Literatur und Kunst · Schwedische Literatur, Wissenschaft und Kunst · Französische Kunst, Literatur und Wissenschaft · Deutsche Kunst, Literatur und Wissenschaft · Kunst · Italienische Kunst, Literatur und Wissenschaft

Brockhaus-1911: Gesellschaft für soziale Reform · Deutsche Gesellschaft für ethische Kultur · Verlagsanstalt für Kunst und Wissenschaft · Gesellschaft der Freunde · Gesellschaft · Deutsch-Ostafrikanische Gesellschaft · Fruchtbringende Gesellschaft · Haager Gesellschaft · Ostafrikanische Gesellschaft · Stille Gesellschaft · Gesellschaft Jesu · Gesellschaft mit beschränkter Haftung · Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger · Britisch-Südafrikanische Gesellschaft · Niederländische Kunst · Kunst [2] · Persische Kunst · Alexandrinische Kunst · Italienische Kunst · Islamitische Kunst · Kunst · Japanische Kunst · Skandinavische Kunst · Schwedische Kunst · Ägyptische Kunst · Spanische Kunst · Römische Kunst · Äginetische Kunst · Schwarze Kunst · Russische Kunst · Chinesische Kunst · Französische Kunst · Arabische Kunst · Byzantinische Kunst · Christliche Kunst · Dänische Kunst · Englische Kunst · Deutsche Kunst · Altchristliche Kunst · Griechische Kunst · Indische Kunst · Holländische Kunst · Griechisch-Römische Kunst · Amerikanische Kunst · Volksverein für das katholische Deutschland · Warenhaus für Armee und Marine · X für ein U machen · Warenhaus für deutsche Beamte · Institut für archäologische Korrespondenz

DamenConvLex-1834: Gesellschaft · Griechenland (Kunst) · Italien Kunst) · Frankreich (Kunst) · Abbilden (Kunst) · Bildende Kunst · England (Kunst)

Eisler-1904: Für-sich-sein · Beweise für das Dasein Gottes · An-und-für-sich-sein

Goetzinger-1885: Fruchtbringende Gesellschaft oder Palmenorden

Herder-1854: Gesellschaft · Gesellschaft Jesu · Haager Gesellschaft · Afrikanische Handels-Gesellschaft · Fruchtbringende Gesellschaft · Stille Gesellschaft · Fur

Lueger-1904: Kühler für Maische · Krane für Massentransport [2] · Krane für Massentransport [1] · Schieber für Gasbeleuchtung · Normalprofile für Walzeisen · Motoren für Luftfahrzeuge · Karten für Luftfahrer · Ehrenfriedhöfe für Krieger · Dampfleitungen für Schiffe · Akkumulatoren für Elektrizität · Kabel für Brücken · Hafen für Luftfahrzeuge · Gleise für Straßenfuhrwerke

Meyers-1905: Gesellschaft für soziale Reform · Gesellschaft für deutsche Kolonisation · Gesellschaft für Verbreitung christlicher Bildung · Gesellschaft für Verbreitung von Volksbildung · Deutsche Gesellschaft für die wissenschaftliche Erforschung Anatoliens · Gesellschaft für Arbeiterschutz · Gesellschaft für deutsche Erziehungs- und Schulgeschichte · Deutsche Erziehungs- und Schulgeschichte, Gesellschaft für · Maximiliansorden für Kunst und Wissenschaft · Zeitschrift für bildende Kunst · Englisch-Südafrikanische Gesellschaft · Anonȳme Gesellschaft · Gesellschaft des heiligen Herzens Jesu · Englisch-Ostafrikanische Gesellschaft · Esotērische Gesellschaft · Freunde, Gesellschaft der · Fruchtbringende Gesellschaft · Gesellschaft a conto metà · Evangelische Gesellschaft · Gesellschaft der Bibliophilen · Dante-Gesellschaft · Astronomische Gesellschaft · Bach-Gesellschaft · Britisch-Südafrikanische Gesellschaft · Brüder von der Gesellschaft des Heiligen Geistes · Deutsche Gesellschaft zur Beförderung rationeller Malverfahren · Deutsche Morgenländische Gesellschaft · Arundel-Gesellschaft · Deutsch-Asiatische Gesellschaft · Deutsch-Ostafrikanische Gesellschaft · Fur seal · Fürsorge für entlassene Sträflinge · Gärungsgewerbe und Stärkefabrikation, Institut für · Bund für Bodenbesitzreform · Bundesamt für das Heimatwesen · Dar Für · Botanische Zentralstelle für die Kolonien · Arzneibuch für das Deutsche Reich · Asyle für Obdachlose · Bochumer Verein für Bergbau und Gußstahlfabrikation · Für fremde Rechnung · Für Rechnung eines andern · Für Rechnung, wen es angeht · Freie Bühne für modernes Leben · Ehrenzeichen für 1870/71 · Einer für alle · Evangelische Missionsgesellschaft für Deutsch-Ostafrika

Pierer-1857: Maximiliansorden für Kunst u. Wissenschaft

Buchempfehlung

Hoffmann von Fallersleben, August Heinrich

Deutsche Lieder aus der Schweiz

Deutsche Lieder aus der Schweiz

»In der jetzigen Zeit, nicht der Völkerwanderung nach Außen, sondern der Völkerregungen nach Innen, wo Welttheile einander bewegen und ein Land um das andre zum Vaterlande reift, wird auch der Dichter mit fortgezogen und wenigstens das Herz will mit schlagen helfen. Wahrlich! man kann nicht anders, und ich achte keinen Mann, der sich jetzo blos der Kunst zuwendet, ohne die Kunst selbst gegen die Zeit zu kehren.« schreibt Jean Paul in dem der Ausgabe vorangestellten Motto. Eines der rund einhundert Lieder, die Hoffmann von Fallersleben 1843 anonym herausgibt, wird zur deutschen Nationalhymne werden.

90 Seiten, 5.80 Euro

Im Buch blättern
Ansehen bei Amazon