Luise Hensel

Gedichte

Lieder (Ausgabe von 1879)

Einzelne Lieder wurden seit 1818, zunächst anonym bzw. unter dem Pseudonym »Ludwiga« oder unter dem Namen von Clemens Brentano, in verschiedenen Sammlungen veröffentlicht, u. a. in Friedrich Försters »Sängerfahrt« (1818), in Melchior von Diepenbrocks »Geistlichem Blumenstrauß aus spanischen und deutschen Dichtergärten« (1829), in Hermann Kletkes »Geistlicher Blumenlese aus deutschen Dichtern von Novalis bis auf die Gegenwart« (1841) und in der von Hermann Kletke herausgegebenen Sammlung »Gedichte von Luise und Wilhelmine Hensel« (1857). Erstdruck der Gesamtausgabe, herausgegeben von Christoph Bernhard Schlüter: Paderborn (Ferdinand Schöningh) 1869. Die vorliegende Edition folgt der vierten, unmittelbar nach Luise Hensels Tod erschienenen Auflage dieser Gesamtausgabe: Paderborn (Ferdinand Schöningh) 1879, die in der »Nachlese« erstmals eine Auswahl aus den Jugendgedichten veröffentlichte.

[Lieder]

Stilles Gotteslob

Entstanden 1814.

Todtenfeier

Entstanden im Herbst 1814.

Heimweh

Entstanden im Dezember 1813.

Jesus in der h. Schrift

Entstanden 1815.

Die Kinder in der Fremde

Entstanden 1815.

Ein Friedensort

Entstanden 1814.

Blick auf!

Entstanden 1815.

Sehnsucht nach Ruhe

Entstanden im Herbst 1815.

Die Flucht der Zeit

Entstanden 1815.

An's eigne Herz

Entstanden 1815.

Kreislauf der Dinge

Entstanden 1816/1818.

Die Siebenzehnjährige auf dem Balle

Entstanden 1815.

Die Wahl des Liebsten

Entstanden 1816.

Selbsterforschung am Abend

Entstanden 1816.

Hingebung

Entstanden 1816.

Kindeslallen

Entstanden 1816.

Gebet um Beharrlichkeit

Entstanden 1816.

Untreue, Reue, neue Treue

Entstanden 1816.

Hinweisung

Entstanden 1815.

Sursum Corda!

Entstanden 1816.

Stark in Ihm!

Entstanden 1815.

Herr, hilf mir auf, daß ich meinen Feinden vergelte!

Entstanden 1816.

In schwerer Krankheit

Entstanden im Spätherbst 1816.

Reiseplan

Entstanden 1816.

Nachtgebet

Entstanden im Herbst 1816.

Rath von Oben

Entstanden 1817.

Heil im Schmerz

Entstanden 1817.

Jenseits!

Entstanden 1817.

Guter Rath

Entstanden 1817.

Mein Gott! Mein Gott! Wie hast Du mich verlassen!

Entstanden 1817.

Immer - Nimmer

Entstanden im Herbst 1817.

Ergebung

Entstanden 1817.

Wen ich liebe

Entstanden 1817.

Ja

Entstanden 1817.

Am Neujahrstage 1818

Entstanden 1818.

Vertrauen

Entstanden 1818.

Ostermorgen 1818

Entstanden 1818.

Osterfreude 1818

Entstanden 1818.

Als Hannchen wählte

Entstanden im Frühling 1818.

Das Keimchen

Entstanden im Frühjahr 1818.

Erwägung

Entstanden 1818.

Blick nach innen

Entstanden 1818.

Glaubenskampf

Entstanden 1818.

Hingabe an Gott

Entstanden im Herbst 1818.

Hinweg von ihr! Hinauf zu Dir!

Entstanden 1818.

Crux ave!

Entstanden 1818.

Angstruf

Entstanden am 1. Januar 1819.

Hingabe

Entstanden im Januar 1819.

Dank und Bitte

Entstanden 1819.

Kein Rückblick

Entstanden im Sommer 1819.

Zug der Liebe

Entstanden im Sommer 1819.

Was gebe ich Ihm?

Entstanden im Sommer 1819.

Heimath

Entstanden 1819.

Aschermittwoch

Entstanden 1820.

Vertrauen

Entstanden 1820.

Jesu Herz

Entstanden 1820.

Entschluß

Entstanden 1820.

Unbegreiflich

Entstanden 1820.

Die Bäume

Entstanden 1821.

Trost in Jesus

Entstanden 1822.

Kindesgruß von drüben

Entstanden 1823.

Dies venit, dies tua

Entstanden 1823

An die geliebte Heimgegangene

Entstanden 1824.

An ihrem Grabe

Entstanden 1825

Vorüber - Hinüber

Entstanden im Sommer 1826.

Pilgerlauf

Entstanden am 30. März 1832.

Einer Kleinmüthigen

Entstanden 1833.

»Die Eine dem Einen.«

Entstanden 1853.

[Der jener Welten ungeahnte Zahl]

Entstanden 1853.

Drei Feinde

Entstanden 1853.

»Lobet den Herrn, all ihr Werke des Herrn.«

Entstanden 1855.

Blick auf Ihn

Entstanden 1858.

»Die Liebe ist nicht geliebt.«

Entstanden 1858.

Wachtelruf

Entstanden 1862.

Fasten 1867

Entstanden 1867.

Aufforderung

Entstanden 1867.

Für Dich, mit Dir, um Dich

Entstanden 1868.

Sulamith

Verbirg Dein Antlitz nicht vor mir

Entstanden 1819.

Innere Einsamkeit

Entstanden am 19. März 1820.

Antwort

Entstanden im Frühjahr 1820.

Laßt mich allein

Entstanden im Frühjahr 1820.

Stilles Erwarten

Entstanden im Herbst 1820.

Im h. Grabe

Entstanden 1821.

Wie anders nun!

Entstanden 1821.

Er grüßt dich überall

Entstanden 1821.

Ich schaue nach den Bergen

Entstanden 1822.

Trost im Klagen

Entstanden 1823.

Krippenlieder

Krippenlied

Entstanden 1817.

Das Kind beim Jesuskinde

Entstanden 1818.

Gruß dem Kindlein

Entstanden 1818.

Krippenfreude

Entstanden 1854.

Sacrament

In einer Dorfkirche

Entstanden 1856.

O wie süß ist Dein Geist!

Entstehungszeit unbekannt.

Bei der Frohnleichnams-Prozession

Entstanden 1820.

Unser täglich Brod gieb uns heute

Entstehungszeit unbekannt.

»Die Gesunden bedürfen des Arztes nicht, sondern die Kranken.«

Entstehungszeit unbekannt.

»Er machte eine Geißel von Stricken und trieb hinaus«

Entstehungszeit unbekannt.

Viaticum

Entstehungszeit unbekannt.

»Siehe, ich bin bei euch alle Tage«

Entstehungszeit unbekannt.

Mein Emmaus

Entstanden im Sommer 1869.

Maria

Der süßesten Mutter

Entstanden 1816.

Maria hilf!

Entstanden 1816.

Ave maris stella!

Entstanden 1818.

Mariä Himmelfahrt

Entstanden 1818.

Ave Maria!

Entstanden 1819.

Maria

Entstanden 1823.

Gruß

Entstanden 1823.

Mariä Heimsuchung

Entstehungszeit unbekannt.

Consolatrix afflictorum

Entstehungszeit unbekannt. Die beiden Schlußstrophen stammen aus einer früheren Handschrift der Dichterin.

Rosa mystica

Entstehungszeit unbekannt.

Vor dem Vesperbilde

Entstanden 1854.

Nur Eine

Entstehungszeit unbekannt.

Die Heiligen

Die heiligen Martyrer

Entstanden 1817.

Perpetua

Entstanden 1817.

An St. Maria Magdalena

Entstanden am 7. Dezember 1818.

An den h. Aloysius

Entstanden am 21. Juni 1820.

Einem Taufkinde

Entstanden 1820.

Erzählendes

Der Kirchenraub in der St. Anna-Capelle

Entstehungszeit unbekannt.

Die arme Näherin

Entstehungszeit unbekannt.

Romanze

Entstanden 1830.

Gott - Amen

Entstanden 1853.

Anne-Marie

Entstehungszeit unbekannt.

Zwei schöne alte Dichtungen

1. Maria

1. Maria [Übersetzung]

Entstehungszeit unbekannt.

2. De zeile und de werlt

2. Die Seele und die Welt [Übersetzung]

Entstehungszeit unbekannt.

Anhang

Will keine Blumen mehr

Entstanden 1814.

Die Jahreslose

Entstanden 1815.

Dem Bruder zum 6. Juli

Entstanden 1823.

Das Vöglein im Käfig

Entstanden im Sommer 1826.

Antwort der Schwester

Entstanden 1828.

Scheidegruß

Entstanden im Sommer 1856.

Gruß an den Bruder zum 6. Juli

Entstanden 1857.

Dem Bruder

Entstanden am 14. Mai 1858.

Dem Bruder zum 6. Juli

Entstanden 1858.

Des Bruders letztes Lied

Entstanden im Dezember 1861.)

Der Gang zum Grabe

Entstanden 1864.

Der Schwester zum Geburtstage

Entstanden am 11. September 1820.

Bettelgang mit der Schwester

Entstanden 1857.

Der Mutter zum 26. August

Entstanden 1820.

Der fernen Luise zum 30. März

Entstanden 1826.

Antwort der Tochter

Entstanden 1826.

Der lieben alten Mutter

Entstehungszeit unbekannt.

Ein kleines Liederspiel

Entstanden am 16. Dezember 1819.

Gruß zum 4. November

Entstanden 1823.

Abschied von der mütterlichen Freundin

Entstanden 1824.

Blumengruß zum 23. November

Entstanden 1841.

Mein Blümchen

Entstanden 1812.

Dahin

Entstanden 1813.

Im Namen Minchen's v.B.

Entstanden 1814.

Nächtliches Wiegenlied

Entstanden im Winter 1817.

Ein Waislein und ein krankes Herz in Schlaf zu wiegen

Entstanden im Winter 1817.

Dem gekränkten Freunde

Entstanden 1825.

Einem Ungläubigen

Entstehungszeit unbekannt.

Ein Rosengrab

Entstanden 1815.

Nach 30 Jahren

Entstanden 1845.

Der bewährten Freundin

Entstanden 1831.

Wann? Wie? Wo?

Entstehungszeit unbekannt.

Ein wunderlich Lied

Entstanden 1814

1848

Entstanden 1848.

Melchior v. Diepenbrock

Entstanden 1853.

Raupenleben

Entstanden 1851.

Warum so früh verblüht?

Entstanden 1816.

Gruß dem Kränzchen

Entstanden 1859.

Dank dem Herrn

Entstehungszeit unbekannt.

Was du noch zu thun hast

Entstanden 1853.

Herbst-Seufzer

Entstanden 1812.

Spät-Rosenknösplein

Entstanden 1814.

Kein Frühling mehr

Entstanden 1813.

Herbst-Stimmung

Entstanden 1812-1815.

Der Vertraute

Entstanden 1812-1815.

Rastlos

Entstanden 1816-1818.

Die Aloë des Thürmers

Entstehungszeit unbekannt.

Der Pilgergang nach Golgatha

Entstanden 1816-1818. Das Gedicht enthält nach einer Bemerkung von Luise Hensel bedeutende Zusätze von Clemens Brentano.

Reicher Ersatz

Entstanden 1814.

Wiegenlied. 1813

Entstanden 1813. Die beiden letzten Strophen stammen von Clemens Brentano.

Einem Cellisten zur Silberhochzeit

Entstehungszeit unbekannt.

Dank

Entstanden 1851.

Zwei Leichen

Entstehungszeit unbekannt.

Zur 50jährigen Jubelfeier einer Klosterfrau

Entstanden im Juli 1875.

Nachlese

Schneelust

Entstanden 1813.

An eine Gespielin

Entstanden 1812.

Lied

Entstanden im Sommer 1813.

Schlachtgesang der Frauen

Entstanden 1813.

Des Lauten-Mädchens Klage

Entstanden 1813.

Lied

Entstanden 1813.

Fragmente

Entstanden 1813.

An meinen Bruder

Entstanden 1814.

Blumen für meinen Wilhelm

Entstanden 1815.

Lieder aus dem Nachlaß

Erstdruck in Frank Spiecker: Luise Hensel als Dichterin, Evanston (Northwestern University) 1936.

Buchempfehlung

Jean Paul

Des Luftschiffers Giannozzo Seebuch

Des Luftschiffers Giannozzo Seebuch

Als »Komischer Anhang« 1801 seinem Roman »Titan« beigegeben, beschreibt Jean Paul die vierzehn Fahrten seines Luftschiffers Giannozzos, die er mit folgenden Worten einleitet: »Trefft ihr einen Schwarzkopf in grünem Mantel einmal auf der Erde, und zwar so, daß er den Hals gebrochen: so tragt ihn in eure Kirchenbücher unter dem Namen Giannozzo ein; und gebt dieses Luft-Schiffs-Journal von ihm unter dem Titel ›Almanach für Matrosen, wie sie sein sollten‹ heraus.«

72 Seiten, 4.80 Euro

Im Buch blättern
Ansehen bei Amazon

Buchempfehlung

Große Erzählungen der Frühromantik

Große Erzählungen der Frühromantik

1799 schreibt Novalis seinen Heinrich von Ofterdingen und schafft mit der blauen Blume, nach der der Jüngling sich sehnt, das Symbol einer der wirkungsmächtigsten Epochen unseres Kulturkreises. Ricarda Huch wird dazu viel später bemerken: »Die blaue Blume ist aber das, was jeder sucht, ohne es selbst zu wissen, nenne man es nun Gott, Ewigkeit oder Liebe.« Diese und fünf weitere große Erzählungen der Frühromantik hat Michael Holzinger für diese Leseausgabe ausgewählt.

396 Seiten, 19.80 Euro

Ansehen bei Amazon