Friedrich Hebbel

Gedichte

Gedichte (Ausgabe letzter Hand)

Ausgabe letzter Hand: Gedichte von Friedrich Hebbel. – Gesammt-Ausgabe, stark vermehrt und verbessert, Stuttgart (Cotta) 1857. Die meisten Gedichte erschienen zuerst in Zeitungen, Zeitschriften oder Almanachen bzw. in Hebbels Sammlungen: Gedichte, Hamburg (Hoffmann und Campe) 1842, und Neue Gedichte, Leipzig (J.J. Weber) 1848.

Lieder

Nachtlied

Entstanden 1836.

Sturmabend

Entstanden 1841.

Das letzte Glas

Entstanden 1836.

Der junge Schiffer

Entstanden 1836.

Vorwärts

Entstanden 1847.

Knabentod

Entstanden 1838.

Schiffers Abschied

Entstanden 1842.

Zu Pferd! Zu Pferd!

Entstanden 1839.

Requiem

Entstanden 1840.

Ein nächtliches Echo

Nicht datiert.

Lied

Entstanden 1844.

Das Vöglein

Entstanden 1838.

Scheidelieder

Entstanden 1837 (Nr. 1) und 1839 (Nr.2).

Frühlingslied

Entstanden 1838.

Das erste Zechgelag

Entstanden 1856.

Balladen und Verwandtes

Liebeszauber

Entstanden 1844.

Ein Dithmarsischer Bauer

Entstanden 1853.

Der Haideknabe

Entstanden 1844.

Vater unser

Entstanden 1839.

Die Polen sollen leben

Entstanden 1841.

Schön Hedwig

Entstanden 1838.

's ist Mitternacht

Entstanden 1843.

Der Maler

Entstanden 1835.

Die Spanierin

Entstanden 1841.

Virgo et Mater

Entstanden 1841.

Die junge Mutter

Entstanden 1841.

Das Kind am Brunnen

Entstanden 1841.

Das Bettelmädchen

Entstanden 1841.

Die heilige Drei

Entstanden 1852.

Die treuen Brüder

Entstanden 1838.

Die Odaliske

Entstanden 1853.

Das Kind

Entstanden 1834.

Das Korn auf dem Dache

Entstanden 1853.

Husaren-Werbung

Entstanden 1856.

Vermischte Gedichte

Aus der Kindheit

Entstanden 1843.

Der Schmetterling

Entstanden 1833.

Bubensonntag

Entstanden 1836.

Ein frühes Liebesleben

1. Die Jungfrau

Entstanden 1833.

2. Kampf

Entstanden 1856.

3. Sieg

Entstanden 1856.

4. Glück

Entstanden 1856.

5. Der Tod

Entstanden 1856.

6. Spuk

Entstanden 1836.

7. Nachruf

Entstanden 1834.

8. Süße Täuschung

Entstanden 1834.

9. Nachts

Entstanden 1834.

10. Offenbarung

Entstanden 1835.

11. Nachklang

Entstanden 1834 oder 1856.

Auf eine Unbekannte

Entstanden 1836.

Auf ein altes Mädchen

Entstanden 1835.

An Hedwig

Entstanden 1837.

Liebesprobe

Entstanden 1854.

Auf die Genesung eines schönen Mädchens

Entstanden 1845.

Tändelei

Entstanden 1836.

Einziges Geschiedensein

Entstanden 1837.

Neue Liebe

Entstanden 1841.

Sie seh'n sich nicht wieder

Entstanden 1841.

Auf ein erröthendes junges Mädchen

Entstanden 1844.

Ich und Du

Entstanden 1843.

Letzter Gruß

Entstanden 1843.

Stanzen auf ein Sicilianisches Schwesterpaar

Entstanden 1845.

Das Opfer des Frühlings

Entstanden 1845.

Waldbilder

Entstanden 1838 (Nr. 4) und 1843 (Nr. 1-3).

Abendgefühl

Entstanden 1838.

Nachtgefühl

Entstanden 1836.

Nächtlicher Gruß

Entstanden 1836.

Vorfrühling

Entstanden 1837.

Die Rosen

Entstanden 1844.

Sommerbild

Entstanden 1844.

Ein Bild aus Reichenau

Entstanden 1847 oder 1848.

Herbstgefühl

Entstanden 1836.

Spatziergang am Herbstabend

Entstanden 1836.

Herbstbild

Entstanden 1852.

Das Mädchen im Kampf mit sich selbst

Entstanden 1839 (Nr. 1) und 1845 (Nr. 2).

An einen Freund

Entstanden 1845.

Eine Pflicht

Entstanden 1845.

Höchstes Gebot

Entstanden 1836.

Mahnung

Entstanden 1836.

An die Jünglinge

Entstanden 1839.

Adams Opfer

Entstanden 1839.

Der Baum in der Wüste

Entstanden 1839.

Erquickung

Entstanden 1836.

In das Album meiner Frau

Entstanden 1853.

Großmutter

Entstanden 1836.

Ein Spatziergang in Paris

Entstanden 1844.

Ein Geburtstag auf der Reise

Entstanden 1852.

Auf dem Meer

Entstanden 1842.

Proteus

Entstanden 1834.

Zwei Wandrer

Entstanden 1837.

Erleuchtung

Entstanden 1836.

Geburtsnacht-Traum

Entstanden 1835.

Dämmer-Empfindung

Entstanden 1843.

Reminiscenz

Entstanden 1843.

Rose und Lilie

Entstanden 1841.

Blume und Duft

Entstanden 1838.

Der Sonnen-Jüngling

Entstanden 1839.

Horn und Flöte

Entstanden 1835.

Der Kranke

Entstanden 1838.

Das Grab

Entstanden 1837.

Die Schönheit der Welt

Entstanden 1849.

Das Hermelin

Entstanden 1856.

Morgen und Abend

Entstanden 1834.

An ein weinendes Kind

Entstanden 1839.

Die Unschuld

Entstanden 1842.

An den Tod

Entstanden 1837.

Das alte Haus

Entstanden 1834.

Memento vivere

Entstanden 1836 oder 1837.

Das Haus am Meer

Entstanden 1838.

Unter'm Baum

Entstanden 1840.

Versöhnung

Entstanden 1836.

Auf ein schlummerndes Kind

Entstanden 1835.

Alte Widmung dieser Gedichte

Entstanden 1841.

Winterreise

Entstanden 1839.

Sommerreise

Entstanden 1839.

Die Rosen im Süden

Entstanden 1845.

Die Kirmeß

Entstanden 1844.

Gebet

Entstanden 1843.

Das Mädchen Nachts vor'm Spiegel

Entstanden 1845.

Thorwaldsens Ganymed und der Adler

Entstanden 1843.

Meeresleuchten

Entstanden 1845.

Auf die Deutsche Künstlerin

Entstanden 1850.

Auf die Sixtinische Madonna

Entstanden 1851.

Meisenglück

Entstanden 1856.

Der beste Liebesbrief

Entstanden 1856.

Die Weihe der Nacht

Entstanden 1840.

Das Venerabile in der Nacht

Entstanden 1845.

Dem Schmerz sein Recht

1. [Ewiger, der du in Tiefen wohnest]

Entstanden 1840.

2. [Liegt Einer schwer gefangen]

Entstanden 1836.

3. [Alle Wunden hören auf, zu bluten]

Entstanden 1844.

4. [Schlafen, Schlafen, Nichts, als Schlafen!]

Entstanden 1836.

5. [Gott weiß, wie tief der Meeresgrund]

Entstanden 1841.

6. [Natur, du kannst mich nicht vernichten]

Entstanden 1844.

7. [Und mußt du denn, trotz Kraft und Muth]

Entstanden 1836.

8. [Geht stumm an dir vorbei die Welt]

Entstanden 1839.

9. [Es grüßt dich wohl ein Augenblick]

Entstanden 1837.

10. [Unergründlicher Schmerz!]

Entstanden 1841.

11. [Den bängsten Traum begleitet]

Entstanden 1856.

Des Dichters Testament

Das abgeschiedene Kind an seine Mutter

Entstanden 1843.

Prolog zu Goethes hundertjähriger Geburtsfeier

Entstanden 1849.

Die Erde und der Mensch

Entstanden 1848.

An des Kaisers von Oesterreich Majestät

Entstanden 1853.

Sonette

An eine Römerin

Entstanden 1845.

Im römischen Carneval

Entstanden 1846.

Eine Mondnacht in Rom

Entstanden 1845.

Die Lerche

Entstanden 1846.

Der Wein

Entstanden 1842.

Vollendung

Entstanden 1842.

Rechtfertigung

Entstanden 1845.

Die Freiheit der Sünde

Entstanden 1845.

Schönheitsprobe

Entstanden 1845.

An Christine Engehausen

Entstanden 1846.

Doppelter Krieg

Entstanden 1845.

An den Künstler

Entstanden 1845.

Ein zweites

Entstanden 1847.

Unsere Zeit

Entstanden 1841.

Die menschliche Gesellschaft

Entstanden 1841.

Mein Päan

Entstanden 1841.

An eine edle Liebende

Entstanden 1842.

Welt und Ich

Entstanden 1842.

An die Kunst

Entstanden 1841.

Die Schönheit

Entstanden 1845.

Die Verschmähte

Entstanden 1845.

Die beiden Zecher

Entstanden 1846.

Der Mensch und die Geschichte

Entstanden 1841.

Mann und Weib

Entstanden 1842.

An ein schönes Kind

Entstanden 1842.

Das Heiligste

Entstanden 1842.

Mysterium

Entstanden 1842.

An den Aether

Entstanden 1842.

Die Sprache

Entstanden 1845.

Apollo von Belvedere

Entstanden 1845.

An meinen Freund Gurlitt

Entstanden 1845.

Juno Ludovisi

Entstanden 1845.

Ein Bild

Entstanden 1842.

Epigramme und Verwandtes

Entstanden 1845, mit Ausnahme der Gedichte »Die tragische Kunst« (1850), »Auf eine Sängerin« (1857) und »An-« (1857).

Buchempfehlung

Aristoteles

Physik

Physik

Der Schluß vom Allgemeinen auf das Besondere, vom Prinzipiellen zum Indiviudellen ist der Kern der naturphilosophischen Lehrschrift über die Grundlagen unserer Begrifflichkeit von Raum, Zeit, Bewegung und Ursache. »Nennen doch die Kinder zunächst alle Männer Vater und alle Frauen Mutter und lernen erst später zu unterscheiden.«

158 Seiten, 8.80 Euro

Im Buch blättern
Ansehen bei Amazon

Buchempfehlung

Große Erzählungen der Frühromantik

Große Erzählungen der Frühromantik

1799 schreibt Novalis seinen Heinrich von Ofterdingen und schafft mit der blauen Blume, nach der der Jüngling sich sehnt, das Symbol einer der wirkungsmächtigsten Epochen unseres Kulturkreises. Ricarda Huch wird dazu viel später bemerken: »Die blaue Blume ist aber das, was jeder sucht, ohne es selbst zu wissen, nenne man es nun Gott, Ewigkeit oder Liebe.« Diese und fünf weitere große Erzählungen der Frühromantik hat Michael Holzinger für diese Leseausgabe ausgewählt.

396 Seiten, 19.80 Euro

Ansehen bei Amazon