Georg Wickram

Das Rollwagenbüchlin

Ein neüws / vor vnerhörts Büchlein / dariñ

vil gůter schwenck vnd Historien begriffen werdē /

so man in schiffen vnd auff den wegen / deßgleichen

in scherheuseren vnnd badstuben / zů langweiligen

zeiten erzellen mag / die schweren Melancolischen

gemüter damit zů ermünderen / vor aller menigklich

Jungen vnd Alten sunder allen anstoß zů lesen vnd

zů hören / Allen Kauffleüten so die Messen hin

vnd wider brauchen / zů einer kurtzweil an

tag bracht vnd zůsamen gelesen durch

Jörg Wickrammen / Stattschreiber

zů Burckhaim / Anno 1555.

Quelle:
Georg Wickram: Werke. Band 3, Tübingen 1903.
Erstdruck: [Straßburg] 1555.
Lizenz:
Kategorien:

Buchempfehlung

Suttner, Bertha von

Memoiren

Memoiren

»Was mich einigermaßen berechtigt, meine Erlebnisse mitzuteilen, ist der Umstand, daß ich mit vielen interessanten und hervorragenden Zeitgenossen zusammengetroffen und daß meine Anteilnahme an einer Bewegung, die sich allmählich zu historischer Tragweite herausgewachsen hat, mir manchen Einblick in das politische Getriebe unserer Zeit gewährte und daß ich im ganzen also wirklich Mitteilenswertes zu sagen habe.« B.v.S.

530 Seiten, 24.80 Euro

Im Buch blättern
Ansehen bei Amazon

Buchempfehlung

Große Erzählungen der Hochromantik

Große Erzählungen der Hochromantik

Zwischen 1804 und 1815 ist Heidelberg das intellektuelle Zentrum einer Bewegung, die sich von dort aus in der Welt verbreitet. Individuelles Erleben von Idylle und Harmonie, die Innerlichkeit der Seele sind die zentralen Themen der Hochromantik als Gegenbewegung zur von der Antike inspirierten Klassik und der vernunftgetriebenen Aufklärung. Acht der ganz großen Erzählungen der Hochromantik hat Michael Holzinger für diese Leseausgabe zusammengestellt.

390 Seiten, 19.80 Euro

Ansehen bei Amazon